Crossgolfen Nachts im Jagdrevier

Anzeige
Mitglied seit
9 Jun 2016
Beiträge
1.107
Gefällt mir
701
#47
Ich hab maln Video von ein ein paar Amis gesehen, die haben LEDs an Tontauben gekleistert und dann im Dunkeln Skeet geschossen, sah schon witzig aus. Wie schnell ist denn son Golfball?
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
785
Gefällt mir
342
#51
Wer hat das auch schon mal erlebt das zur nächtlicher Stunde im Jagdrevier (Wald-Landw. Flächen etc.) sogenanntes
Crossgolfen (mit blinkenden.leuchtenden Bällen) durchgeführt wird und kann dazu was sagen.
Also ich würde cool fragen, ob ich ne Runde mitspielen dürfte. Ich ließe sie gewinnen und mich auf ein Bierchen einladen. Dabei würde ich ihnen erklären, was sie mit diesen Aktionen den Tierchen im Walde eigentlich antun.

Kämen sie noch einmal, zöge ich eine Ausgabe des ÖJV-Magazins heraus, um zu beweisen, dass wir für den Klimaschutzwald jagen. Das steht da nämlich mit überzeugendem Anschein drin.

Sollte auch das nicht zum erwünschten Fernbleiben führen, würde ich glaubhaft vermitteln, dass ich im Auftrag von Greta mit der Büchse das Klima schütze und ich für die nächsten drei FridayDemos Klimaschutz-Schule-Leck-Mi-Burger mit linksdrehender Gurken-Joghurt-Soße spendiere und spätestens dann wäre Ruh!
 
Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
1.040
Gefällt mir
1.657
#52
Vielleicht liegt es daran, das ich im Rhein-Main-Gebiet jage und den Freizeitdruck gewohnt bin. Aber ja jeder hat das gleiche Recht auf die Nutzung der „Natur“. Ich grüße die Jogger auf den DJ immer freundlich und schaue, dass niemand gefährdet wird.
Warum sollten wir Jäger mehr Recht auf Nutzung von Wald und Feld haben (außer es ist Eigentum)?

Weil wir dafür bezahlen.
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
10.889
Gefällt mir
17.785
#54
Du kannst doch auch einen Trimpfad aus dem Revier machen lassen, in dem Du zur Jagd gehst, oder einen Köterfreilaufparcours, oder eine Crossstrecke, oder oder oder, oder Du kommst Deiner Verpflichtung zur Hege nach, dann muß man allerdings auch mal das Kreuz durchdrücken:cool:
 
Mitglied seit
31 Okt 2014
Beiträge
1.860
Gefällt mir
693
#55
Würde mich echt mal interessieren, was in den Revieren von denjenigen so abgeht, die hier gern auf große Ordnungsmacht machen... ich wette die Hälfte der Forenjuristen ist nicht mal jagdschutzberechtigt.

Eines habe ich in den vielen Jahren der Jagd durchaus gelernt, als Jäger läuft man den Ereignissen immer hinterher. Der Bürger hat viel mehr Möglichkeiten dem Jäger den Tag zu versauen als umgekehrt und der erhobene Zeigefinger ging bei vielen schon deutlich mehr daneben, als Gelassenheit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Apr 2018
Beiträge
1.070
Gefällt mir
882
#56
Wir Zahlen doch aber nicht für das alleinige Nutzungsrecht des Waldes??? Wie gesagt ich hätte den Wald gern für mich allein und bin auch von Böllern und Partypeaople nicht begeistert wenn ich dadurch den Ansitz abbrechen muss aber was soll man machen? Ich versuche einfach das Beste daraus zu machen.
 
Gefällt mir: Jon
Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
1.040
Gefällt mir
1.657
#57
Darum ging es auch nicht. Du fragtest warum wir Jäger "MEHR" Recht auf Nutzung in Wald und Feld haben. Von alleinig war nicht die Rede.
 
Mitglied seit
20 Apr 2018
Beiträge
1.070
Gefällt mir
882
#58
Darum ging es auch nicht. Du fragtest warum wir Jäger "MEHR" Recht auf Nutzung in Wald und Feld haben. Von alleinig war nicht die Rede.
Mir scheint es aber oft so, dass viele gerne anderen Mitbewohnern dieses Landes die Nutzung des Waldes einschränken möchten und die alleinigen Nutzer des Waldes sein wollen.
Und wie gesagt, dass Gefühl ist mir nicht fremd aber es ist so, dass auch andere so denken. Beispiel Wanderer und Mountenbiker. Ich sehe immer noch oft Äste in Kurven die dort künstlich hingelegt wurden um Mountenbiker im schlimmsten Fall zum Sturz zu bringen. Das sind Auswüchse, dieses Egogedankens, denen ich mich als Jäger, Wanderer, Pilzesammler, etc. nicht anschließen möchte. Auch wenn es nicht immer leichtfällt ;)
 
Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
1.040
Gefällt mir
1.657
#59
Da stimm ich dir zu und ich möchte niemand verwehren sich in der Natur aufzuhalten. Man kann auf den Wegen herrlich Fahrrad fahren, joggen und mit Hunden spazieren gehen. Das man nicht unbedingt auf den Wegen Pilze sammelt ist klar und die Kids scheuch ich auch nicht vom Acker wenn sie im Herbst Drachen steigen lassen( um übrigen eine aussterbende Spezies wie mir scheint). Aber ich muss nicht tolerieren das jeder Kasper meint sich mit Cross, Quad, Mountainbike oder Golfausrüstung auf jedem Quadratmeter austoben zu müssen.
Das man dabei nemandem dabei Schaden zufügt ist natürlich selbstverständlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben