Burger

Anzeige
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
3.404
Gefällt mir
1.542
#16
Whiskyzwiebeln
Zwiebeln in Ringe schneiden, langsam in Butterschmalz 20min sanft anbraten.. etwas Salz mit einem Schuss Whisky ablöschen und evtl einen tl Honig dran…dann ca. 5 minuten langsam Karamelisieren.

Pilze
250g Pilze in Scheiben schneiden, 1 Scharlotte in superkleine Würfel, 1 kloblauchzehe durchgedrückt.
Zwiebeln in etwas olivenöl anbraten, dann die Pilze in scheiben mit anbraten. Den Knoblauch dazu und nach 30 sekunden sobald man ihn riechen kann dann verrühren.. einen guten Schuss Noilli Prat oder anderen Wermut dazugeben.. das ganze 10 minuten schmoren.
 
Mitglied seit
25 Dez 2018
Beiträge
4.340
Gefällt mir
6.429
#17
Rezepte satt im Netz, wenn meine Frau die macht, schmeckt sie süß-sauer mit feiner Schärfe(y)
Die Herstellung nimmt Zeit in Anspruch, deshalb wird die immer auf Vorrat gemacht und dann in Marmeladengläschen abgefüllt.
Vielen Dank!!! (y)
Hatte ich Null Komma Null auf dem Schirm bislang. Ich geb das der Marmeladen-Beauftragten weiter. :sneaky:
Könnte auch mal eine Alternative sein für Pulled Pork. (Nehm ich an.) Und das mach ich sehr gerne.
 
Mitglied seit
5 Sep 2013
Beiträge
1.296
Gefällt mir
1.026
#20
Bei uns wird mittlerweile das meiste Wild vergrillt, aktuell kommt Wild zu ca. 60% als Burger auf den Tisch. Die Blätter, Hals/Nacken, die Haxen und meist eine Keule gehen durch den Wolf.
Die Kinder sind ganz verrückt danach, meine Frau und ich lieben es ebenso und jeder Gast, selbst Gäste die von sich behaupten "Wild mag ich nicht" ging bis dato satt nach Hause (vom Burger).
Anfangs hab ich für Freunde noch Patties gemacht, seit dem meine Kinder alles nur noch ins Wachstum stecken kann man gar nicht genug Wild nach hause tragen.
Bei mir bleiben die Patties ungewürzt, durch den Wolf kommt Reh oder Wildschwein. Soßen und Beilagen sind meist würzig genug.
Die Patties werden eingefroren, über nacht aufs Papier und am Folgetag einvakuumiert.
Meine Frau backt die Buns meist selber, Rezepte gibt es ja zu hauf im Netz und man kann sie auch ganz gut einfrieren.

Allen einen guten Appetit ;-)
Sauenglück
 
Mitglied seit
30 Okt 2002
Beiträge
178
Gefällt mir
36
#22
Mal ne Frage, mit welcher Scheibe dreht Ihr das Fleisch durch? ich benutz seit geraumer Zeit nur noch die 9mm Scheibe, mag das stückige Hack so am liebsten.
Zum formen zwar schwieriger, aber der Biss und das Aussehen gefallen mir besser.
 
Mitglied seit
27 Sep 2015
Beiträge
30
Gefällt mir
19
#24
Der Tip mit den Edeka Brioche-Buns war echt gut, danke dafür!

Ich habe bisher die 4,5er Scheibe gnutzt und heute mal die 6mm Scheibe getestet. Im Vergleich kam mir das Ergebnis der 6er beim Essen deutlich lockerer und saftiger vor.
 
Mitglied seit
21 Jan 2011
Beiträge
5.403
Gefällt mir
2.273
#28
Wie und mit was formt ihr die Patties?
Ich nutz ne Presse von Weber. 125 Gramm Patty's funzen ganz gut. Ich tu das Brät tatsächlich vorher abwiegen. Eine Delle gegen aufwölben wird damit auch gleich produziert.
Wenn du nen Wurstfüller hast, kannst u. a. nen Patty Aufsatz von Beeketal dazu kaufen.
Hat ein Forist seit neuestem auch im Einsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12 Feb 2014
Beiträge
577
Gefällt mir
1.184
#29
Wer noch Ideen braucht welche Beläge zum Wildpatty lecker sind. Wir machen zwar auch mal normale Cheeseburger, aber bei unseren Gästen sind diese 2 Varianten der Renner und wirklich lecker:


Variante 1: "Etwas Bayerisch"
- Brötchenboden mit 2 TL Majo und einem 1TL süßem Senf bestreichen
- Patty drauflegen
- ein Kartoffelpuffer mit etwas Mayo / alternativ: Apfelmus
- Tomate Gurke Salat drauf / alternativ: Rotkohl und Apfelchips
- Deckel auch mit Weisswurstsenf und Majo bestreichen.

Weisswurstsenf schmeckt erstaunlicherweise mit Majo kombiniert hervorragend auf einem Wildburger. Einfach probieren so ungewöhnlich es klingt ist wirklich lecker.


Variante 2: "Etwas italienisch"

- Brötchenboden mit einem kleinen bisschen Mayo, weisse Balsamicocreme und schwarze Balsamicocreme (ist dickflüssig, gibt`s im Supermarkt) bestreichen
- Burgerpatty (evtl. Hackwürzmischung anpassen z.B. bissl Oregano&Thymian, muss aber nicht sein)
- Mozzarellascheiben , Tomatenscheiben und Basilikumblätter darauf und auch etwas von der Balsamico Creme, das ganze dann etwas heiss machen, so dass der Mozzarella etwas schmilzt.
- Brötchendeckel mit Mayo drauf setzen.
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
4.488
Gefällt mir
3.521
#30
Probier die aus und dank mir später. Der Typ nervt zwar ein wenig, aber die Buns sind der Hammer.
.., letztes Wochenende hab ich diese Bans nach gebacken (Reviertreffen). Großartiges Aroma, noch nie besseres Burgerbrot gegessen, und ich war schon in einigen premium Burger Restaurants.
Das Milchpulver mit dem letztendlich karamellisierten Zucker verleiht ihm einen vollen Geschmack ohne süß zu sein. Danke für den Tip!!! (y)
https://www.youtube.com/watch?v=6UPU21cCD_k
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben