Den Hund mit zum Ansitz nehmen

Anzeige
Mitglied seit
1 Jan 2019
Beiträge
1.174
Gefällt mir
671
#77
Es soll Hunde geben, die einen Koller im Auto bekommen und dieses nahezu zerlegen, falls sie nicht ständig bellen.
Es soll Hundeführer mit zuwenig Zeit und Geld geben, die davor monate- und jahrelang gravierende Fehler gemacht haben, die der Hund mit Auto zerlegen und bellen "quittiert", wo keine Erziehung / Gewöhnung an eine gute Autobox stattgefunden hat oder gleich gar kein Auto da ist, wo ne ordentliche, für den Hund angenehme Box hinein passt (mit allem, was zeit-, orts- und bedarfsgemäß dazu gehört).
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.763
Gefällt mir
4.792
#78
Es soll Hundeführer mit zuwenig Zeit und Geld geben, die davor monate- und jahrelang gravierende Fehler gemacht haben, die der Hund mit Auto zerlegen und bellen "quittiert", wo keine Erziehung / Gewöhnung an eine gute Autobox stattgefunden hat oder gleich gar kein Auto da ist, wo ne ordentliche, für den Hund angenehme Box hinein passt (mit allem, was zeit-, orts- und bedarfsgemäß dazu gehört).
da sind die Boxen für die kleineren Hunde natürlich leichter in artgerechter Größe zu wählen, als für die großen Vorsteher, pardon "Jagdgebrauchshunde"
 
Mitglied seit
1 Jan 2019
Beiträge
1.174
Gefällt mir
671
#80
da sind die Boxen für die kleineren Hunde natürlich leichter in artgerechter Größe zu wählen, als für die großen Vorsteher, pardon "Jagdgebrauchshunde"
Das ist null Problemo. Die Boxen kann man sich auch bauen lassen, ansonsten - wie @Andal - ganzer Kofferraum (und dann hoffentlich) mit fest verbautem Schutzgitter darin incl. seitlichem Trenngitter fürs Hundegerödel. Dann ist alles sicher und dem Hund gehts gut.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.763
Gefällt mir
4.792
#81
Das ist null Problemo. Die Boxen kann man sich auch bauen lassen, ansonsten - wie @Andal - ganzer Kofferraum (und dann hoffentlich) mit fest verbautem Schutzgitter darin incl. seitlichem Trenngitter fürs Hundegerödel. Dann ist alles sicher und dem Hund gehts gut.
Na hast von deinem Auto und deinem Hund sicher erläuternde Bilder anzubieten.
 
Mitglied seit
24 Sep 2015
Beiträge
260
Gefällt mir
295
#83
Sir Henry, bin zwar ned Bluadwurz, aber da ich eh grad mitm Hund zum Buschieren üben fahre, hab ich ein Bild geknippst. Man verzeihe die schlechte Qualität meines 08/15 Handys. Trenngitter hatte ich in der Mitte, aber finde selbst dann den Platz zu klein. Hab ja nur einen Duuuuuster :)
 

Anhänge

Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.763
Gefällt mir
4.792
#84
Sir Henry, bin zwar ned Bluadwurz, aber da ich eh grad mitm Hund zum Buschieren üben fahre, hab ich ein Bild geknippst. Man verzeihe die schlechte Qualität meines 08/15 Handys. Trenngitter hatte ich in der Mitte, aber finde selbst dann den Platz zu klein. Hab ja nur einen Duuuuuster :)
Geeenau - du triffst es richtig.
Ist der Hund an das Auto gewöhnt, bleibt er auf seiner Decke im Kofferraum auch ohne Trenngitter. Meiner wartete immer auf mich auf dem Fahrersitz, was im Winter recht angenehm war.
 
Mitglied seit
24 Sep 2015
Beiträge
260
Gefällt mir
295
#87
Geeenau - du triffst es richtig.
Ist der Hund an das Auto gewöhnt, bleibt er auf seiner Decke im Kofferraum auch ohne Trenngitter. Meiner wartete immer auf mich auf dem Fahrersitz, was im Winter recht angenehm war.
Sir Henry, ich glaub das war ein Missverständnis ... zum Fahrgastraum hab ich schon ein Trenngitter. Konnte den Kofferraum aber nochmal mit einem Gitter 2teilen. Das wurde nach meinem Empfinden jedoch zu eng. Muss mal überlegen, aber glaub etwas über 4 h war bis jetzt die längste Zeit für den Hund im Auto (die Saujäger werden jetzt lachen ;)), aber er soll sich schon wohlfühlen. Ist schliesslich ein Rüde vom großen Schlag. Mein Gerödel hab ich auf der Rücksitzbank.
 
Mitglied seit
26 Jul 2015
Beiträge
496
Gefällt mir
731
#88
Kurzes Update: Habe heute den neuen Schalldämpfer auf meine Hog Hunter .308 montiert und die Waffe neu eingeschossen. Dabei habe ich Vergleichsschüsse gemacht, mit und ohne. Ohne macht keinen Spaß, da brauch ich auf jeden Fall Gehörschutz. Da ist sie schon sehr laut. Mit Schalldämpfer komme ich ohne Gehörschutz aus, wobei das aber immer noch zu laut für ein Hundegehör ist. Insofern hat sich der Ansitz mit Dackel erledigt. Da ich eh nur zwei Autominuten ins Revier habe, soll er nun weiterhin Zuhause bleiben, auch wenn er soooo gerne mit möchte. Im Auto lassen will ich ihn nicht, weil er, sofern ein Passant zu nah ans Auto kommt, ein Fass aufmacht.

Der Schalldämpfer ist ein Nielsen Sonic 45. Treffpunktverlagerung: 8 cm tief auf 75 Meter.
Ein Rückstoß ist kaum noch vorhanden.

Wmh HH
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 Apr 2017
Beiträge
343
Gefällt mir
339
#89
Mit eigentlich immer, auf den Bock/Hochsitz habe ich mir abgewöhnt, nur noch drunter. Zu laut mit krallen auf Holz und der Hund ist unten auch entspannter und pennt meistens nach 5 Minuten. Wenn er aufsteht oder schaut weil er was wittert oder hört dann bekomme ich es von oben trotzdem mit als Alarm....
und die Tarnung ist mit dem Bewuchs an einem offenem Bock auch einfach besser als obendrauf. WhatsApp Image 2020-08-21 at 11.19.49.jpeg
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben