Buchenholzteer als Vergrämungsmittel??????

Anzeige
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
13.653
Gefällt mir
1.257
#1
Servus!

Hier bietet jemand Buchenholzteer als lockmittel für Schwarzwild und als VERGRÄMUNGSMITTEL für Rotwild an!


https://www.amazon.de/Jagd-Buchenho...coding=UTF8&psc=1&refRID=A2VDB9CZSRZ2Q8TD7S11

Bisher konnte ich immer nur feststellen, dass auch Rotwild sehr gerne an diese Malbäume geht, was ich an Haaren in Brust-Kopfhöhe am Malbaum erkennen konnte was auf ausgiebiges Reiben an der Rinde schließen läßt.

Wie sind da Eure Meinungen bzw. Erfahrungen?
 
Mitglied seit
24 Jul 2012
Beiträge
335
Gefällt mir
51
#2
Vielleicht passiert die Vergrämung vom Rotwild durch den Tag und Nach auf das angelockte Schwarzwild Ansitzenden.;-)
 
Mitglied seit
20 Feb 2014
Beiträge
108
Gefällt mir
12
#4
Hallo Safarischorsch,

ich nutze auch schon viele Jahre lang ganz normales Buchenholzteer ohne zusätzliche Additive.
Um die Streichfähigkeit zu verbessern, gebe ich lediglich etwas Sonnenblumenöl mit dazu.

Eingesetzt wird dieses von mir in zwei verschiedenen Rotwildrevieren.

Es wurde bisher, neben dem Schwarzwild, immer sehr gut vom Rotwild angenommen, wie diverse anhaftende Haare bestätigen.
Ich habe einen speziellen Malbaum, der bis ca 1,50m Höhe durch das Rotwild
komplett blank gemacht wurde (Kiefer mit 40cm Durchmesser).

Waidmannsheil
SirGandalf
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben