Bücher über den Sinn der Jagd

Anzeige
Mitglied seit
13 Nov 2013
Beiträge
2.202
Gefällt mir
701
#16
Ich finde da keine Hilfskonstruktionen, für mich sind das alles Teilaspekte, die zu einem Gesamtbild beitragen.

CdB

Deshalb steht Hilfskonstruktionen in Anführungszeichen. Gemeint ist damit, dass viele Jäger auf die Frage, was Jagd eigentlich sei, nur Antworten einfallen, die erklären, wozu Jagd gut ist.

O. Y Gasset hat erklärt, was Jagd ist, und das geht deutlich über das hinaus, wozu Jagd dient. Er ermöglicht eine Unterscheidung zwischen den Kategorien Struktur/Wesen der Jagd und Sinn/Zweck der Jagd....Ich möchte hier aber keine "phänomenologische" Diskussion führen, deshalb sollten wir es dabei belassen.
 
Mitglied seit
19 Mai 2017
Beiträge
1.940
Gefällt mir
2.240
#18
@ Steve:

Ein guter Presse-Artikel, lesenwert:

https://www.welt.de/print/wams/vermischtes/article13725924/Wenn-Frauen-jagen.html

Fand noch ein Buch (habs nat. selbst nicht gelesen und weiß nicht obs was ist, verm. überwiegend Selbstdarstellung):
Jägerinnen: Passionierte Waidfrauen Porträt v. Ilka Dorn)

Ansonsten empfehle ich Fuhr, Balke, de Bok - O Y G i. übr. absolut nicht.
Alexander Schwab: "Werte, Wandel und Weidgerechtigkeit" soll gut sein, sicher anspruchsvolle ethische Betrachtungen.

Grundsätzlich ist es schön, daß Du einer werdenden Jägerin in der Standortbestimmung hilfst,
ich kenne mittlerweile einige brauchbare jagende Frauen...ein paar mehr davon schaden der Jägerei überhaupt nicht; es entsteht mehr Farbe und Normalität !

(und Deppen gibt's eh unter allen Geschlechtern...;))
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 Jan 2010
Beiträge
9.740
Gefällt mir
3.862
#19
Zum Gruße.
mir fällt noch ein, dass "Alles im grünen Bereich" (H. Weidinger) ein sehr kurzweiliges Buch ist, in dem man nachvollziehen kann, wie ein junger Mensch zur Jagd kommt und auch, wie er sich weiter entwickelt hat.
 

steve

Moderator
Mitglied seit
9 Jan 2001
Beiträge
10.186
Gefällt mir
574
#23
Vielen Dank nochmal für alle Antworten! Ich habe mich dafür entschieden mit de Bok und Ilka Dorn anzufangen, da das Jägerin sein im Vordergrund beider Bücher steht. Eventuell kommt noch der Asche hinzu, das lese ich aber sicherheitshalber vorher nochmal.😁

Vielleicht an der Stelle noch ein Tipp aus einer ganz anderen Richtung: Ich war gestern im Forsthaus Lauschhütte im Binger Wald/Hunsrück essen. Auf dem Bücherregal steht ein Buch mit offenbar jagdlichem Hintergrund. Karel Hajek - Weidmannsheil! Ein Bildband aus den 70ern. Nach dem Essen reingeschaut, begeistert überflogen (>300S.) und abends noch bei ZVAB für knapp 30€ bestellt. Wer wie ich „den alten Zeiten“ etwas nachtrauert ist hier super bedient.
 
Mitglied seit
19 Mai 2017
Beiträge
1.940
Gefällt mir
2.240
#24
Die Lauschhütte ist ein schöner Ort und meine mich an ordentliche Küche zu erinnern...

Welch Zufall:
Den Hajek gibt in meines Vaters Bücherschrank, er war meine Inspirationslektüre noch vor dem ersten Jugendjagdschein !
Aus alten Zeiten, z.T. tolle Aufnahmen !
Nächste WE werde ich ihn rauskramen und mal wieder ansehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Feb 2018
Beiträge
85
Gefällt mir
58
#25
Vielen Dank nochmal für alle Antworten! Ich habe mich dafür entschieden mit de Bok und Ilka Dorn anzufangen, da das Jägerin sein im Vordergrund beider Bücher steht. Eventuell kommt noch der Asche hinzu, das lese ich aber sicherheitshalber vorher nochmal.😁

Vielleicht an der Stelle noch ein Tipp aus einer ganz anderen Richtung: Ich war gestern im Forsthaus Lauschhütte im Binger Wald/Hunsrück essen. Auf dem Bücherregal steht ein Buch mit offenbar jagdlichem Hintergrund. Karel Hajek - Weidmannsheil! Ein Bildband aus den 70ern. Nach dem Essen reingeschaut, begeistert überflogen (>300S.) und abends noch bei ZVAB für knapp 30€ bestellt. Wer wie ich „den alten Zeiten“ etwas nachtrauert ist hier super bedient.
Grüss Gott, ergänzend hierzu wären noch :
Das Buch Wild u. Jagd v. Romedio Graf v. Thun-Hohenstein, die Stille Jagd v. Jaroslav Holecek u. wenn noch zu bekommen Poesie der Jagd v. Burkhard Winsmann sowie die Jagd v. Kurt G. Büchel.

Gruß
luger08
Karel Hajek - Weidmannsheil! Topp Buch.
Bei dem vorgenannten Buch ist eigentlich eine Beilage vorhanden über Wild-Kochrezepte (Haar-Federwild) sowie ein Geleitwort zur Jagd.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben