Cat S60 Smartphone mit Wärmebildkamera

Anzeige
Mitglied seit
8 Dez 2016
Beiträge
66
Gefällt mir
1
#1
Hat jemand Erfahrungen mit dem S60, reicht es zum Erkennen von Wild? Bis zu welcher Entfernung?

Dass es mit echten WBG nicht mithalten kann ist klar.
 
Mitglied seit
9 Mai 2016
Beiträge
324
Gefällt mir
162
#5
So auf 3 bis 5 m klappt das recht gut.
Je nach Größe des Wildes klappt das auch deutlich weiter! Das Eigenartige: bei meiner Pulsar ist eine Fensterscheibe ein unüberwindliches Hindernis. Wenn ich mit dem CatS60 jetzt hier aus dem Bürofenster schaue, sehe ich das dort stehende Auto und die vorübergehenden Kollegen. Nur deren Wärmestrahlung nicht. Mit der Pulsar würde ich gar nichts sehen.
 
Mitglied seit
5 Jul 2016
Beiträge
233
Gefällt mir
21
#6
Je nach Größe des Wildes klappt das auch deutlich weiter! Das Eigenartige: bei meiner Pulsar ist eine Fensterscheibe ein unüberwindliches Hindernis. Wenn ich mit dem CatS60 jetzt hier aus dem Bürofenster schaue, sehe ich das dort stehende Auto und die vorübergehenden Kollegen. Nur deren Wärmestrahlung nicht. Mit der Pulsar würde ich gar nichts sehen.
Normale Fotofunktion?
 
Mitglied seit
16 Mrz 2013
Beiträge
223
Gefällt mir
18
#12
Die Bilder der beiden Kameras werden überlagert. Das ist auch ganz praktisch für die Anwendung, zum Beispiel Fehlersuche in einem Schaltschrank oder überhitzte Hydraulik bei einem Bagger.

Die Wärme Bild Sensoren die in einem Smartphone verbaut werden haben nicht die große Auflösung und durch den Trick mit dem überlagern der beiden Bilder findet man sich auf dem Bild dann schneller und besser zurecht.

So lange es noch genug “normales“ Licht gibt.

Jagdlich wird das wohl nur sehr eingeschränkt zu verwenden sein (ein paar m - Nachsuche??), habe allerdings keine Erfahrung damit.

Viele Grüße
dingolino


Je nach Größe des Wildes klappt das auch deutlich weiter! Das Eigenartige: bei meiner Pulsar ist eine Fensterscheibe ein unüberwindliches Hindernis. Wenn ich mit dem CatS60 jetzt hier aus dem Bürofenster schaue, sehe ich das dort stehende Auto und die vorübergehenden Kollegen. Nur deren Wärmestrahlung nicht. Mit der Pulsar würde ich gar nichts sehen.
 
Mitglied seit
17 Mai 2011
Beiträge
685
Gefällt mir
37
#14
Es lässt sich auf Kürzungsentfernung erkennen, ob da was ist. Ob das jetzt ne Sau, n Reh oder ein bekloppter Geocacher ist, lässt sich nicht erkennen! Wenn ich aber weiß, dass es eine Sau/Sauen sind, kann ich Position und Menge bestimmen! (Vorausgesetzt die Begeher haben die Kürzung gemäht).

Ansprechen und Zielen muss ich dann mit FG und ZF. Wenn ich mit dem S60 aber schon sehen kann, dass es ein großer und viele kleine Wärmequellen sind, Brauch ich das FG gar nicht erst hochzunehmen ;)
 
Mitglied seit
17 Mai 2011
Beiträge
685
Gefällt mir
37
#15
PS: Cat S61 hat den gleichen Sensor drin wie das S60!

Und unterm Strich ist es immer noch ein kaum kaputtbares Outdoorhandy!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben