DDoptics - Meine ganz persönliche Erfahrung im Test

Registriert
19 Jun 2005
Beiträge
2.061
DDoptics - Mein ganz persönlicher Eindruck

Ich trage seit kurzem eine Brille. Rechts - 0,5; Links -0,25
Es ist jedes Mal ein Graus durch mein Zeiss Dialyt T* zu schauen, da man die Gummikappen an den Okularen nur umklappen kann. Das Sehfeld ist total eingeschränkt, es nervt, ein neues Fernglas muss her!!!

Schnell war meine Bestellung bei DDoptics raus, zur Ansicht. Einfach genial dieser Service!
Kurz den in der Bestätigungs-eMail angehängten Brief nach Chemnitz geschickt. 5 Tage später (es lag das Wochenende dazwischen) hielt ich zum ersten Mal folgende Gegenstände in der Hand:

- Pirschler 8x56 HDX-DIA
- Nachtfalke HDX 2,5-10x56
- Nachtfalke HDX 2,5-15x50



Das Fernglas Pirschler 8x56 HDX:

Zunächst habe ich ein paar Tauben aus meinem Wohnzimmerfenster bei Tageslicht beobachtet.
Verglichen mit meinem Zeiss Dialyt 8x56 T* war es schärfer, kontrastreicher, besseres Sehfeld!
Dann ging es wenige Stunden später in den Wildtierpark Poing. Das Wetter war abwechslungsreich. Wolken, ab und zu Sonne, ganz kurz fielen ein paar Tropfen Wasser vom Himmel.

Das Damm- und Muffelwild standen auf ca. 200-250 Meter Entfernung. Es war ein Genuss durch das Pirschler HDX 8x56 zu schauen. Dagegen wirkte mein Zeiss richtig abgestumpft und trüb. Die Farben, der Kontrast und auch die Schärfe beeindruckten gegenüber dem Zeiss.

Wichtig für Brillenträger wie mich, die Kappen an den Okularen lassen sich fast vollständig versenken. Der Drehmechanismus funktioniert angenehm leichtgängig, aber nicht so sehr um wieder billig zu wirken. Das Bild ist mit Brille klasse!!!

Beim Nachtansitz mit dicken Wolken, abnehmendem Halbmond, einer Stadt in 4 Kilometern und einem Flughafen in 8 Kilometern Entfernung musste sich das Pirschler HDX 8x56 erneut beweisen. Und das tat es auch. In der Dämmerungsleitung hielt es mit dem Zeiss mit! Ich konnte keinen Unterschied feststellen. Das Pirschler HDX 8x56 wirkte sogar heller - Aufgrund des besseren Sehfelds.



Die Zielfernrohre:

Momentan ist auf meiner Büchse ein Zeiss Classic Diavari 2,5-10x50 mit Absehen 60 montiert. Die Linsen sind ohne Kratzer!!!

Ich baute mir vor mein offenes Fenster eine stabile Auflage. Ich schaute durch die Zielfernrohre auf den selben Punkt ohne diese zu berühren. Also völlig verwackelungsfrei. Beide Nachtfalken überzeugten mit mehr Kontrast, mehr Schärfe und einem richtig schön und vor allem scharf abgebildetem Absehen auf dem Ziel.

Die Zielfernrohre habe ich mal lieber nicht mit in den Tierpark genommen . . . :biggrin:

Die Zielfernrohre testete ich in der selben Nacht zusammen mit dem Fernglas. Ich visierte hierzu eine fahrbare Kanzel auf 70 Meter an.

Zunächst wurden alle Zielfernrohre auf 7-Fach gestellt. Der Parallaxenausgleich der Nachtfalken ebenfalls. Ich sah bestimmt eine ganze Stunde immer wieder abwechselnd durch die Zielfernrohre. Konnte jedoch keinen Unterschied in der Dämmerungsleistung feststellen. Dieses tat ich auch in allen möglichen Vergrößerungen - kein Unterschied!!!

