Buchempfehlung zu Suhler Drillingen

Anzeige
Mitglied seit
30 Mrz 2006
Beiträge
1.230
Vielen lieben Dank allen, die sich hier eingebracht haben!
Besonders interessant war @Sirius`Auszug aus dem Frankonia Katalog!
Das trifft es ziemlich genau! Ob es ein Komplettangebot war....das kann ich nicht sagen. Es gibt dazu keine Info außer, daß es eine Erbschaftsmasse war, die der Händler aufgekauft hat.
Ich habe das Glück der Schwenkmontage und variablen Swarovski Habicht 1,5-6x42 mit Schiene. An sich reicht mir das auch in der Dämmerung bzw. hellem Mond. Bei unserem örtlichen Feldrevier bin ich gut damit angezogen, Rehe schießen wir ja nicht bei Nacht :giggle:
Die Schußleistung hatte ich ja schon erwähnt: erste Sahne. Die 6,5 und die 22Magnum des mündungslangen Fritz ESL nach dem Einschießen im Revier:
Schussbild.jpg
Wenn ich sehe, daß der Drilling blank 5140 DM kostete, sind da sicherlich nochmals 1500 für die Optik und Montage dazugekommen, der Einstecklauf nochmals um 800 DM. Alles in allem also nicht gerade ganz billig, in Bezug auf 1986.:oops: Für 7500 DM konnte man damals schon echt was anfangen. Bezieht man das auf den mittleren Goldpreis von 1986 in DM, war der Drilling knapp über 9 Unzen wert. Aktuell also etwa 12700 EURO im Vergleich. Schon ne Nummer. wenn man bedenkt, was ich nun schlußendlich dafür gezahlt habe.....
Auf jeden Fall freut es mich, daß er den Weg zu mir gefunden hat.
Allen eine schöne Woche!
vG,
K95fuxx
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben