Degol Geschosse im Angebot

Mitglied seit
12 Feb 2011
Beiträge
1.165
Gefällt mir
536
#17
DEGOL .366-232 STM-HP, stramm auf Geschwindigkeit geladen.

Damit habe ich nie irgendwelche Probleme gehabt wenn der Schuß im "vorderen Drittel" gesessen hat. Ich kann mich auch an kaum eine Nachsuche erinnern. Ein 100 kg Keiler meinte mal er müsste noch 40 m machen mit drei Fingerbreit hinter dem Blatt.
 
Mitglied seit
13 Aug 2006
Beiträge
1.096
Gefällt mir
1.103
#21
Ich benutze die Geschosse von Wim in der 300 Blaser und 450 Marlin.... Die sind sehr, sehr gut.... Das was sie an Blei enthalten, behalten die auch...die sind wirklich gut verlötet
 
Mitglied seit
1 Aug 2007
Beiträge
1.251
Gefällt mir
378
#22
Sorry Streichelzoo habe Dich erst jetzt gelesen.

Ich schieße seit ein paar Jahren das Degol TM und VM 480 gn ausschließlich aus meiner Doppelbüchse .458 Win Mag.
Meine Erfahrungen auf Wild betreffen nur Sauen und ein Reh und da war die Wirkung gut bis umwerfend gut.
Selbst Vollmantel wirken gut dabei (natürlich nicht in D )
Als Repetiererfreund habe ich für Afrika auf Büffel und PG immer meine .375 H+H benutzt
Ich kam auf das Degol Geschoß ,weil ein Freund von 20 Büffeln die letzten 8 Stück damit geschossen hat und sehr angetan davon war.
Zudem schießt ein mir bekannter deutscher PH in Zimbabwe Degol und empfiehlt sie auch (Starkmantel und VM).Er ist ein exzellenter Schütze ,aber sonst ein krummer Hund (hoffentlich liest er das).Für meine nächste Aktion in Zimb oder Zamb führe ich die .458 auf Büffel und evtl. auf Elefant.Mal schauen wie die Kasse stimmt wenn wieder normale Zeiten ins Land gehen.

Über eines Freundes Quickload kam ich bei den 480 gn Geschossen auf 76-77gn Pulverladung R903.
Zu Jahresbeginn kamen sie mal ins Münchner Beschussamt und bin damit 1.000 bar unter Maximum bei einer Geschwindigkeit von 650m/s (76gn dabei bleibe ich bei dem 480gn Geschoß) )

Eine kurze Anmerkung mancher Schreibtischtäter zur schlechten Wirkung der .458 auf DG

die .450 NE /gleiches Geschossgewichtsbereich und Geschwindigkeit wird über den Klee gelobt
die .500/465 NE ebenso
die .470 NE ebenso
und die .458 die im gleichen Bereich liegt wie die anderen ist angeblich Kacke.
Was für ein Schmarrn,der da behauptet wird.

Nachfolgend zwei Schussbilder der .458 über die Präzision dieses Geschosses und Waffe
Der Keiler,
Standbild, ,stehend 50 m auf den Stecken aufgelegt über Kimme und Korn.
Ich tu mich altersbedingt schwerer als vor einigen Jahren über KuK.

die Scheibe:
Nun habe ich ein Burris FAst Fire III drauf ,nicht ganz glücklich, weil der Punkt so ausgefranst ist.
100 m damit ,sitzend aufgelegt.
Durch reichlich Übung schieße ich nun mit dem oberen Lauf (es ist eine Ferlach BDB) fast kontinuierlich mit dem Fastfire auf 100 m in einen 3 cm Kreis.Der untere Lauf macht nicht ganz so eine gute Figur.

Tschuldige die lange Ausführung,aber Du hast danach gefragt.

Eine aktualisierte Anmerkung zu Wim Degol:
er schmeisst den Betrieb mit seinem Vater,nicht mit dem Sohn.
Er macht nur grad Lagerverkauf,denkt nicht ans aufhören.
Kleine,gute Handwerksbetriebe wie er ihn führt ,soll man doch unterstützen .
Hornady oder Swift spüren uns doch nicht.Brauchen uns auch nicht.
@hunter69-
maile ihn an auf der obigen email ,innerhalb eines guten TAges antwortet er Dir mit seiner Liste.
Grüß Euch
KF
50 m   .458 Win Mag.JPG

.458.JPG
 
Oben