Doch jetzt kommt der Nachteil der Nachtfalken, der sich wenige Tage später erneut bestätigte. Das Sehfeld bei hoher Vergrößerung!!! Es war einfach viel schöner und angenehmer durch das Zeiss Classic Diavari zu schauen, da es einfach mehr auf das Bild brachte und dadurch heller wirkte. Hier ein paar Beispielbilder bei 10-Fach:

Nachtfalke 2,5-10x56
ivgd.jpg

Nachtfalke 2,5-15x50
tpkk.jpg


Zeiss Classic Diavari 2,5-10x50
af05.jpg






Ein paar Tage später hatte ich Abends bei Einsetzen der Dämmerung zunächst zwei Schmalrehe auf 180 Meter vor. Wenig später trat ein Bock auf 200 Meter dazu. Zunächst schaute ich durch mein Zeiss Classic Diavari auf 10-Fach. Alles wie gewohnt. Dann durch das Nachtfalke 2,5-10 und 2,5-15. Beide auf 10-Fach eingestellt. Da fiel die Entscheidung gegen die Nachtfalken. Es sind wirklich super Gläser, super verarbeitet, richtig schöner und gestochen scharfer Leuchtpunkt, aber mit dem Sehfeld kann und will ich mich nicht anfreunden! Man schaut irgendwie durch eine enge Röhre. Das Zeiss wirkt hier sehr viel hochwertiger.

Man muss dazu sagen, dass das 2,5-15x50 bei 2,5-Fach wiederum ein besseres Sehfeld hat als das Zeiss und sein 56er Familienmitglied.

Auch hatte ich das Gefühl, dass man unglaublich zentriert durch die Nachtfalken schauen muss, um ja keine Schattenbildung an den Rändern zu erhalten. Jedoch will ich mich da nicht festlegen, da mein Zeiss ruhig im Anschlag war und die Nachtfalken locker aufgelegt auf der Fensterkante des Hochsitzes.


Mein ganz persönliches Fazit:


Das Pirschler 8x56 HDX ist bereits über einen Händler gekauft!!!


Von den Zielfernrohren war ich zunächst unglaublich begeistert.
- super Schärfe
- schöner Kontrast
- scharfes Absehen
- kleiner, fein dimmbarer Leuchtpunkt, der sich sehr scharf abzeichnet
(der von meinem Zeiss wirkt in der Nacht immer unscharf)
- Tagesleuchtpunkt, der gestochen scharf sofort ins Auge fällt
- besseres Sehfeld beim 2,5-15x50 auf 2,5-Fach gegenüber meinem Zeiss


Nachteil:
- bei hoher Vergrößerung schlechtes Sehfeld
- Es wirkt, als wenn man durch eine enge Röhre schaut und erscheint einem dadurch irgendwie nicht so hochwertig

Ich wollte es zunächst trotzdem kaufen, doch ein guter Freund hat mir davon abgeraten ohne die Gläser selbst zu kennen. Er hätte wahrscheinlich recht damit, dass man sich dann immer über das schlechtere Sehfeld ärgern würde.


Geehrtes DDoptics-Team, Ihr seit ja ständiger Mitleser.
Solltet ihr es irgendwann schaffen, dass eure Zielfernrohre ein bessere Sehfeld haben und es einem nicht wie eine "enge Röhre" vorkommt, lasst es mich wissen! Ich kaufe mir sofort ein 2,5-15x50!!! Danke für die Möglichkeit eure Produkte zu testen.

P.s.: Ich weiß sehr wohl, dass ich hier über ein Zielfernrohr berichte, was ca. die Hälfte eines Premium-Produktes kostet
 
Registriert
17 Mrz 2010
Beiträge
14.975
[P.s.: Ich weiß sehr wohl, dass ich hier über ein Zielfernrohr berichte, was ca. die Hälfte eines Premium-Produktes kostet

Und genau da liegt der Hase im Pfeffer.

Das Bildfeld wird nämlich bestimmt durch die eingebaute Bildfeldblende bei einem der Zwischenbilder. Je größer diese ist, um so mehr Randstrahlen müssen korrigiert werden. Das aber bedeutet erheblich größeren Aufwand, was sich nicht nur in der Konstruktion, sondern auch in der Fertigung niederschlägt.
Es wird nirgendwo gehext.
 

szi

Registriert
12 Mrz 2012
Beiträge
206
Vielen Dank für diesen recht ausführlichen Test inkl Vergleichsbilder!
 
Registriert
28 Feb 2012
Beiträge
1.750
Hey Skeet,

jetzt mußt du noch eins bedenken:
Mal abgesehen davon, wie geeignet dein Zeiss für Brillenträger ist, muß man festhalten, dass dein Zeiss einem gewissen konstruktionsbedingten Alterungsprozess unterlegen ist.
Dadurch, dass es keine Innenfokusierung hat, wird über die Jahre bei jeder Verstellung etwas Umgebungsluft angesaugt und damit auch Dreck. Das ist bei diesen Gläsern so.
Würde man also hergehen und das Zeiss reinigen lassen, würde der Optische Unterschied nicht mehr so groß ausfallen. Du hast also einen Gebrauchtwagen mit einem Neuwagen verglichen, also ist deine Beurteilung nicht ganz korrekt.
Mal drüber nachdenken ;-)
 

JMB

Registriert
2 Jan 2005
Beiträge
25.979
Beim DDO hat das obere Bild einen deutlichen Rosastich.
Ist das so oder liegt es am Foto?
Bei solchen Fotos immer auf manuellen Weißabgleich stellen.


WaiHei
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
69.147
Wenn einen der Unterschied zu einem modernen Leica, Swaro oder Zeiss Produkt nicht stört, dem ist mit der Mittelklasse geholfen.

Demjenigen dem es nicht reicht eben nicht, also was soll so ein TEST?

und wie schon erwähnt sollte man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
 

JMB

Registriert
2 Jan 2005
Beiträge
25.979
Wenn einen der Unterschied zu einem modernen Leica, Swaro oder Zeiss Produkt nicht stört, dem ist mit der Mittelklasse geholfen.
Demjenigen dem es nicht reicht eben nicht, ...
Dazu muss man den Unterschied aber eben erst mal (er-)kennen.
Je nach eigenen Augen kann das persönliche Ergebnis dann unterschiedlich ausfallen.


... also was soll so ein TEST?
und wie schon erwähnt sollte man nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.
Es werden nicht Äpfel mit Birnen, sondern mehrere ZF, noch dazu desselben Anwendungsbereichs, verglichen.
Und die (berechtigte) Frage ist "Was kann das deutlich teurere Modell in MEINEM Anwendungsbereich besser/mehr?" und "Ist MIR die Mehrleistung (so in der Praxis vorhanden) den Mehrpreis wert?"
Dazu kommen dann noch ggf. so objektive Vergleichskriterien wie "Ich kann's mir leisten!", "Ich will immer das Beste." und was man sonst noch so anführen kann, um das Ego zu streicheln. :p


WaiHei
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
69.147
"Was kann das deutlich teurere Modell in MEINEM Anwendungsbereich besser/mehr?"

Was die Premiumklasse besser kann ist ganz einfach.

Das beste was an Optik momentan vorhanden ist kombiniert mit einer TipTop Mechanik plus einem Service der auch noch in 30 Jahren garantiert ist.

Im übrigen wird ja niemand gezwungen die teuren Gläser zu kaufen.
 

JMB

Registriert
2 Jan 2005
Beiträge
25.979
Und was bedeutet das in
- Minuten länger Büchsenlicht (mit genau meinen Augen)
- Stück mehr erlegtes Wild
- Anzahl vermiedener Nachsuchen
- ...

