Das ultimative Sytong-Pard ZF

Anzeige
Registriert
4 Jun 2014
Beiträge
90
Bis jetzt hatte ich zum testen ein 3x12 x 56 Meopta R1 vor meinem Sytong. Alles bestens ausser halt der fehlenden Paralaxenverstellung. Aber auf 140m würde ich mir einen Schuss zutrauen bei passendem Wild und nicht dem 5Kg Frischling (also rein vom Bild her)
Jetzt habe ich ein GECO 1x6 x 24 getestet und ein Endurance Drückjagdglas von Hawke. Es ist kein Traum. Bei Vergrösserung höher als 2-fach kommt zu wenig IR Licht zum Sytong. Das Bild wird teils "Pixlig". Bei 1x geht es noch. Verwendet wurde der Interne 850 Strahler und eine externe 940er Lampe. Werde fix auf ein Optika oder eines der übrigen Verdächtigen wechseln. Da zeigt sich, wen möglich alles Probieren.
Gruss
 
Registriert
10 Apr 2016
Beiträge
2.809
Der Unterschied ist jetzt nicht so gravierend zwischen 44 mm und 56 mm als dass es sich lohnen würde, ein Glas mit größerem Objektiv zu kaufen.

Wer einen externen IR mit genug Leistung hat, den brauch das sowieso noch weniger zu interessieren.
wer den internen oder einen externen IR Aufheller benutzt (benutzen will/darf), für den wird es kaum einen Unterschied machen.
Wer jetzt auch mal ohne IR Aufheller (gibt ja auch dafür Gründe) nutzen will, für den ist es schon ein Unterschied. Auch bei den digitalen NSG werden die Bildwandler ja immer besser.
 
Registriert
10 Apr 2016
Beiträge
2.809
Hab mich aus dem Grund auch für ein 42er DD Optics entschieden. Denke das reicht aus. Bin mal sehr gespannt auf der Glas in Verbindung mit dem Pard.
ich bin jetzt nicht derjenige welche, der über die große Praxis mit diesen Geräten verfügt. Da wir aber ein Sytong für JJ Ausbildung nutzen, habe ich da schon mit einigen ZF und auch Laserluchs 905 / 850 getestet. Mit dem 2,5-15x42 Opticcs oder Zeiss HT 1,5-6x42 funktioniert das hervorragend.
 
Registriert
13 Feb 2019
Beiträge
533
Hab mich aus dem Grund auch für ein 42er DD Optics entschieden. Denke das reicht aus. Bin mal sehr gespannt auf der Glas in Verbindung mit dem Pard.
Habe ein sehr gutes, technisch einwandfreies DD Optics V6 Nachtfalke Gen.III MRAD 2,5-16x42 mit dem iFiber Leuchtabsehen und mit Parallaxeverstellung abzugeben. Das Glas hat Hawke Ringe für Picatinny und ist knapp 1,5 Jahre alt. Es ist das ideale ZF für eine Nutzung in Kombination mit einem Pard oder Sytong. Bei Interesse einfach PN.
 
Registriert
25 Sep 2014
Beiträge
9
ich bin jetzt nicht derjenige welche, der über die große Praxis mit diesen Geräten verfügt. Da wir aber ein Sytong für JJ Ausbildung nutzen, habe ich da schon mit einigen ZF und auch Laserluchs 905 / 850 getestet. Mit dem 2,5-15x42 Opticcs oder Zeiss HT 1,5-6x42 funktioniert das hervorragend.
Hallo rupeva,
wie war der Unterschied zwischen zwischen dem Laserluchs 905 nm und 850 nm wahrnehmbar? Hab ein FN455 und bin am überlegen welcher Laser für mich in Frage kommen könnte.
 
Registriert
10 Apr 2016
Beiträge
2.809
der 850er ist etwas heller als der 905er. Das macht sich aber eher bei Vergrößerungen ab 8x oder höher bemerkbar.
Ich nutze jagdlich mit XR5 Röhre den 850er der wird vom Wild zumindest bei uns auch nicht wahrgenommen.
 
Registriert
13 Feb 2019
Beiträge
533
Habe ein sehr gutes, technisch einwandfreies DD Optics V6 Nachtfalke Gen.III MRAD 2,5-16x42 mit dem iFiber Leuchtabsehen und mit Parallaxeverstellung abzugeben. Das Glas hat Hawke Ringe für Picatinny und ist knapp 1,5 Jahre alt. Es ist das ideale ZF für eine Nutzung in Kombination mit einem Pard oder Sytong. Bei Interesse einfach PN.
Hat sich erledigt!
 

Maximtac

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
7 Aug 2019
Beiträge
1.201
Nach vielen Anfragen, haben wir ein ZF im Bereich unter 500€ welches bestens mit dem Pard bzw. Sytong kombinierbar ist gesucht & gefunden!

Frisch im Programm:

Vector Optik Continental 3-18x50

Der Verstellbereich in Kombination mit großen Okular von 40mm Innendurchmesser, dem Parallaxeausgleich (von 9 m bis unendlich) ist ideal mit Nachsatzgeräten wie Sytong oder Pard kombinierbar, somit bleibt das Bild und das Absehen über jede Entfernung und Vergrößerung scharf.

S&B Klassik und Continental 3-18x50 (Foto Links) und kein Tunnelblick!


1631298232448.png1631298260557.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.653
Am allermeisten bringt die Vergütung am Glas und der Parallaxeausgleich der bei 10m oder 15m beginnt.
Am Besten ist bisher noch immer die Optika 6 Serie.
Vergleichen kann ich mit Delta Titanium, Hawke Frontier, Z6i, Nikko Stirling Octa 2-16, alle schon getestet.
Gibt es vielleicht irgendein wirklich brauchbares Glas mit einer Zeiss-Schiene? :unsure:

Die scheinbar gut geeigneten ZF sind alle nur mit Ringen montierbar. Ich hätte aber noch eine Sattelmontage mehr oder weniger übrig, nur ist die für eine Zeiss-Schiene und an einem Meopta R1 montiert.
Dass Meopta das Optika6 auch mal mit Schiene anbietet, darauf muss man wahrscheinlich eher nicht warten.
 
Registriert
26 Feb 2014
Beiträge
1.104
Nach vielen Anfragen, haben wir ein ZF im Bereich unter 500€ welches bestens mit dem Pard bzw. Sytong kombinierbar ist gesucht & gefunden!

Frisch im Programm:

Vector Optik Continental 3-18x50

Der Verstellbereich in Kombination mit großen Okular von 40mm Innendurchmesser, dem Parallaxeausgleich (von 9 m bis unendlich) ist ideal mit Nachsatzgeräten wie Sytong oder Pard kombinierbar, somit bleibt das Bild und das Absehen über jede Entfernung und Vergrößerung scharf.

S&B Klassik und Continental 3-18x50 (Foto Links) und kein Tunnelblick!


Anhang anzeigen 176033Anhang anzeigen 176034
Hallo @Maximtac ,

wie schaut es denn mit dem Vector Continental 2-12x50 aus? Ist die geringe Grundvergrößerung nicht besser geeignet für Pard und Sytong?

Wmh

Flo
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
11
Zurzeit aktive Gäste
129
Besucher gesamt
140
Oben