Corona bei Elefanten?? Epidemie im Okavango Delta

Anzeige
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
664
Gefällt mir
2.389
#1
O.K. Corona ist ein Aufreißer im Titel, aber Tatsache ist, daß im Okavango Delta bei einer Elefanten-Population von ca. 130.000 (ca. ein Drittel der noch in Afrika wild lebenden geschätzten 390.000 Exemplare) 275 Kadaver entdeckt wurden. Dreiviertel der Tiere sind vor ca. einem Monat verendet, die restlichen vor einer bis zwei Wochen - Wilderei scheidet anscheinend aus, die Stoßzähne waren noch in den Kadavern.
Es scheint sich um eine Krankheit zu handeln, viele in der Region zuletzt beobachtete Elefanten seien lethargisch und würden zittern, erklärte der Direktor des Nationalparks von Botswana. Sowohl männlich, weiblich, groß und klein seien betroffen.

Proben der verendeten Tiere wurden in Labors nach Südafrika, Zimbabwe und Kanada geschickt.
Was da wohl rauskommen wird?

Foto: Starker Elefantenbulle in Must mit Madenhacker - Südkamerun, "rosa" Elfenbein:

starker-Elefantenbulle Südkamerun.jpg
 
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
3.196
Gefällt mir
2.296
#2
Das kommt jetzt wirklich nicht zum günstigen Moment nachdem man endlich erreicht hat die Elefantenjagd wieder zu eröffnen und nur im Namen des Wildschadens natürlich , die Kapitalen Bullen für gutes Geld zum Abschuss frei zu geben.

Jetzt müsste aber normalerweise die Jagd eingestellt werden so lange man nicht weiß was da sich abspielt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
664
Gefällt mir
2.389
#7
Details nun auch in der FAZ
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/tiere/hunderte-elefanten-in-botswana-verendet-16847020.html

Zitat aus dem Artikel:

"Die toten Elefanten stammten aus unterschiedlichen Altersgruppen. Es waren Bullen darunter und Elefantenkühe. Anfangs hatten Artenschützer Milzbrand für die wahrscheinlichste Todesursache gehalten. Die Infektionskrankheit wird durch den Erreger Bacillus anthracis verursacht und grassiert in Botswana immer wieder unter Flusspferden und Elefanten. Doch Anthrax wird nach ersten negativen Tests nun ausgeschlossen. Viele der Tiere liegen auf dem Bauch, als seien sie ganz plötzlich tot umgefallen. Auch das spricht gegen den Sporentod."
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
4.098
Gefällt mir
3.024
#9
Wenn sie ein der Staupe ähnliches Virus finden würden, wäre es nicht verwunderlich für mich.
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
4.098
Gefällt mir
3.024
#10
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.245
Gefällt mir
1.417
#11
Der ÖJV muss halt auch mal in Botswana tätig werden. Was so ein Elefant an Bäumen verbeißt, geht auf keine Kuh- bzw. Elefantenhaut.

Da hilf nur ganz konsequentes "Wald vor Wild" und "Zahl vor Wahl".
 
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
7.493
Gefällt mir
3.775
#15
Sehr interessanter und gut begründeter Beitrag. Ich bin gespannt ob es begründete Gegenmeinungen geben wird, oder ob der Autor Recht hat.
Die angesprochene Überpopulation höre ich nicht das erste mal.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben