Das Kapitalbock Prinzip

Anzeige
Registriert
7 Aug 2016
Beiträge
704
... die Bücher Über Rehe und Weichselboden von Herzog Albrecht von Bayern ...
Hm - ich habe nur den Essenzen kommuniziert von meinem alten Jagdherrn gelauscht.
Manches habe ich übernommen, anderes in 3 Jahrzehnten selbst gelernt und drittes ist
einfach meinen örtlichen Gegebenheiten geschuldet - subjekt funktioniert es in Summe.
Evtl. könnte es besser sein, aber das ist eher ein Jammern auf hohem Podest ... ;)
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
8.275
Wer die Bücher Über Rehe und Weichselboden von Herzog Albrecht von Bayern oder Traumböcke von Gitterte gelesen und für Gut empfunden hat hat wird auch an diesen Buch seine Freude haben.
Wundert mich nicht. (Ja, ich hab sie auch..)

Im Grund ist es recht simpel.
Man kann grade beim Rehwild Einfluss nehmen weil sie halt in der Zeit aufbauen, in der man auch füttert. Und weil sich die Stärkeren immer aufgrund der ureigenen Territorialität die besten Plätze erkämpfen.
Entsprechend füttern, im Frühjahr die Schwächeren aussortieren - und hernach (was vielen schwer fällt) das Revier nicht selber "leer pirschen". Sonst macht man sich vor lauer Jagdfreude die guten Standorte zu schlechteren aus Sicht des Rehwilds.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
127
Zurzeit aktive Gäste
510
Besucher gesamt
637
Oben