Der schwerste Tag

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 15851
  • Erstellt am
Anzeige
Registriert
24 Aug 2013
Beiträge
558
Lieber hobo, Birko ist vorausgegangen, aber eines Tages werdet ihr wieder zusammen jagen. Noch tut es sehr weh, aber es kommt die Zeit, da können deine Frau und du mit einem Lächeln an die gemeinsame Zeit denken. Ich wünsche euch beiden viel Kraft
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
8.793
Meine besten Wünsche habt ihr.Die Lücke ist groß, fülle sie wieder. Hab's vor 4 Jahren bei einen Bekannten erlebt, da hieß es auch erst, Mal abwarten. Nach 3 Tagen gab's den neuen Hund aus dem Tierheim. Weil die Frau sagte:"Das Haus ist soooooo leer"
 
Registriert
13 Jan 2012
Beiträge
805
@hobo57 .... Stand with you ... Du hast hier viele Hunderfüher ( auch die Mädels sind mit dem Wort gemeint), welche verstehen wie Ihr leidet ...
Bleibt stark Mirko warte auf Euch ....

Waidmannsheil

schlichr
 
Registriert
30 Jun 2013
Beiträge
4.055
Es ist immer sehr schlimm wenn der/die treue Gefährte über die ,,Regenbogenbrücke" geht, aber das ist der Lauf des Lebend's, was für jeden letztendlich endlich ist. Aber es ist auch die Möglichkeit wieder einen Welpen gross zu ziehen und sich zu erfreuen👍
MfG.
 
Registriert
20 Mrz 2007
Beiträge
7.487
Nach elf jahren des reinen Glücks hat auch uns das Schicksal aller Liebenden ereilt.
Johanna wrde am 1. Juli eingeschläfert.
Eine kurze Geschicht schnell erzählt, der Maushund ist am 2. Mai 12 geworden und hatte an Fitness kaum nachgelassen, meist war ich der Bremser.
Letzten Sonntagmorgen ging es raus ins Revier, komisch das Tier mag keine Leckerlies!?
Nix bei gedacht, das Verhalten war normal neugierig, lauffreudig und verschmust.
Als ein Hermelin unter unserem niedrigen Hochsitz durchläuft und in der Uferböschung verschwindet musste sie die 1,5m runterspringen und hinterher.
Abends immer noch keinen Hunger, ich beginne mir Gedanken zu machen.
Montagmittag Blut im Stuhl und in Urin. Sofort zum Doc, werden wohl wieder Giardien sein. 2 Tage mit Antibiotika behandelt, keine Besserung und keinen Hunger am Dienstag nochmal eine stäkere Spritze , mittlerweile ist sie auch deutlich matt und liegt nur noch.
Wenn die Medis nicht ansprechen taugen entweder die Spritzen oder die Diagnose nicht. Ich werde sehr nervös!
Mittwoch früh röntgen: Man sieht einen golfballgrossen Tumor in der Blase der sich wohl schon in den Darm ausgebreitet hat- kein Rettung möglich.
Wir laufen Zuhause rum wie die Gespenster, die Zeit scheint still zu stehen.
Nachts habe ich ein langes Telefonat mit einen Jagdfreund und Tierarzt.
Er rät zu einer schnellen Entscheidung zugunsten Johannas.
Ich verbringe eine unruhige Nacht auf dem Boden neben ihrem Lager,1625392331999.png die Treppe zum Schlafzimmer möchte ich ihr nicht mehr zumuten, die Nacht davor hat sie noch wie gewöhnlich in meinem Bett verbracht.
Da es keine Rettung gibt, ist eine schnelle Erlösung notwendig, bevor wirkliches Leiden einsetzt. Sehr sehr schwer, aber unumgänglich.
Am Donnerstagmorgen mache ich den Termin, leider geht es erst um 17:30, wir heulen nur noch.
Um 16:00 springt die Süsse zwischen und auf's Sofa um sich knuddeln zu lassen.
Dann ist es Zeit1625392384366.png- ein letztes mal Gassi gehen und aus der Pfütze trinken. 1625392403120.png
17:45 Es ist vorbei1625392428777.png- einfach unglaublich! Jetzt fahren wir in`s Revier ,1625393504019.png trage sie die letzten paar hundermeter zu einem unser Lieblingsplätze und begrabe sie, während ich ihr von unserern wunderbaren elf Jahren erzähle.1625393541623.png
Ich kann mich nicht erinnern in 66 Jahren soviel geweint zu haben wie in der letzten Woche und es ist noch lange nicht vorbei.
Wir waren eigentlich immer ohne Leine unterwegs, oft ging Johanna ihre eigenen Wege, als meine erweiterten Augen, Ohren und Nase, manchmal war sie ausser Sicht, aber ich konnte mich drauf verlassen, dass sie hinter der nächste Ecke auf Mich wartete.
Da bin ich mal gespannt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Jul 2008
Beiträge
4.282
Ich bin in Gedanken bei Dir!

Am 24.1. habe ich meine alte Hündin einschläfern müssen, sie war 16 3/4 Jahre alt.
Es schmerzt immer noch!
Ihre "Jungen" wurden gestern 15, beide taub, die Hündin auch blind und der Rüde richtig klapprig, also auch hier absehbar................furchtbar!!

Gott sei Dank sind noch drei jüngere im Haus.

Bausaujäger
 
Registriert
27 Okt 2020
Beiträge
240
Mein Beileid. An Deinem Verhalten zeigt sich die grenzenlose Liebe zum Tier, das war das größte Zeichen Deiner Liebe das Du machen konntest, Sie ohne große Schmerzen zu leiden gehen zu lassen. Ich habe das selbst schon zweimal erlebt, ich weiss wovon ich spreche.

Du hast meinen allergrößten Respekt.
 
Registriert
19 Feb 2007
Beiträge
4.176
@ Baikal,

mein Mitgefühl gilt dir und deinem Schmerz.
Es ist fürchterlich wenn ein Familienmitglied geht, man hat so viel gemeinsam erlebt.
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
6.166
@baikal:
Es treibt mir beim Lesen echt das Wasser in die Augen...:(
Wir " kannten" Deine Johanna aus Deinen Erzählungen !
Respekt vor Eurer schnellen Entscheidung, sicher ist das richtig so gewesen.
Tod ist eine schlimme Sache, aber er gehört zum Leben...

Jeder Hundefreund fühlt in diesem Tagen mir Dir ...!
Alles Gute !
 
Registriert
4 Nov 2012
Beiträge
1.045
Mein herzlichstes Beileid !

Deine Freundin hat ein ein wunderbares Leben gehabt und du hast verantwortungsvoll für sie gesorgt, bis zum bitteren Schluss.

Für sie war es bestimmt ein "gutes" Ende und ohne Leid, dank ihres Herrn.

Merci.

BE STRONG !
 
Registriert
1 Feb 2014
Beiträge
854
Moin @baikal ,

ich fühle mit Dir - es tut unglaublich weh, wenn der geliebte Hund verabschiedet werden muss. Das Loslassen ist grausam aber notwendig. Ich habe mittlerweile wieder ihnen KLM und erfreue mich an dem Racker. Trotzdem gehe ich regelmäßig an das Grab meines Birko und denke oft an ihn. So wirst Du es mit Deiner Hündin sicher auch machen.

Ich wünsche Dir und der ganzen Familie Kraft und Zuversicht für die kommenden Tage und Wochen.

ein herzliches Beileid sendet Dir

hobo
 
Registriert
3 Jul 2013
Beiträge
242
😟😞...immer wieder schlimm....eigentlich das Schlimmste....aber auch die letzte Pflicht, die man gegenüber seinem treuen Freund erfüllen muss....mir graust es jetzt schon...11 wird er heuer...
....alles Gute und viele schöne Erinnerungen an gemeinsame Jagdtage!!!🙂
Und.......😊😇😊...frohen Mutes...ich hab da ein eher kindliches Gemüt....was mich aber nicht stört (und der Rest ist mir Wurscht!) ......wenn uns der Boandlkramer packt...wartet da oben eine fröhliche Meute auf uns!🙂👍
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
122
Zurzeit aktive Gäste
419
Besucher gesamt
541
Oben