CZ 527 Varmint - schlechte Präzision

Mitglied seit
11 Mrz 2013
Beiträge
94
Gefällt mir
0
#31
Eben ist doch eine Antwort auf meine Anfrage an den Verkäufer gekommen:

Habe mit der CZ nur selber geladene Patronen verschossen.
Geschoß: Nosler: 55grs/Hülse:Lapua/Pulver: N140 25,5grs 2-3cm Streukreis
Geschoß: Nosler: 52grs/Hülse:Lapua/Pulver: N130 22,4grs 1,5cm Streukreis
 
Mitglied seit
16 Mai 2005
Beiträge
866
Gefällt mir
7
#37
So isses!
Das Problem ist hier sicherlich nicht, dass er nicht könnte....ich wette, dass er einfach nicht - muss man ja nicht gut finden - den allerallerallergrössten Bock darauf hat, Dir Deine eGun-Superduperschnäppchen-Scharte auszuwetzen.
Denk' ich.
M.
 
Mitglied seit
28 Dez 2006
Beiträge
9.868
Gefällt mir
944
#38
Moin!

Vielleicht überflüssig, aber ...


... hast Du den Lauf mal chemisch gereinigt? So richtig gründlich?

Viele Grüße

Joe
Hör auf ihn!

... und mach dich mal schlau, was WIRKLICH reinigen bedeutet.

Bitte nicht beleidigt sein, aber das wissen tatsächlich sehr wenige Leute und es kann Wunder wirken!
 
Mitglied seit
29 Aug 2007
Beiträge
4.048
Gefällt mir
1.173
#39
Bislang wurde ja nicht mal erwähnt, um welches Kaliber es überhaupt geht.

Aufgrund der Angaben des Verkäufers zu seinen Ladungen gehe ich mal von .222 Rem. aus.
Wenn dem so ist, wundern mich die Ergbnisse Deines Bümas mit S&B und Hornady Munition nicht sonderlich. Einfach mal RWS mit Scheibengeschoß probieren.
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#42
servus
So isses!
Das Problem ist hier sicherlich nicht, dass er nicht könnte....ich wette, dass er einfach nicht - muss man ja nicht gut finden - den allerallerallergrössten Bock darauf hat, Dir Deine eGun-Superduperschnäppchen-Scharte auszuwetzen.
Denk' ich.
M.
..abgesehen vom wirklichen Problem sollte man halt als Büchsenmacher seine "Dienstleistungsbereitschaft" in so einem Fall überdenken.
Will ich generell, oder will ich nicht?

Muss man als Kunde nur gesagt bekommen..

Bin mir ja nicht sicher, aber eventuell wurde das ZF dort gekauft?

Wie macht man sich als Büchsenmacher einen guten Namen, hält bestehende Kundschaft und holt sich durch positive Mund-zu-Mund-Werbung neue Kundschaft ins Geschäft?

Meiner Meinung nach, in dem man Reparaturen annimmt und auch Problemfälle kompetent löst.
Folgeschäfte bleiben dann i.d.R. nicht aus.

Das nenne ich jetzt einmal Umwegrentabilität" ;)

Ausser der betreffende "Büchsenmacher" ist in erster Linie Händler. Aber auch bei dem würde ich nie mehr etwas kaufen, wenn es in einem Reparaturfall nicht läuft.

Man muss ja nur in diversen Foren quer lesen....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#43
Mitglied seit
15 Dez 2013
Beiträge
1.200
Gefällt mir
107
#44
Es ist erstmal Mega Schade das CZ die Kevlaer /McMillan / HS Stock Modelle nicht mehr hat-das führt zu Problemen .
Die CZ527 die ich im letzten Jahr in der Hand hatte mussten ALLE gebettet werden und auch das ist nicht so einfach ... CZ Kopfschüttel:evil:
 
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
7.429
Gefällt mir
1.187
#45
servus

..abgesehen vom wirklichen Problem sollte man halt als Büchsenmacher seine "Dienstleistungsbereitschaft" in so einem Fall überdenken.
Will ich generell, oder will ich nicht?

Muss man als Kunde nur gesagt bekommen..

Bin mir ja nicht sicher, aber eventuell wurde das ZF dort gekauft?

Wie macht man sich als Büchsenmacher einen guten Namen, hält bestehende Kundschaft und holt sich durch positive Mund-zu-Mund-Werbung neue Kundschaft ins Geschäft?

Meiner Meinung nach, in dem man Reparaturen annimmt und auch Problemfälle kompetent löst.
Folgeschäfte bleiben dann i.d.R. nicht aus.

Das nenne ich jetzt einmal Umwegrentabilität" ;)

Ausser der betreffende "Büchsenmacher" ist in erster Linie Händler. Aber auch bei dem würde ich nie mehr etwas kaufen, wenn es in einem Reparaturfall nicht läuft.

Man muss ja nur in diversen Foren quer lesen....
So ist das. Es ist die Frage ob man es sich leisten kann einen Kunden fortzuschicken, weil die Waffe nicht vor Ort gekauft wurde. Das ist ein Trend den ich nicht unbedingt so toll finde. Die Leute lassen sich in den paar verbliebenen Fachgeschäften beraten und kaufen dann übers Net beim Billigsten. Das Schärftse was ich mal erlebt habe: Ein Kunde läßt sich 2,5 Stunden beraten für den Kauf einer S303 mit allem Pi, Pa und Po. Dann sagt er höflich danke und verläßt den Laden. Nach ca. 10 Tagen taucht er auf mit einer Sauer 303, der Montage und dem Glas. Nun bittet er darum das ihm sein Equipment fachgerecht montiert und eingeschossen wird. Achja, die Munition hat er natürlich auch gleich mitgebracht. Natürlich wird auch dieser Kunde ohne Abstriche zur vollsten Zufriedenheit bedient. Allerdings mit einem schalen Beigeschmack.
Dies ist nur eine kleine Anekdote und soll in keinster Weise den TS wiedergeben. Es ist völlig in Ordnung das man mal ein egun Schnapperl macht und dann zum BüMa des Vertrauens geht um den Rest zu erledigen.
Zur Sache: Wenn die bisher erwähnten Punkte alle gecheckt sind, würde ich mir mal Hornady TAP holen in 55grs. Die ist sehr günstig und schießt aus meiner CZ527 außerordentlich gut.
Doch noch das Anschußbild, zur Motivation.....:biggrin::biggrin: Ich glaube nicht das die CZ vom TS so schlecht schießt wenn alles gecheckt ist. Das Anschußbild war nach dem Umstieg von RWS auf Hornady. Das ZF ist ein absoluter Billigheimer (Liesenfeld :oops::oops:) Aber es funktioniert und ist für den gedachten Einsatzzweck super...

 
Oben