Degol-Geschosse

Mitglied seit
14 Nov 2014
Beiträge
31
Gefällt mir
1
#1
Hallo,
ich bin im Internet auf die Degol-Geschosse (SM HP) gestoßen, die laut Theorie jagdlich ja ziemlich gut sein sollten.
Leider findet man dazu nur sehr wenige Erfahrungsberichte.

Nun überlege ich, dieses Geschoss für meine 8x57is zu laden. Gibt es diesbezüglich Erfahrungen?

Danke im Voraus!
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
1.885
Gefällt mir
1.406
#2
Hallo,
ich bin im Internet auf die Degol-Geschosse (SM HP) gestoßen, die laut Theorie jagdlich ja ziemlich gut sein sollten.
Leider findet man dazu nur sehr wenige Erfahrungsberichte.

Nun überlege ich, dieses Geschoss für meine 8x57is zu laden. Gibt es diesbezüglich Erfahrungen?

Danke im Voraus!
.., hierzu müsste man die Anforderungen von dir erfahren. Rasanz der Patrone, Schussweite im Durchschnitt, und zu bejagendes Wild. Sicher ein PremiumTeilmantelgeschoss, aber es bleibt die Frage offen ob es ein .323, 195, Hornady SP InterLock nicht auch tut. Der Preis ......:rolleyes:
Ich bin bei Woodleigh´s hängen geblieben. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Aug 2013
Beiträge
26
Gefällt mir
11
#3
Ich habe es in der 8x57 auf knackige 800 m/s geladen und muss sagen, dass es bis jetzt das beste TLM Verbundkerngeschoss ist das ich kenne.
Es hat auch einen gestuften Mantel, d.h vorne dünn hinten dick. Das macht auch beim Schmalteh hinters Blatt geschossen auf und behält auch weitestgehend seine Masse.
Ich mag die Dinger😊😅
 
Mitglied seit
14 Nov 2014
Beiträge
31
Gefällt mir
1
#4
Ich habe es in der 8x57 auf knackige 800 m/s geladen und muss sagen, dass es bis jetzt das beste TLM Verbundkerngeschoss ist das ich kenne.
Es hat auch einen gestuften Mantel, d.h vorne dünn hinten dick. Das macht auch beim Schmalteh hinters Blatt geschossen auf und behält auch weitestgehend seine Masse.
Ich mag die Dinger😊😅
Welches Geschossgewicht verwendest du?

.., hierzu müsste man die Anforderungen von dir erfahren. Rasanz der Patrone, Schussweite im Durchschnitt, und zu bejagendes Wild. Sicher ein PremiumTeilmantelgeschoss, aber es bleibt die Frage offen ob es ein .323, 195, Hornady SP InterLock nicht auch tut. Der Preis ......:rolleyes:
Ich bin bei Woodleigh´s hängen geblieben. ;)
Anwendungsbereich ist eigentlich hauptsächlich Hochwild und davon 90% Schwarzwild nachts und auf Drückjagd.
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
6.621
Gefällt mir
908
#5
Ich habe im der 8x60S diverse Degol - Geschosse verladen, sowohl 196grsTR wie auch 220 und 225grs TR und TS.
Anfänglich war ich sehr angetan, allerdings hatte ich dann wiederholt bei stärkeren Stücken keine Ausschüsse und fand dann diverse Geschossteile im Wildkörper, was für Verbundkerngeschosse doch eher ungewöhnlich ist! Überzeugen konnten mit eigentlich nur das 196grs TR und das nur sporadisch hergestellte 185grsSM mit offener Spitze!
Wegen o.g. Unregelmässigkeit bin ich zum Woodleigh bzw. Norma Oryx zurückgekehrt.
 
Mitglied seit
14 Nov 2014
Beiträge
31
Gefällt mir
1
#6
Ich habe im der 8x60S diverse Degol - Geschosse verladen, sowohl 196grsTR wie auch 220 und 225grs TR und TS.
Anfänglich war ich sehr angetan, allerdings hatte ich dann wiederholt bei stärkeren Stücken keine Ausschüsse und fand dann diverse Geschossteile im Wildkörper, was für Verbundkerngeschosse doch eher ungewöhnlich ist! Überzeugen konnten mit eigentlich nur das 196grs TR und das nur sporadisch hergestellte 185grsSM mit offener Spitze!
Wegen o.g. Unregelmässigkeit bin ich zum Woodleigh bzw. Norma Oryx zurückgekehrt.
Welches Woodleigh Geschoss hast du denn verwendet?
 
Mitglied seit
12 Feb 2011
Beiträge
987
Gefällt mir
456
#8
Bis bei uns bleifrei vorgeschrieben wurde habe ich oft Degol Geschosse verwendet, allerdings in meiner 9,3. Probleme hatte ich damit nie, im Gegenteil. Präzision hat gepasst, Wirkung war absolut Top, Ausschuß war auch immer gegeben, aber nie große Löcher.
Die NP werden ja von einigen immer so gelobt, die Degol haben mir persönlich jedoch deutlich besser gefallen.

Hier noch eine Beurteilung aus dem Netz zu Degol.

https://jasw.de/degol.html
 
Mitglied seit
21 Aug 2013
Beiträge
26
Gefällt mir
11
#10
Welches Geschossgewicht verwendest du?



Anwendungsbereich ist eigentlich hauptsächlich Hochwild und davon 90% Schwarzwild nachts und auf Drückjagd.
Welches Geschossgewicht verwendest du?



Anwendungsbereich ist eigentlich hauptsächlich Hochwild und davon 90% Schwarzwild nachts und auf Drückjagd.
ich verwende die 12,7g TmR , die Spitz sollen genau gleich sein- die Hohlspitze ist nur zur besseren Zuführung aus dem Magazin.
( Hab ich aber keine Erfahrungen mit, steht nur so bei Johansen)
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
1.885
Gefällt mir
1.406
#11
.., hab schon länger Woodleigh PP Geschosse in der 270WSM (150gr) und in der 8,5x63Reb (200 u. 225gr) im Einsatz.
Sehr vorhersehbare Wirkung, und leicht auf Präzision zu bringen. Haben mich nie enttäuscht.
 
Mitglied seit
18 Dez 2008
Beiträge
925
Gefällt mir
253
#12
So ein 193gr. TM für 9,3 (auch wenn für .364" Dia bestimmt...) würde mir als DJ Geschoss gefallen... Wo kann man die Pillen kaufen? Hab nur einen eshop gefunden, leider mit 30 Tage Lieferzeit.
 
Oben