Bußgeldbescheid -Handy am Steuer hat jemand mit dem Widerspruch erfolgreich Erfahrung ?

Anzeige
Registriert
30 Jun 2017
Beiträge
292
Grundsätzlich haben diese Personen kein persönliches Interesse am Ausgang des Verfahrens. Was hier im Einzelfall ablaufen KÖNNTE sind menschliche Fehler, nicht die des Systems.

Ich mein, die haben auch Vorgaben, wieviel Delinquenten sie bitte erwischen möchten.

Äh. Nein, absolutes, blödes Stammtischgeblubber. Wenn dem so wäre hätte die Kollegin des Herrn Polizeibeamten wohl hundertprozentig auch gesehen, wie der Fragesteller das Handy benutzt hätte.....
 
Registriert
14 Jun 2008
Beiträge
852
Hallo zusammen, zu dem Fall kann ich nur sagen : Rechtschutz aktivieren und Einspruch einlegen. Meiner Frau ging es gleich, sie fuhr in unsem Ort und wurde von den Zivilen verfolgt als sie beim Bäcker angehalten hatte kam ein Beamter und hat Ihr klar gemacht was er gesehen und was er bekommen würde. Worauf meine Frau es vehement abstritt das das die Wahrheit ist den das könnte sie mit der Telefonliste belegen. Darauf hin muste sie noch einen Alkotest absolvieren (um halb neun Uhr am Vormittag); Warnwesten und Verbandszeug vorzeigen und wenn sie nicht gleich bezahlt kommt eben zu einer Anzeige die dann aber Teuer wird. So haben die beiden Beamten sie eingeschüchtert bis sie bezahlt hat. Zuhause Angekommen und einen befreunteten Anwalt kontaktiert. Der sagte zu Ihr er hätte sie gratis vertreten da er schon von mehreren gehört hat das manche Beamte es so praktizieren und er mit diesen Beamten gerne mal vor Gericht beisammen wäre da Ihre Chancen sehr gering sind. Aber leider hat meine Frau sofort die 50€ bezahlt und somit hat man die Schuld eingestanden. Leider ist Mir das noch nicht basiert dann hätte ich auch mal eine freude mit den Herren.

lg
 
Registriert
24 Aug 2016
Beiträge
5.311
Neulich las ich, daß nur ca. 1/3 der ergangenen Bußgeldbescheide einer gerichtlichen Überprüfung standhalten. Das Problem dabei ist allerdings, daß Du Dein Geld und Deine Zeit einsetzen musst, während die "Gegenseite" einfach weiter macht.
Die Gegenseite nutzt ja auch mein Geld, im Endeffekt :)
 
Registriert
24 Aug 2016
Beiträge
5.311
Wie ist denn der aktuelle Stand in Sachen Handynutzung? Reicht weiterhin das reine "Aufnehmen" des Gerätes ohne tatsächliche Nutzung der Telefonfunktion?
 
Registriert
1 Aug 2007
Beiträge
1.496
Du darfst das Handy nicht einmal in die Hand nehmen,egal ob Du die Uhrzeit, oder den Höhenmesser anguckst.
Zur Seite fahren, anhalten,Motor komplett aus.
Dann darfst Du.
Start-Stop Automatik gilt als fahrendes Fahrzeug.

Gestern per online Einspruch eingelegt.
Halte Euch auf dem laufenden.
KF
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
24 Feb 2021
Beiträge
432
Was hier alles für Räubergeschichten zu Polizisten und Verwaltungsstrafverfahren erzählt werden ist schon wirklich beeindruckend und immer hat irgendwer irgendetwas von irgendwem dazu gehört.

Ich habe andauernd beruflich mit Polizisten und Verwaltungsrichtern zu tun und wisst ihr was? Denen ist es vollkommen egal, ob ihr Huber, Maier oder Mustermann heißt, ob ihr einen SUV fahrt, bei welchem Bäcker ihr einkauft, ob ihr lieber die 30-06 oder die 8x57 habt oder was ihr wählt. Denen ist es auch vollkommen egal, ob ihr Strafe zahlen müsst oder nicht. Die machen ihren Job und die machen wie jeder von uns mal Fehler. Wenn ein Elektriker was falsch anschließt, kommt der nochmal und richtet es, wenn ein Polizist sich verschaut, schreien alle gleich nach "Willkür" und "Amtsmissbrauch".

Und dann so Sätze wie "Handlanger" der Staatsanwaltschaft. Wer um Himmels Willen, soll denn sonst ermitteln? Soll der Staatsanwalt nach einem Unfall selbst draußen stehen und die Straße vermessen?

Und ja, die Deutschen aber auch die Österreicher leben was den Rechtsstaat betrifft in einer schönen Welt, denn wir alle haben das Recht, das Verhalten eines Polizisten durch Gerichte überprüfen zu lassen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
157
Zurzeit aktive Gäste
539
Besucher gesamt
696
Oben