Bürokratie Gängelei: Beantragung Kurzwaffe in Düsseldorf

Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
22.197
Gefällt mir
5.314
#62
Dies würde aber bedeuten, daß Behörden miteinander kommunizieren müßten
Wenn Waffen und Jagd in einer Behörde sind soll sowas vorkommen. Waffenrecht liegt nicht unbedingt beim Kreis wie Jagd. In NRW ist das bei der Kreispolizeibehörde (nicht beim LK) und hier in BB beim Polizeipräsidium. DIE reden jeweils nicht miteinander ... Am einfachsten geht das ganz zu Hause - da ist Waffenrecht auf der Gemeindeebene angesiedelt und da kennt noch (fast) jeder jeden ...
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
56.621
Gefällt mir
9.503
#63
Eben. Eine Spezialität in manchen Bundesländern.
In meinem Fall in Hessen ist der gleiche SB für die Verlängerung meines JS, sowie Eintragungen in meine WBK und die Verlängerung meines Scheins nach §27 SprengG zuständig, also einer für alles, rund um Jagd und Waffen.
 
Mitglied seit
9 Dez 2018
Beiträge
316
Gefällt mir
240
#64
Man kann froh sein, wenn man eine zuständige Behörde hat, deren SB wissend UND willig sind.
Zum Glück scheint dass bei mir hier der Fall zu sein.
Doof ist nur, dass für die Verlängerung des JS eine andere Behörde zuständig ist als für Waffenangelegenheiten, da es ja hier ein so merkwürdiges bundesweit einmaliges Kommunalkonstrukt gibt.
 
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
7.185
Gefällt mir
3.104
#65
Ich wollte jetzt keinen eigenen Faden eröffnen, kann aber eine Anekdote beitragen zum Thema "Behörde, oder wie verkompliziere ich alles?".

Folgender Fall: ich bin grad dabei eine Waffe von privat zu erwerben.
Der Verkäufer sitzt in Stadt A, ich in B (zu weit um mal eben hinzufahren).
Wie gewöhnlich sende ich meiner Behörde die Erwerbsanzeige formlos per Mail, die WBK Eintragung erfolgt später. In der Mail setze ich Behörde A in Kopie.
Die Sachbearbeiterin in Stadt A verlangt aber vom Verkäufer, daß dieser eine beglaubigte Kopie meines Jagdscheins vorlegt, sonst bekommt er die Waffe nicht ausgetragen! Digital geht gar nichts. Es geht auch nicht darum, daß der Verkäufer meine Erwerbsberechtigung überprüft...
Es könnte sich ja nun Behörde A mit B austauschen und die Erwerbsberechtigung klären, das will aber A nicht aufgrund "Datenschutz"...

Also bin ich heute auf das Bürgeramt gedackelt um mir die Kopie beglaubigen zu lassen, damit der Verkäufer Overnite beauftragen kann...
 
Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
6.841
Gefällt mir
2.735
#67
....hab vorgestern seit langem mit meinem Büma gesprochen. Der meint, das NWR2 ist der Todesstoß. Das sinnloseste Unterfangen überhaupt. Er muss da über eine zwischengeschaltete Stelle melden. Ohne reale Rückmeldung, ob das vor allem von der Zwischenstelle korrekt gepflegt wird. Und muss aber trotz allem Verkäufe melden. Genauso wie das Waffenbuch in Papierform führen. Nur Arbeit für nix. Null Sicherheitsgewinn.
Auch die Geschichte mit den nun waffenrechtlichen Hauptteilen. Und jede Woche fast neue Ideen oder Schritte zurück aus dem BKA...
 
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
7.185
Gefällt mir
3.104
#68
Was ich bedenklich finde in meinem aktuell Fall ist, daß Behörden nicht miteinander reden WOLLEN.

Lieber läßt man sich eine Kopie zusenden, die man leicht fälschen kann, anstelle sich bei der anderen Behörde korrekt abzusichern.
 
Gefällt mir: BAL
Mitglied seit
25 Mrz 2011
Beiträge
694
Gefällt mir
1.883
#69
SIG hat das schon richtig gemacht. HK wird folgen, jede Wette. Aber wahrscheinlich gibt es dann zur Standortsicherung jede Menge Staatsknete für sinnlose Öko-Start-ups.
 
Mitglied seit
24 Nov 2010
Beiträge
453
Gefällt mir
1.196
#70
Ich wage mal die These, daß etliche dieser Vorschriften als Schikane gedacht sind. Ein SB bei einer Waffenbehörde soll ja stets verkünden, er hasse Waffen und Waffenbesitzer und tue Alles, um denen soviele Knüppel wie möglich zwischen die Beine zu werfen. Und dieser (Un)Geist atmet aus fast jeder waffenrechtlichen Vorschrift:cautious:
 
Mitglied seit
24 Nov 2010
Beiträge
453
Gefällt mir
1.196
#72
Ach was bin ich froh in einer Gegend zu leben, wo es scheinbar paradiesich ist. Hier läuft es noch rund und easy
Dann singe Lob und Dank:cool:...war hier auch, der alte SB in Rente und junge dynamische Kräfte rücken nach....manchmal glaub ich bei der Nachbesetzung von Stellen im Waffenbereich wird gezielt nach den Bewerbern Ausschau gehalten, die die größte Gewähr bieten den Waffenbesitzer/Antragsteller zu kujonieren:eek:
 
Mitglied seit
24 Nov 2014
Beiträge
2.061
Gefällt mir
2.926
#73
ich warte schon seit 2 Monaten auf meine WBK hatte sie eingeschickt zum austragen. Da der Erwerber aber noch nicht im NWR erfasst ist wird das noch Monate dauern bis die Austragung erfolgt das ist mittlerweile echt ein Witz was hier abgeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Mai 2002
Beiträge
2.012
Gefällt mir
873
#74
Dann singe Lob und Dank:cool:...war hier auch, der alte SB in Rente und junge dynamische Kräfte rücken nach
Meine SB ist erst Anfang / Mitte 40 und hoffentlich noch lange dort...habe aber auch aufgrund des Jobs vielleicht weniger Probleme!
Aber insgesamt Paradies..keine Spaziergänger im Revier, keine Hunde...alles TOP!
 
Mitglied seit
19 Mrz 2012
Beiträge
90
Gefällt mir
73
#75
Kann mir gerade wer sagen wie es in Rlp momentan aussieht mit den verlängerungen sprich dauer etc Jagdschein
 
Oben