Browning Buck Mark .22lfb Erfahrungen???

Mitglied seit
9 Apr 2013
Beiträge
301
Gefällt mir
74
#1
Servus beinand,

ich möcht ma gern a .22 für Kurzwaffenstdnd zulegen.
Mir is da die Browning Buck Mark ins Auge gefallen.

Für um die 500€ wohl keine schlechte Wahl, sie doll sehr Präzise sein und an guten Abzug haben.
Wer hat eine und kann was dazu erzählen ?

gruas Bernhard
 
Mitglied seit
20 Feb 2012
Beiträge
5.854
Gefällt mir
1.445
#2
Eine Standard Waffe beim 22er schießen. Hier in Canada recht beliebt
Ich hab eine Nomad. Verarbeitung an der ist gut. Schau dir auch mal die Berettas in 22 an. Ich hab eine alte 76 und finde die sehr an einer regulären Pistole angelehnt. Hammer usw. zerlegen geht auch gut. Was ist denn deine Hauptwaffe?
 
Mitglied seit
9 Apr 2013
Beiträge
301
Gefällt mir
74
#3
Eine Standard Waffe beim 22er schießen. Hier in Canada recht beliebt
Ich hab eine Nomad. Verarbeitung an der ist gut. Schau dir auch mal die Berettas in 22 an. Ich hab eine alte 76 und finde die sehr an einer regulären Pistole angelehnt. Hammer usw. zerlegen geht auch gut. Was ist denn deine Hauptwaffe?
Servus,
Merci für die Infos.
Als Hauptwaffe besitze ich einen S&W 686 Club 30 in .357Mag.
Gruss Bernhard
 
Mitglied seit
17 Okt 2013
Beiträge
723
Gefällt mir
33
#9
Albertan Lugers Idee ist gut. Den M17 hatte ich auch mal. Und den habe ich auch nur wegen der unsinnigen 2-KW-Begrenzung verkauft, da ich mal wieder etwas anderes haben wollte. Den gibt es auch als M 617, sieht dann fast so aus wie Dein 686. Oder, wenn der Lauf auch ein wenig kürzer sein darf, ein M18 von S&W.
 
Oben