Dachse 2020-2021

Anzeige
Mitglied seit
29 Jul 2005
Beiträge
142
Gefällt mir
174
#31
In der falschen Jagdschule gewesen?
Falsche Jagdschule gibt es so etwas auch, ich lese immer nur von guten Ausbildern.
Ich könnte über die jagdlichen Nieder- Raubwild Kenntnisse derer die von den viel gepriesenden Jagdschulen kommen viel berichten. Manchmal denke
ich es gibt für diese nur Schalenwild.

Selbst auferlegt?
Du bist doch auch aus NRW..
In S-H auch 01.08. oder ?
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.336
Gefällt mir
3.345
#35
Jungdachse sind hier in BW schon länger offen (01-06.), Jungfuchs aber nicht :LOL:

Hier liegt auch schon der ein oder andere.
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
626
Gefällt mir
2.148
#36
Murmeltier und Dachsfett

Jagd auf Murmeltier und Dachs und Nutzung des Öls ist eine seit vielen Jahrhunderten praktizierte Volksmedizin.
Wurde belächelt von "Evidenz-based" Medizinern...

Bis dann endlich mal eine wissenschaftliche Studie am pharmazeutisch biologischen Institut der Uni München die wissenschaftliche Erklärung für die abschwellende und antirheumatische Wirkung der beiden Öle fand:

Acht verschiedene Kortikosteroide ( Volksmund sagt Kortison) in Konzentrationen von Milligramm pro Kilo Fett.
Also fast die gleichen Konzentrationen wie in verschreibungspflichtigen Hydrokortisonsalben !

Die Volksmedizin nutzt Dachs- und Murmeltieröl als innerliche und äußerliche Heilmittel im Gebrauch gegen Bronchitis, Rheumatismus, Gelenkentzündungen, Ekzeme, Asthma Sonnenbrand etc.

Lederbehandlung : Das Leder wird sehr geschmeidig, wasserfest und hält länger..

In den Ölen sind Vitamine ( Vitamin E ) und ungesättigte Fettsäuren ( viel Linol und Linolensäure), einige davon, wie die cis 9 Penta und Hexadecensäure wirken im Tierversuch entzündungshemmend.

Bei meiner ersten Gamsjagd ließ ich es mir - zur Freude des älteren Berufsjägers - nicht nehmen, den Gams selber runter zu tragen.
Er fragte mich auch, was er gegen seine Hüft-Arthrose machen könne - ich war ja Mediziner.
Als frischgebackener Arzt kannte ich die exotischsten Krankheiten, hatte aber von praktischer Medizin wenig Wissen.
Also war meine schnelle - einfache - Antwort: Nimm Murmeltieröl.
Nee, das geht nicht, habe ich schon vier Wochen gemacht. Länger geht nicht, sonst bekommt man Knochenerweichung " war die Antwort.

Hochmütig verdrehte ich innerlich die Augen - was ein Aberglaube...

Denkste, zehn Jahre später kam die wissenschaftliche Studie mit der hohen Kortikoidkonzentration. Das wird durch die Haut resorbiert und kann tatsächlich Osteoporose bewirken...

Wie gewinnt man das Öl ?
Besonders wertvoll ist das Fett aus dem Bauchraum im "Netz", an den Darmwurzeln und um die Nieren ! Dies wird gründlich ausgelöst,in gulaschgroße Stücke geschnitten, gewaschen und in der Pfanne langsam bei mittleren Temperaturen ausgelassen.
Giessen Sie immer wieder das ausgelöste Fett ab, ggf. erst abgedeckt. Die Fettreste sollten nur leicht gebräunt sein !

Das Öl wird durch einen Papierfilter (Tee /Kaffeefilter) in ein sauberes verschließbares Glas gefüllt und kühl und dunkel aufbewahrt.

Das äußere Fett zwischen den Muskeln und unter der Haut ist nicht so schneeweiß, es wird separat ausgelassen, es hat nicht soviel Wirkstoff. Würde ich eher für die Lederpflege empfehlen.

Wildbret : Zerlegt, angebraten und im Folienschlauch gebacken ist es lecker und gesund !
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
4.494
Gefällt mir
3.532
#37
Nee, das geht nicht, habe ich schon vier Wochen gemacht. Länger geht nicht, sonst bekommt man Knochenerweichung " war die Antwort.

Hochmütig verdrehte ich innerlich die Augen - was ein Aberglaube...

Denkste, zehn Jahre später kam die wissenschaftliche Studie mit der hohen Kortikoidkonzentration. Das wird durch die Haut resorbiert und kann tatsächlich Osteoporose bewirken...
.., (y), bei Verletzungen mit Verdacht auf Knochenfrakturen wird zb. vor solchen Salbenauflagen
bei Kennern immer abgeraten. Es fördert die Pseudoarthrose (Falschgelenksbildung)
Den Grund hat der "Doc" oben beschrieben.
Bei Sehnen und Bänderverletzungen können durch diese Behandlung mit dem Nebennieren Stresshormon ebenso Spätfolgen auftreten. (zb. Ermüdungs bedingte Achillessehnenrupturen)
Am Berg heißt das Frührente;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
4.441
Gefällt mir
1.775
#38
Gestern ging bei uns die Dachsjagd auf.

Ich werde diesen Tag nie vergessen.

Als ich zum Ansitz ging, knarrte und es plötzlich. Dann brach eine 30 Meter hohe Buche vor mir mittig längs auseinander und krachte 20 Meter vor mir zu Boden.

Während es Ansitzes - zum Glück steht die Leiter an einem Kirschbaum - war nochmals das krachende Brechen und der „Umfall“ eines anderen Baumes zu Hören.

Laut telefonischer Auskunft sind Trockenbrüche an diesem Standort schon öfter vorgekommen.

Geschossen hab ich auch nix,
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 Jan 2020
Beiträge
839
Gefällt mir
1.065
#39
Gestern ging bei uns die Dachsjagd auf.

Ich werde diesen Tag nie vergessen.

Als ich zum Ansitz ging, knarrte und es plötzlich. Dann brach eine 30 Meter hohe Buche vor mir mittig längs auseinander und krachte 20 Meter vor mir zu Boden.

Während es Ansitzes - zum Glück steht die Leiter an einem Kirschbaum - war nochmals das krachende Brechen und der „Umfall“ eines anderen Baumes zu Hören.

Laut telefonischer Auskunft sind Trockenbrüche an diesem Standort schon öfter vorgekommen.

Geschossen hab ich auch nix,
Donnerwetter. Das mal ein Ast abbricht habe ich schon gehört, gesehen noch nie. Aber ein ganzer Baum - meine Güte! Hast Du evtl. mal ein Foto davon??
 
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
4.441
Gefällt mir
1.775
#41
Die haben die Zufahrtsstraße jetzt gesperrt.

Es sind viele Bäume dort geschlagen und einfach im Wald liegen gelassen worden.

Doof, denn so kann ich nicht an den Dachsbau.
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
4.494
Gefällt mir
3.532
#43
.., ich erlege meine Dachse wenn es mich juckt, zu 80% in der Früh beim "Heimkommen".
Paar Tage zuvor mit Streichhölzern (sparsam) die Ein und Ausfahrten markiert.
Das verschafft einen gut Überblick über die Gewohnheiten und in welcher Richtung sie unterwegs sind.
Je nach Lage der roten Schwefelköpfchen sieht man ob ein oder ausgefahren wurde.
Zu 99% am Abend an der höchsten Ausfahrt (da schüttelt und kratzt er sich und verschafft sich einen Überblick - dann Kugel), und am Morgen nimmt er immer eine der untersten Einfahrten.
Da ist es dann auch egal ob er dich im Wind hat oder dich sogar sieht, er will nur schnell in den Bau. Die Flinte ist hier weit genug vor dem Bau die beste Medizin, denn er macht dabei nie ein Haberl. Kameras lehne ich hier ab, in meinen Augen ist er der König des Waldes/Reviers, und dieser Respekt gebührt ihm.
Hunde sehen diese alten Dachsburgen nicht mal von der Ferne, dafür sorge ich.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
29 Jul 2005
Beiträge
142
Gefällt mir
174
#44
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
4.494
Gefällt mir
3.532
#45
immer noch keine jungdachse vor dem bau heute morgen ansitz nur 4 altdachse 2 davon entnommen 1 zu 1 glück gehabt!!
.., WmH (y), bei uns sind die Jungdachse seit ca. 2 Wochen in Weizen und Mais, nicht mehr im Bau. Wahrscheinlich des guten Wetters wegen, dulden würde man sie schon noch kurze Zeit in der Burg.
Ab Ende August wäre aber Schluss.
Darum auch wichtig einige alte Grimbärte zu entnehmen um die Lage am Bau für den Winter zu entspannen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben