Der Victorinox Thread

Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.739
Ich mach mal...
Da die Messer von Victorinox ziemlich oft genannt wurden im Thread "Wenn Du nur ein Messer haben könntest..." - und da auch teils etwas Verwirrung bei den verschiedenen Modellen aufkam, kriegen sie jetzt einen eigenen Thread verpasst.

Das gibts Stand heute was alles für uns Jäger mit dem Zusatz "Hunter" versehen wurde bei Victorinox:

Das "Hunter". Heute nur noch in Rot (mit Rehbock drauf); früher zusätzlich auch noch mit grünen Griffschalen erhältlich. Heute mit Liner-Lock, früher mit dem typischen grauen Entriegelungs-Schieber auf der rückwärtigen Griffschale.

Das "Ranger Grip Hunter", einmal mit Korkenzieher und einmal mit Kreuzschlitz-Schraubendreher.

Dann die "Hunter Pro" in verschiedenen Varianten.

Und die "Hunter Grip" als XS bzw. XT.

Selbstredend kann man auch mit "normalen" Victorinox als Jäger glücklich werden.:sneaky: Ich dachte für den Start wäre es aber zumindest mal sinnvoll die verschiedenen Versionen mit Hunter im Namen zu unterscheiden.
Und ja, liebe Stalker, Hater und Trolle, Nörgler und Kniebohrer - es gibt auch noch andere Messer, andere Stähle als die Schweizer sie verwenden, etc.
Die gehören dann in andere Threads. :p
 
Registriert
23 Jan 2021
Beiträge
109
Ich habe das Hunter XS Grip eigentlich bei jeder Jagd dabei. Mir gefällt die Aufbrechklinge. Bisher kam ich damit sehr gut Zurecht. Bei schwächeren Wild geht die überall durch. Bei Schloß und Rippen bei größerem Wild muss allerdings was Kräftigeres her.

Als "Ziviltaschenmesser" nutze ich ebenfalls ein Victorinox, das ich von meinem Opa geerbt habe. Dürfte ca. 40 Jahre alt sein. Wie die Serie heißt, weiß ich nicht. So eins mit Lupe, Schere, 2 Sägen, größer und kleiner Klinge, Dosenöffner, Kapselheber...
 

ElCaracho

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
12 Feb 2014
Beiträge
1.247
Das sind meine beiden "immer-dabei" Messer. Das Obere ist immer in der Jacke, das untere wandert morgens vom Nachttisch direkt mit in die Tasche. Ohne Taschenmesser komm ich den Tag über nicht rum. Allein schon beim Pakete bearbeiten.

Bin mit beiden sehr glücklich. Keine Ahnung wie sie heißen.

victorinox.jpg
 

ElCaracho

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
12 Feb 2014
Beiträge
1.247
Ich mach mal...
Da die Messer von Victorinox ziemlich oft genannt wurden im Thread "Wenn Du nur ein Messer haben könntest..." - und da auch teils etwas Verwirrung bei den verschiedenen Modellen aufkam, kriegen sie jetzt einen eigenen Thread verpasst.

Das gibts Stand heute was alles für uns Jäger mit dem Zusatz "Hunter" versehen wurde bei Victorinox:

Das "Hunter". Heute nur noch in Rot (mit Rehbock drauf); früher zusätzlich auch noch mit grünen Griffschalen erhältlich. Heute mit Liner-Lock, früher mit dem typischen grauen Entriegelungs-Schieber auf der rückwärtigen Griffschale.

Das "Ranger Grip Hunter", einmal mit Korkenzieher und einmal mit Kreuzschlitz-Schraubendreher.

Dann die "Hunter Pro" in verschiedenen Varianten.

Und die "Hunter Grip" als XS bzw. XT.

Selbstredend kann man auch mit "normalen" Victorinox als Jäger glücklich werden.:sneaky: Ich dachte für den Start wäre es aber zumindest mal sinnvoll die verschiedenen Versionen mit Hunter im Namen zu unterscheiden.
Und ja, liebe Stalker, Hater und Trolle, Nörgler und Kniebohrer - es gibt auch noch andere Messer, andere Stähle als die Schweizer sie verwenden, etc.
Die gehören dann in andere Threads. :p

Siehst du mal, durch deinen Link habe ich gerade dieses hier entdeckt. Das gefällt mir wirklich gut. Ich denke das wird bei mir auch direkt einziehen. So ein Kreuzschlitz fehlt mir immer.



Hat das vielleicht jemand hier schon in Gebrauch?
 
Registriert
11 Mai 2016
Beiträge
192
Mein immer dabei Messer ist seit über einem Jahrzehnt ein Victorinox Outrider. Hat im Grunde alles, was man so braucht. Großes feststehendes Messer, säge, Korkenzieher, stechahle und nen fast universellen Kreuzschlitzschrauber. Damit wurde schon so einiges wieder gängig gemacht.
 

Anhänge

  • IMG_20210407_174610.jpg
    IMG_20210407_174610.jpg
    4,2 MB · Aufrufe: 52

ElCaracho

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
12 Feb 2014
Beiträge
1.247
Mein immer dabei Messer ist seit über einem Jahrzehnt ein Victorinox Outrider. Hat im Grunde alles, was man so braucht. Großes feststehendes Messer, säge, Korkenzieher, stechahle und nen fast universellen Kreuzschlitzschrauber. Damit wurde schon so einiges wieder gängig gemacht.

Das hatte ich auch mal. War glaub ich mein erstes eigenes Taschenmesser, das nicht von Papa geklaut war. Liegt hier noch irgendwo völlig ausgebleicht und die Einsteckteile fehlen. Scharf ist`s auch nicht mehr :D

Habe ich bereits erwähnt, dass ich Victorinox Taschenmesser mag?
 
Registriert
17 Feb 2015
Beiträge
1.080
Als EDC Taschenmesser habe ich oft und gerne das Victorinox der Bundeswehr am Mann. Jagdlich setze ich das Messer allerdings nicht ein.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.739
Mein immer dabei Messer ist seit über einem Jahrzehnt ein Victorinox Outrider.
Die Outrider gabs jetzt lange zu einem super günstigen Preis.(y) Mit Aufdruck "Bosch".

Outrider + Bosch müsste zum Googeln eigentlich reichen, ich weiß aber nicht ob die Quelle nicht langsam schon versiegt ist... :rolleyes:
 
Registriert
24 Aug 2016
Beiträge
4.301
Das sind meine beiden "immer-dabei" Messer. Das Obere ist immer in der Jacke, das untere wandert morgens vom Nachttisch direkt mit in die Tasche. Ohne Taschenmesser komm ich den Tag über nicht rum. Allein schon beim Pakete bearbeiten.

Bin mit beiden sehr glücklich. Keine Ahnung wie sie heißen.

Anhang anzeigen 163494
Ohne jetzt stänkern zu wollen, ist das obere nicht ein Einhandmesser? Heisst "immer in der Jacke" "immer in jeder Jacke" oder "immer in der Jagdjacke"?
 
G

Gelöschtes Mitglied 26648

Guest
Hab von meiner Freundin zu Ostern ein Huntsman bekommen, ist gleich in meinen Jagdrucksack eingezogen:


Im Outdoor Rucksack habe ich noch so ein ganz einfaches kleines Victorinox, das hat zwar so gut wie keine Funktionen aber zumindest ein Korkenzieher ist dran ... ;)

Edit: das Hunter XT Grip würde mir ja auch sehr gut gefallen, meint ihr die „Holz“-Säge geht auch gut zum Schloss öffnen? :unsure:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Registriert
24 Jul 2012
Beiträge
389
Edit: das Hunter XT Grip würde mir ja auch sehr gut gefallen, meint ihr die „Holz“-Säge geht auch gut zum Schloss öffnen? :unsure:
Funktioniert sogar sehr gut, vom Rehkitz bis zum Brunfthirsch. Nutze das Vic. Hunter als Alltags- bzw. immer dabei Messer, wenn ich kein Feststehendes am Gürtel habe, und das Hunter XT als Backup im Jagdrucksack.
 
Registriert
4 Nov 2012
Beiträge
1.058
Ich hatte viele Jahre das "Cybertool", welches mir auf meinen Weltreisen immer eine sehr wertvolle Hilfe war und sogar aus der ein oder anderen brenzligen Lage geholfen hat.
Dann leider saublöd verlegt und nie mehr gefunden.
Hab’s dann aber letztendlich durch den 14er "Wingman" von Leatherman ersetzt. 4417BF78-FEB7-41CD-B520-907C67FDDB5C.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
115
Zurzeit aktive Gäste
516
Besucher gesamt
631
Oben