Dachsbau?

Anzeige
Mitglied seit
16 Jan 2008
Beiträge
278
Gefällt mir
17
#1
Hallo,

ich habe folgenden Bau in einer breiten Hecke gefunden.
Kann es ein Dachsbau sein? Ein Fuchsbau wäre um diese Jahreszeit doch nicht so befahren, oder? Eine weitere Röhre konnte ich nicht finden.

 
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
4.623
Gefällt mir
2.957
#4
Einfach mal beim nächsten Mond abends ansitzen ist die beste Methode, oder mit dem Rechen davor eine Spürbahn anlegen.




:) :) wielleicht hat sich auch ein neuer Bruno sein Winterquartier vorbereitet






- spass beiseite, ich tippe auf Dachs


wmh 8)

Jäger
 

steve

Moderator
Mitglied seit
9 Jan 2001
Beiträge
10.698
Gefällt mir
2.677
#5
Ich tippe auch auf Dachs. Soviel Sand wirft kein fuchs aus. Außerdem erkennt man meines Erachtens, wenn auch nicht besonders ausgeprägt, rechts das Geschleif.

Wh

Steve
 
Mitglied seit
7 Feb 2002
Beiträge
2.805
Gefällt mir
1.304
#6
http://www.nimrods.de/Dachs-und-Fuchsbauten.htm

Kannst dir die mal zum Vergleich ansehen.

Fuchs in dieser Jahreszeit eher sehr unwahrscheinlich.

Wenn es nicht weit von Häusern weg ist, kann es ein Hund sein.

Die Größe ist nicht ganz erkennbar.

Wahrscheinlich ist aber Dachs, der anfängt den Bau sauber zu machen.
 
Mitglied seit
16 Jan 2008
Beiträge
278
Gefällt mir
17
#7
Danke für die Antworten.
Eindeutige Spuren konnte ich leider nicht erkennen, da der Sand zu trocken war.
Am Wochenende werde ich nochmal da vorbeischauen, vielleicht sind die Spuren nach dem Regen besser zu erkennen.
Im Jungjäger-Kurs wurde als Erkennungsmerkmal für einen Dachsbau die Rinne an der Ausfahrt und Aborte in der Nähe des Baues gelert. Beides konnte ich nicht feststellen.
Hilft es, wann ich den Durchmesser der Röhre mal messe?
 
Mitglied seit
7 Feb 2002
Beiträge
2.805
Gefällt mir
1.304
#8
Rinne und Aborte sind in den ersten Tagen oft nicht vorhanden.

Deutlichstes Zeichen ist das einbringen von Gräßern, Heu usw.

Macht er aber erst, wenn der Bau weit genug ausgegraben ist.

Beim Dachs ist der Durchmesser der Röhre fast immer über 18 cm .
 
Mitglied seit
28 Feb 2001
Beiträge
13.554
Gefällt mir
3.679
#9
Ein weiteres, sicheres Zeichen für einen Dachsbau sind mancherorts auch die frischen Raupenspuren eines KUBOTA KX36-3.

basti
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
31.321
Gefällt mir
5.485
#10
Habe zwar Null Ahnung von Dachsen und der Baujagd :wink:
aber
mir fehlt die "Schleifmulde" (Geschleife) im Sandhaufen. 8)

Einige Ratschläge, wie Spürbahn, wurden ja schon gegeben
 
Mitglied seit
7 Feb 2002
Beiträge
2.805
Gefällt mir
1.304
#11
Die Schleifmulde oder Rinne ist am Anfang nicht da.
Sie kommt erst, wenn er den Bau ausgeräumt hat.
Dann bringt er Gräßer usw. rein. Dabei und beim weiteren Ei-und Ausfahren kommt es dann zur Rinnen.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
31.321
Gefällt mir
5.485
#12
@grossefels
war heißt "sooo befahren" :roll:

Wäre er es, dann würde man mehr sehen, Fährten, Losung, Fraßreste.
Halte es mehr für einen Fuchsbau, auf dem die Spuren verregnet sind.

Trotz allem, aus der Ferne schwer zu sagen :?

Edit: Tippfehler :oops:
 
Mitglied seit
16 Jan 2008
Beiträge
278
Gefällt mir
17
#14
Mit "so befahren" meinte ich eigentlich, dass man deutlich sieht, das der Bau regelmäßig aufgesucht wird. Im Jagdkurs hieß es immer, der Fuchs ist außerhalb der Ranz und der Jungenaufzucht sehr selten im Bau. Anders als ein Dachs, der seinen Bau regelmäßig aufsucht.

Ich war heute nochmal an dem Bau.
Frische Spuren konnte ich nicht erkennen, hatte aber auch vorher geregnet.
Vor dem Bau liegen drei abgefressene Maiskolben.
Die Einfahrt ist ca. 25cm hoch und 28cm breit.
Werde mich mal zum Sonnenaufgang in die Nähe setzen, vielleicht sehe ich dann was.

Hier noch ein paar Bilder:




 
Mitglied seit
14 Apr 2006
Beiträge
12.698
Gefällt mir
2.328
#15
Je häufiger Du so nah an den Bau gehst, desto geringer die Chance überhaupt was zu GEsicht zu bekommen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben