BW-Feldhosen oliv - wo kann man die besten kaufen?

Anzeige
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
62.214
Hier gibt's keinen Stacheldraht, dafür Brombeeren, da laufe ich allerdings nur auf DJ durch und da trage ich weder Fjällräven noch eine Baumwollhose.
Zur Arbeit tut es eine billige was auch immer. Zur Jagd lieber etwas das trocken, oder warm und am Besten beides hält.
Die BW Hose trägt sich am Besten im Sommer wenn es heiß wird.
 
Registriert
15 Okt 2010
Beiträge
631
So schaut eine Fjaeraven Barents schaulaufhose nach dem ersten Kontakt mit Stacheldraht nämlich aus (genauer nachdem nochmal ein weiterer 10er beim Schneider gelassen wurde) .
Was so ein Spielzeug neu kostet kann ja jeder googeln.
Das ist was fürs reviertreffen im Restaurant oder ne Jahreshauptversammlung der kreisjägerschaft. Aber um ernsthaft in einem Revier zu jagen wo es Stacheldraht an jeder Ecke gibt 🤢....
 

Anhänge

  • 07B29D41-0C7A-4F61-BED2-0E761B47B584.jpeg
    07B29D41-0C7A-4F61-BED2-0E761B47B584.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 93
Registriert
24 Dez 2014
Beiträge
470
Ich habe die Leo Köhler Hosen auch viel getragen. Qualitativ besser, als die Nachbauten. Am günstigsten bekommst du sie bei Ebay.
Seit vermehrt Hosen mit integriertem Zeckenschutz angeboten werden, trage ich vornehmend solche Hosen. Habe den Eindruck, dass es hilft.
 
Registriert
6 Okt 2017
Beiträge
568
Hosen mit integriertem Zeckenschutz
Meinst du mechanischen Schutz (Gamasche) oder chemischen?

Letzteren kann man mit dem blauen NoBite (Link) einfach auf jedem Kleidungsstück nachrüsten.
Kräftig die Hosenbeine einsprühen, Beine in die Socken.Hält ca 2-3 Wäschen oder ein halbes Jahr, dann muß erneuert werden (ist beim ab Werk aufgebrachten Schutz auch nicht anders).

Letztes Frühjahr war's bei uns echt schlimm, nach jedem Marsch durchs Gras zig Krabbeltierchen abgesammelt und einige haben auch gebissen.
Nachdem ich meine Klamotten neu behandelt habe, nicht mal mehr einen einzigen Holzbock für den Rest des Jahres.
Hilft natürlich auch gegen Schnaken, dann stechen die nicht mehr durch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
22 Nov 2015
Beiträge
2.506
Nein - ich habe Deine teueren Hosen und ich habe die BW-Hosen

Am liebsten sind mir aber tatsächlich die BW Hosen - im Sommer der helle Tropentarn, die sehr angenehm zu tragen ist. Und wenn Du die gleiche "Wasserdichtheit" wie die FjällRaven haben willst, dann nimm einfach deren Wachs und verteil es auf der BW-Hose. Eine FjällRaven Hose die ein paar Mal gewaschen wurde, saugt nämlich auch ganz schön Wasser.
 
Registriert
10 Mrz 2003
Beiträge
3.829
Meinst du mechanischen Schutz (Gamasche) oder chemischen?

Den kann man mit dem blauen NoBite (Link) einfach auf jedem Kleidungsstück nachrüsten.
Kräftig die Hosenbeine einsprühen, Beine in die Socken.Hält ca 2-3 Wäschen oder ein halbes Jahr, dann muß erneuert werden (ist beim ab Werk aufgebrachten Schutz auch nicht anders).

Letztes Frühjahr war's bei uns echt schlimm, nach jedem Marsch durchs Gras zig Krabbeltierchen abgesammelt und einige haben auch gebissen.
Nachdem ich meine Klamotten neu behandelt habe, nicht mal mehr einen einzigen Holzbock für den Rest des Jahres.
Hilft natürlich auch gegen Schnaken, dann stechen die nicht mehr durch.
 
Registriert
24 Dez 2014
Beiträge
470
Meinst du mechanischen Schutz (Gamasche) oder chemischen?

Den kann man mit dem blauen NoBite (Link) einfach auf jedem Kleidungsstück nachrüsten.
Kräftig die Hosenbeine einsprühen, Beine in die Socken.Hält ca 2-3 Wäschen oder ein halbes Jahr, dann muß erneuert werden (ist beim ab Werk aufgebrachten Schutz auch nicht anders).
Ich meine die chemisch behandelten. Dort ist ein Faden eingewebt, der für einen länger andauernden Schutz sorgen soll (lt. Hersteller). Habe eine solche Hose von Shooterking und eine von Deerhunter. Die Shooterking ist jetzt 2 Jahre alt, die Deerhunter ca. 8 Monate. Bislang hatte ich keine Zecken mehr mit den Hosen. Ein echter Langzeittest steht aber noch aus. Waschen tue ich die Hosen nur, wenn sie wirklich stark verschmutzt sind.
Aber das mit dem No-Bite werde ich auch mal ausprobieren.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
62.214
Nein - ich habe Deine teueren Hosen und ich habe die BW-Hosen

Am liebsten sind mir aber tatsächlich die BW Hosen - im Sommer der helle Tropentarn, die sehr angenehm zu tragen ist. Und wenn Du die gleiche "Wasserdichtheit" wie die FjällRaven haben willst, dann nimm einfach deren Wachs und verteil es auf der BW-Hose. Eine FjällRaven Hose die ein paar Mal gewaschen wurde, saugt nämlich auch ganz schön Wasser.
Typischer Anwenderfehler, weil nicht verstanden.
Fjällrävenhosen sollen durch das Wachs nicht wasserdicht werden und ja wenn man es rauswäscht werden sie auch Hitzeverträglich.
Fjällrävenhosen werden aber nachdem sie nass sind binnen kürzester Zeit wieder trocken.
Der Teutsche Jäger, der üblicherweise zwischen Auto, Kanzel und beheizter Wohnung wechselt, dem reicht so ein Baumwolllappen von Köhler etc.
Übrigens ich besitze aktuell gar keine Fjällräven.
Billige Nachbauten aus Polycotton machen das auch besser als eine Bundeswehr Moleskin.

Als Arbeitshose, also eine die Farbe, Fett und Werkzeug verträgt ist eine Köhler im Sommer i.O. Hatte ich Jahrzehnte, weil billig.
Frühjahr, Herbst und Winter gibts besseres. Bspw von E.S. oder auch 5.11, wenn es günstig und stabil sein soll.
Ich habe für sowas im Wechsel drei Meru, Eigenmarke von Globetrotter, FR Nachbauten für weniger Geld.

Für die Jagd, also Ansitz, Pirsch, DJ gibts deutlich besseres als Moleskinhosen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben