Der Ruger No. 1 Fanclub

A

anonym

Guest
Nachdem es zwar einige Threads und viele verstreute Kommentare dazu gibt, wollte ich heute einen neuen, zusammenfassenden Faden dazu beginnen.
 
Registriert
25 Aug 2005
Beiträge
3.316
?!Na komm schon ein Fanclub für die Ruger No.1!?

i.d.R. liest man von Problemen mit der Schußleistung, der Abzug muss überarbeitet werden usw.

Verständniss hätte ich wenn es um ein richtig gutes Gewehr geht aber so eine AMimurksplempe :19: :19: :19:


Hattes Du schon einmal eine Heerenbüchse in den Händen? Da könnte ich mir vorstellen das es Fans gibt aber Ruger :19: :19:

Füxlein

p.s. demnächst kommt einer auf die Idee und eröffnet einen "Gelber Sack Fan Club" :lol:
 
A

anonym

Guest
Booaaah, seid Ihr aber böse.

Gemessen an den Verkaufszahlen seit 1966 ist die Ruger No. 1 allerdings eine Hammerkanone.

Zudem hat die Waffe als solche überhaupt erst wieder das Interesse an Blockbüchsen geweckt.

Einen besseren Abzug gibt es bei:

KUFSTEINER WAFFENSTUBE Ing. Hannes Kepplinger KEPPLINGER WAFFEN
Carl Wagnerstr. 1
6330 Kufstein
Telefon: 05372/63710
Fax: 05372/61887
http://www.kepplinger-waffen.at

Keine Emailadresse hinterlegt.

Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag 8.30-12 und 15-18 Uhr
Samstag 8.30-12 Uhr
Montag ist geschlossen!

Die Gerüchte, dass Recknagel einen Abzug für die Nummer 1 angeboten habe, stimmen nicht - hatten die noch nie! Ich hab extra dort angerufen und nachgefragt.


Den Vertrieb für die Abzüge hat in Deutschland immer noch Frankonia Jagd.

Wenn man dort telefonisch nachfragt, wissen die das aber nicht, zumindest nicht in der Filiale, die ich angerufen hatte.

Frau Kepplinger aus Österreich ist hingegen sofort telefonisch erreichbar; bei Ihr kostet der Abzug 168 E gegen Vorkasse. Vermutlich kommt noch Porto dazu, hab ich nicht gefragt.
 
Registriert
25 Aug 2005
Beiträge
3.316
Gemessen an den Verkaufszahlen seit 1966 ist die Ruger No. 1 allerdings eine Hammerkanone.

Gemessen an den Verkaufszahlen des VW Käfers dürfte es sich um eines der besten Fahrzeuge der Welt handeln :18:

Nein ich lass euch euren Faden. Bin mal gespannt was und vor allem wieviele "gefällt mir" dabei heraus kommen.

LG Füxlein
 
Registriert
12 Mai 2002
Beiträge
4.985
Count Zero schrieb:
Wo kauft man den, was kostet er, kann man den selber einbauen usw?

ich habe mir den damals (1995) bei Frankonia gekauft und einbauen lassen. Preise sind sicher nur noch historisch interessant: Abzug DM 160,-- Einpassen DM 50,--

Ob man das selber machen kann, weiß ich nicht. Aus Sicherheitgründen würde ich das bei einem Abzug ohnehin nicht machen.
Wäre für mich Sparsamkeit am falschen Platz.
 
Registriert
8 Feb 2008
Beiträge
566
http://www.youtube.com/watch?v=dgTJfITvDJI

so und jetzt bitte wieder zusammenbauen :18:

Also ich kann ein MG3 in 3:30min bis auf den Schlagbolzen zerlegen und zusammensetzen, aber für das Teil müsste ich lange üben. :31:

Da ich die Waffe aber interessant finde mal eine Frage, wie sieht es denn mit der Präzision bei euch in der Realität aus?
 
A

anonym

Guest
Ich war mal Zugbester bei der P1 - das hat aber nichts mit der Ruger No. 1 zu tun.

Also bitte nicht meinen Thread zumüllen, Euer Ehren.
 
Registriert
26 Jan 2005
Beiträge
7.755
Der Kepplinger - Abzug ist gut, ein Kombiabzug. Der Einbau dürfte auch kein Mirakel sein. Ich habe so ziemlich alle Verbesserungen an meiner No 1 durchgeführt, um eine Stabilisierung der Treffpunktlage zu erzielen. Ist mir nach einem Jahrzehnt auch gelungen: durch Austausch des Stutzenvorderschaftes ( Modell International ) mit einem Standard - Halbschaft. Die "International" - Ausführung ist für mich die Krone der Rugerschöpfung - da hat ein Bastler lange Freude am Werken ...... :evil:

WTO
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
136
Zurzeit aktive Gäste
683
Besucher gesamt
819
Oben