Mir ist schon klar, was Du sagen willst, nur, wie hier jemand kürzlich geschrieben hat wird hier oft so getan, als ob man nur mit der absoluten Spitzenklasse erfolgreich und waidgerecht jagen könnte.

BTW: Kannst Du mir bitte die Lottozahlen von nächster Woche sagen?!
Dürfte ja für Dich kein Problem sein, wenn Du sogar 30 Jahre in die Zukunft sehen kannst.

Schon klar, dass Zeiss, Swaro & Co da etwas anderes sind, als DDOptics, aber eine Garantie ist auch das nicht.

BTW2: Wie lange garantieren die Top-Marken z. Zt. die Verfügbarkeit von Ersatzteilen?
Hatten wir da nicht schon vor Jahren eine wilde Diskussion mit einem Swaro-Mitarbeiter?


WaiHei
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
69.147
Man kann auch erfolgreich mit einem Dacia autofahren, auch wenn der weniger kostet als manches Fahrrad.

Aber ich bin überzeugt, daß es mit einem Porsche mehr Spaß macht.
 
Registriert
25 Dez 2006
Beiträge
5.349
finde den Vergleich nicht schlecht
was mir hierzu aber auffällt
auf dem Foto vom Zeis wirken die Ziegel kleiner wie bei den beiden anderen. Folglich ein größeres Sichtfeld. Ist 10x nicht gleich 10x Vergrößerung eines Objektes ?
 
Registriert
17 Mrz 2010
Beiträge
14.975
Und was bedeutet das in
- Minuten länger Büchsenlicht (mit genau meinen Augen)

Jetzt fängst selbst du schon mit dem Minuten-Quatsch an.
Das mag für Rehwildbejagung ja vielleicht noch zutreffen. Beim Schwarzwild oder anderen Nachtansitzen was völlig anderes.
Es ist doch nicht so, dass die Dämmerung immer nach einer Kurve verläuft, die von Büchsenlicht bis zur totalen Dunkelheit reicht, bei der man einpacken kann.
Nachts hat man eben oft über lange Zeit genau die Düsternis, die mit den Verhältnissen vergleichbar ist, wie sie in den Minuten liegt, bei dem man mit einer Premiumoptik noch was sieht, mit einer Mittelklasse eben nicht mehr.
Am eklatantesten ist das in einer Mondnacht, bei der man in den Schatten noch was erkennen möchte.

Praxisbeispiel: Am Fuchsjagdwochenende (siehe Treffen) hatte ich zwei Waffen dabei weil mein Drilling den EL nicht auslösen konnte. Auf dem Drilling war ein Zeiss, auf der 22-250 ein Redfield (Ist eigentlich Wettkampfwaffe). Am ersten Tag war das Wetter sehr gut und der Mond für beide Gläser ausreichend.
Am zweiten Tag war tiefe Bewölkung, aber von Rhein-Main und Ffm Reflexlicht. Mit dem Zeiss wäre da gut zu schießen gewesen, das Redfield stieg mit Glanz und Gloria aus.
 
Registriert
17 Mrz 2010
Beiträge
14.975
auf dem Foto vom Zeis wirken die Ziegel kleiner wie bei den beiden anderen. Folglich ein größeres Sichtfeld. Ist 10x nicht gleich 10x Vergrößerung eines Objektes ?

Beides. Erstens eine optische Täuschung und zweitens garantiert eine kleine Differenz in der Vergrößerungseinstellung.
Selbstverständlich bildet genau 10fach auch korrekt 10fach vergrößert ab.

(Sonst wärs ja nicht 10-fach :roll:)
 
Registriert
25 Dez 2006
Beiträge
5.349
man kann es aber auch nicht ganz so genau nehmen
wer mißt denn das schon nach ?
und jekleiner die Vergrößerung um so heller das Bild
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
163
Zurzeit aktive Gäste
549
Besucher gesamt
712
Oben