Das Auto als mobiler Anstand

Anzeige
Mitglied seit
24 Nov 2010
Beiträge
3.911
Gefällt mir
2.345
#47
Die Antwort eines "Fußkranken" oder faulem "Geher"?
Natürlich steht es mir frei wie ich jage und zum Erfolg komme! Aber allein deine Fotos zeigen doch auf das du mit der Karre im Revier überall rum fährst und damit alles beunruhigst. Nebenbei kommt diese fahrerei im Revier auch nicht immer gut bei anderen Naturnutzern an. Meine Begeher und ich selber erlegen viel Wild beim angehen zu den Ansitzeinrichtungen und bei der pirsch. Also kann hier von beunruhigung wohl keine Rede sein. Was ich aber immer wieder feststelle, dass gerade Jäger im fortgeschrittenem Alter nach jeder Möglichkeit suchen um nur keinen Schritt zuviel zu machen! Ja sie bauen sich sogar "Rückspiegel" an ihre Kanzeln weil die Halswirbel auch schon eingerostet sind. :rolleyes:
Und zu Fuß durchs Revier hat nicht bedingt mit jagen zu tun. Entweder ganz oder gar nicht. Halbschwanger gibt es auch nicht. :p
Dann bete darum, dass Du jung und gesund stirbst. :p
Selten soviel Blödsinn, der sich auch nicht mit dem Privileg der Jugend entschuldigen lässt, gelesen. Lebe Deinen Jugendwahn ruhig aus, aber wirf den Älteren bzw. Behinderten - Unfälle können jeden, evtl. auch Dich treffen - nicht ihre gesundheitlichen Defizite vor. :mad:
 
Mitglied seit
4 Mrz 2007
Beiträge
8.858
Gefällt mir
931
#49
Deine Meinung könnte unter Umständen nicht von allen geteilt werden ;)
Aus Erfahrung.
WIld wird durch Fahrzeuge, welche nicht in unmittelbarer Nähe sind, nicht beunruhigt.
Durch stehende noch weniger. Man hinterlässt auch nicht für eine längere Zeit seine Gerüche.
Es kennt landwirtschaftliche Fahrzeuge und Fahrbetrieb auf der naheliegnden Straße.
Herumstrolchende Gesellen haben da schon mehr Aufmerksamkeit. Sei es wegen der häufig mitgeführten Hunde oder eben weils ansich nicht zum Tagesbild passt.
Wäre doch echt langweilig hier, wenn wir alle einer Meinung wären! Oder?;)
Was ich PERSÖNLICH davon halte, habe ich in einem Post schon kund getan! Es ist nur immer wieder lächerlich, dass wenn der "Sir" eine "neue" Idee raus haut, die er so nebenbei auch schon vor 12 Jahren in einem anderen Forum zum besten gegeben hat, und jemand anderer Meinung ist, diesem sofort sein Post über seiner persönlichen Meinung zerpflückt wird! Noch nicht aufgefallen?
Hinzu kommt dann bei diesem "zerpflücken" von Ihm was für ein toller "Hecht" er ist! Siehe Post 45 in diesem Thread von ihm. Diese Dinge die er da "leistet" gehören wohl zur selbstverständlichkeit eines jeden Jägers.
Echt klasse finde ich auch die Posts vom "Damischen" und dem "Hubät".(y)
Obwohl beide nicht wissen wie alt ich bin, hauen sie so eine Nummer raus. Armseelig!
Um euch 2 nicht ganz dumm sterben zu lassen. Ich bin Bj. 58 :giggle:
Nu rechnet mal schön und akzeptiert auch mal andere Meinungen. Auch wenn sie "etwas" rau rüber kommen. Gesund wollen wir alle ja bleiben! ;)
Damit bin ich hier raus! :)
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.514
Gefällt mir
4.633
#50
Bei den letzten Posts #46 - 48 müsst ihr nicht so hart mit dem Sporti umspringen.
Er ist eben noch im Zustand unbeschwerter Jugend und plappert ohne groß nachzudenken über Dinge, die noch fremd sind.
So ganz unrecht hat er aber auch wieder nicht, wenngleich manches genauso auf viele noch "unalte" zutrifft.. Dazu möchte ich auch die Schießerei mit einschließen und dabei die JJ nicht vergessen, die mit einer sehr besch...eidenen Schießleistung auf das Wild losgelassen werden.

Wenn das Autodach nicht allzu hoch ist, ergibt das eine ganz vorzügliche Gewehrauflage und auch Deckung gegenüber dem Wild. Klar kann man sich mit einem Schemel helfen, erfordert aber eine entsprechende Aufmerksamkeit.

Übrigens hat er Recht damit, dass vieles (auch von mir) zum 100.Male durchgekaut wird. Aber im Abstand von 12 Jahren auf etwa zurückzukommen, muss in seiner Erinnerung hängen geblieben sein.. Jahr für Jahr wird hier das Gleiche wiederholt, aber von ihm habe ich jetzt weder vor 12 Jahren noch vor 12 Tagen irgendwas gelesen, das mir in erinnerung bleiben wird.
Wenn einer über 60 Jahre jagt und nix an jüngere oder andere Jäger weitergeben kann, ist er ein armes Schwein. Viele die hier im Forum surfen, waren vor 12 Jahren noch gar nicht dabei und vor 17 Jahren auch nicht.

Schöne Woche und Waidheil
wünscht allen Usern
S.H.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
1 Mai 2016
Beiträge
1.532
Gefällt mir
1.667
#51
Mein Jimmy taugt mir leider nicht so als Auflage. Dach zu hoch, aufm Reserverad nur eingeschränkter Winkel und generell zu kurz um sich irgendwie drauf zu legen :D
 
Mitglied seit
7 Dez 2018
Beiträge
1.854
Gefällt mir
1.822
#53
Diese Dinge die er da "leistet" gehören wohl zur selbstverständlichkeit eines jeden Jägers.
Na ja. Das man die Waffe irgenwo zum schiessen auflegen kann wußte doch bestimmt noch keiner.;)
Das man dafür den Geländewagen verkaufen und sich einen Kombi zulegen muss finde ich alledings recht umständlich.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.514
Gefällt mir
4.633
#54
Na ja. Das man die Waffe irgenwo zum schiessen auflegen kann wußte doch bestimmt noch keiner.;)
Das man dafür den Geländewagen verkaufen und sich einen Kombi zulegen muss finde ich alledings recht umständlich.
Aufpassen Freunde des präzisen Schusses - jetzt wird es interessant.
Vor allem wenn er Bilder zeigen wird.
 
Mitglied seit
24 Nov 2010
Beiträge
3.911
Gefällt mir
2.345
#55
....................
Um euch 2 nicht ganz dumm sterben zu lassen. Ich bin Bj. 58 :giggle:
Stell Dir vor, es soll noch ältere Forumsteilnehmer geben.
Nu rechnet mal schön und akzeptiert auch mal andere Meinungen. Auch wenn sie "etwas" rau rüber kommen. Gesund wollen wir alle ja bleiben! ;)
Damit bin ich hier raus! :)
Da Du körperliche Einschränkungen - Fußkrank, zu faul zum Gehen, eingerostete Halswirbel usw. - anderen vorwirfst und dies als Deine Meinung bezeichnest :sick:, kannst Du keine Zustimmung erwarten. Im Gegenteil, im realen Leben hättest Du vor einigen Jahrzehnten für geraume Zeit mit Suppe, Brei und Pudding vorlieb nehmen dürfen. :eek:
 
Mitglied seit
1 Feb 2015
Beiträge
1.676
Gefällt mir
782
#56
... Ja sie bauen sich sogar "Rückspiegel" an ihre Kanzeln weil die Halswirbel auch schon eingerostet sind.
Früher(!) hab ich nachmittags im Holz noch den Spiegel auf einer Wegeskreuzung geputzt, bin dann aber abends doch in irgend einen Baum geklettert, meist nur mit Flinte, vielleicht war frisch geheut: Jungfüchse hermäuseln.
Schon mal gemacht? Der Baum steht meist genau dort, wo man ihn braucht :geek:
... nur fall bitte nicht runter.

Ganz anders gesagt: wer seinen Kopf nicht sonderlich geschickt drehen kann, wie soll der auch herausfinden, warum nun so ein Spiegel extra Strecke macht :)
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.514
Gefällt mir
4.633
#57
Da scheinst du den Sporti nicht zu kennen, der nach vorne guckt und gleichzeitig sieht was sich hinter ihm abspielt. Wer den Vorteil von Spiegeln nicht kennt, hat noch nie in einen reingeguggt, allenfalls um zu sehen, wie gut er doch ausschaut.:LOL:
Das ist mit Arm- und Gewehrauflagen nicht anders, daher kommt wohl auch die Behauptung,. auf der Jagd besser zu treffen als auf dem Stand.
Aber - wir wollen doch nicht abschweifen :cool:
 

Anhänge

Mitglied seit
11 Jan 2018
Beiträge
198
Gefällt mir
393
#58
Ich stelle mich ab und an, wenn der Wind sich mal nicht an die Hauptwindrichtung hält und somit die Ansitzeinrichtungen nicht nutzbar sind, so ins Gelände oder auch mal auf nen passenden Waldweg, ggf.wird dann noch je nach Standort das Heck vom Auto mit nem Netz verdeckt und juut is...
Funktioniert und ist mit einem kleinen Sitzkissen auch für mehrere Stunden tauglich 👍🏻
6A4A442A-5682-4ECB-A8ED-2BE54679778B.jpeg
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben