Der Ruger No. 1 Fanclub

Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
2.178
Gefällt mir
5.992
Wo hastn die her?
Gefällt mir... Grad auch in .308 (y)
tjaaaa...das wüsstest gerne, was ?
sowas sind seltene Stücke, hab ich lange nach gesucht - nun sind die Gelüste gestillt...;)

Ne im Ernst, es gibt auch noch Büchsenmacher/Waffenhändler, die ohne egun verkaufen.
Es war einfach Glück und ein echter Schnapp !
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Okt 2017
Beiträge
73
Gefällt mir
41
Hier bei Tageslicht nochmal meine No1. Im Moment meine meistgeführte Waffe beim Ansitz, wenn der Fuchs wieder auf ist wird Sie wohl wieder vom Drilling abgelöst.
Super handlich durch die Länge, hat diese Woche wieder ein Schweinerl an den Anschuss gelegt mit der Fusion 45/70... Anhang anzeigen 112453
Ist die Montage wiederholgenau, oder muss die Waffe wieder eingeschossen werden, nachdem das ZF wieder aufgesetzt wurde?
 
Mitglied seit
2 Okt 2008
Beiträge
1.203
Gefällt mir
598
Habe ich noch nicht getestet, da ich bis jetzt keine Situation zum abnehmen hatte.
War auch nicht der primäre Anschaffungsgrund.
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
7.361
Gefällt mir
1.931
tjaaaa...das wüsstest gerne, was ?
sowas sind seltene Stücke, hab ich lange nach gesucht - nun sind die Gelüste gestillt...;)

Ne im Ernst, es gibt auch noch Büchsenmacher/Waffenhändler, die ohne egun verkaufen.
Es war einfach Glück und ein echter Schnapp !
Frankonia hat irgendwann ein Sondermodell in .308 Win vertrieben, ähnelt Deiner sehr!
 
Mitglied seit
13 Mrz 2009
Beiträge
6.688
Gefällt mir
2.364
Die #1 im Kaliber .308Win ist selten. Müsste nach schauen. Ist original nicht oft gebaut worden. Was ich nicht versteht. Kurze Stutzen im Kaliber .30-06....:rolleyes:
Würde ich heute bei Null stehen, dann ne Blockbüchse im Kaliber .308. Ruger oder Browning/Winchester.
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
2.178
Gefällt mir
5.992
Frankonia hat irgendwann ein Sondermodell in .308 Win vertrieben, ähnelt Deiner sehr!
Ja, die stand lange bei Auctronia drin für 1149 Euronen, ich hatte sie länger im Blick, konnte mich jedoch nicht entscheiden. Die Version hatte einen anderen Schaft als die meine jetzt und war dann letztlich doch verschwunden....
Ich beherrschte mich und erstand jetzt die mir deutlich besser Gefallende bei einem süddeutschen Händler. Gefunden über reine inet Recherche. Preislich noch besser komplett mit Montage und Optik. Diese wurde ersetzt (Null auf Null) und unterm Strich habe ich noch 320 Euro meinem Büchser gegeben. Gesamtkosten für eine neuwertige Waffe mit klarer Gebrauchsoptik also 1300 Euro.
Das ursprüngliche Benchrest Glas erfreut nun einen anderen....und ich geh bald auf Reh und Sau jagen mit der Waffe!
Einziger Nachteil des Systems, wie ich finde, ist der sich schnell öffnende Verschluss. Natürlich sind hier meine anderen Büchsen überlegen, aber ich werde die Waffe nicht ständig durch die Dickung zerren.... 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
7.361
Gefällt mir
1.931
Ich hatte mal eine in der Hand in .470 Nitro mit klassisch gerader englischer Schäftung, Express - Visier - sah richtig gut aus!
Ob sie aber jemals Afrika sah?
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
2.178
Gefällt mir
5.992
Mit dicker Pille wird die orig. No. 1 öfter angeboten.
Damit in Afrika auf Großwild zu jagen, sollte wohl besonders "sportlich" sein,...nur was für Leute mit gesunde Nerven.;)
Vermutlich sind das eher Sammlerwaffen ?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
2.625
Gefällt mir
959
Ich weis wo noch ne No1 in. 458win rumsteht mit eibem Leupold Glass.... Irgendwann..

Die sah auch nie Afrika, kaum den Schießstand wurde ich meinen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben