Der Verfall der kombinierten Jagdwaffen

Mitglied seit
16 Mai 2001
Beiträge
6.505
Ich dachte hier geht es um kombinierte? :p

Warum soll das keine kombinierte Waffe sein? Die kombiniert zwei Kugelkaliber. Und die Montage an sich ist nicht schlimm, Allerdings ungeeignet für eine Waffe mit Kerstenverschluss allgemein und besonders ungeeignet wenn oben ein randloses Kaliber eingelegt ist, weil man die nicht durch Umdrehen der Waffe entladen kann.
 
Mitglied seit
25 Mai 2018
Beiträge
745
Mitglied seit
16 Mai 2001
Beiträge
6.505
https://www.egun.de/market/item.php?id=12885013

Tatsächlich habe ich mit einem höheren Preis gerechnet. Eine BDB in 8x57 für 1,5k ist schon ein Schnäppchen. Zumindest wenn alles passt. Sind die Preise gerade echt so im Keller...

Dass die Waffe nur so wenig gebracht hat, dürfte ein Stück weit auch mit der suboptimalen Gestaltung des Inserats zusammen hängen. Ich schaue mir eigentlich zumindest oberflächlich alle Inserate mit Merkelwaffen an; bei diesem hatte auch ich übersehen, dass das Wechsellaufbündel ein BDB-Bündel und nicht wie in 99% der Fälle ein Flintenlaufbündel war. Das hätte der Verkäufer mal besser direkt in die Überschrift aufgenommen, genau wie die richtige Typbezeichnung - 210E. Außerdem hätte er die Waffe etwas besser fotografieren und ggf. vorher leicht überarbeiten sollen. Wichtig bei Doppelkugeln ist ja auch immer, wie die zusammenschießen. Dazu steht auch nichts im Inserat.

Darüber hinaus ist das BDB-Laufbündel nicht von Merkel selbst, sondern später in Ferlach eingelegt worden. Bei sowas weiß man nie, ob es einem Merkelbündel z. B. hinsichtlich der Balance und der Qualität entspricht. Diese Ungewissheit wäre für mich ein absolut wertmindernder Faktor. Dazu hat das BDB-Laufbündel auch noch zwei vordere SEM Basen, was sehr schäbig aussieht.

Insgesamt wundert mich der erzielte Preis daher nicht. ich schätze, dass hie rmit etwas mehr Liebe 5-700 € mehr drin gewesen wären.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
16 Mai 2001
Beiträge
6.505
👍🏻

Sorry, total überladene Bonzenknarre!
Würd ich nicht geschenkt nehmen, ob ihr das glaubt oder nicht...
(zum Glück sind die Geschmäcker verschieden!)

Ich finde die Gravur gut, über die Schaftverschneidung kann man sicher streiten. Ansonsten ist die Waffe für mich ein Stück Zeitgeschichte, welches ich mir auch gerne in den Schrank stellen würde. Leider könnte ich damit ohne Neuschäftung nicht jagen gehen, weil ich schon auf 3 km sehe, dass der Schaft eher für Leute geeignet ist, die nicht grade Handschuhgröße 10,5-11 haben wie ich.
 
Oben