Der Victorinox Thread

Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
10.004
"FC Meineid" war (ist) ein Spitzname für den FC Schalke 04, nachdem im grossen Bundesliga-Bestechungsskandal von 1971 einige Schalker Spieler lange die Aufklärung verweigert hatten und sich gegenseitig gedeckt hatten. Sie wurden dann wegen Meineids angeklagt.

Gruss und WH
Sorry, ich dachte an Uli H, seinem Steuerproblem und dem entsprechenden Verein aus München
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
66.129
Der einzig armselige hier ist der selbsternannte Forensheriff.

Du solltest mal zwei Bier zur Entspannung trinken...
 
Registriert
20 Aug 2007
Beiträge
2.103
Mein Neuzugang: Victorinox Winemaster in der Olivenholzausführung. Damit lassen sich auch jagdarme Tage überstehen…
Schön! Hätte ich mir auch schon zugelegt, aber ich verstehe einfach nicht, warum es keine Version zusätzlich mit der Käse-Klinge gibt. Das würde in einem sofortigen Kauf münden…
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
28 Jun 2008
Beiträge
121
Schön! Hätte ich mir auch schon zugelegt, aber ich verstehe einfach nicht, warum es keine Version zusätzlich mit der Käse-Klinge gibt. Das würde in einem sofortigen Kauf münden…
Mit der großen Klinge lassen sich aber auch wunderbar Käse, Speck und Wurst schneiden. Das Messer hat meine Tests bislang anstandslos überstanden.
 
Registriert
9 Jul 2019
Beiträge
2.647
Hallo Victorinox Fans,

habe eben von der Fa. Swiza erfahren (Swiza.com). Offenbar Schweizer Uhrenhersteller, der mehrmals verkauft wurde und jetzt auch “auf Taschenmesser“ macht.

Was steckt dahinter? Seriöse Firma oder gehört das jetzt auch dem Chinamann, und da wird nur Chinesenkram unter schweizer Flagge verhökert?
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
8.314
Die Firma gibts schon. Ich hab mir auch mal eines ihrer Messer geholt. Kann IMHO von der Qualität her nicht an die Vics heran.
Einzig die Pinzette ist meiner Meinung nach einen Ticken besser.
 
Registriert
26 Okt 2010
Beiträge
8
Hallo Victorinox Fans,

habe eben von der Fa. Swiza erfahren (Swiza.com). Offenbar Schweizer Uhrenhersteller, der mehrmals verkauft wurde und jetzt auch “auf Taschenmesser“ macht.

Was steckt dahinter? Seriöse Firma oder gehört das jetzt auch dem Chinamann, und da wird nur Chinesenkram unter schweizer Flagge verhökert?
 
Registriert
4 Okt 2013
Beiträge
308
Was steckt dahinter?
Dahinter steckt Peter Hug, ein ehemaliger CEO von Wenger in Delemont. Die Messer werden dort produziert.

Swiza SAKWIKI


Felix Immler Vergleich Swiza-Victorinox

Immler arbeitet halt für Victorinox, trotzdem ein interessanter und objektiver Vergleich.

Ich hab auch ein paar dieser Taschenmesser. Sie haben ein paar gute Ansätze, z.B. sind meines Wissens nach die Klingen immer verriegelt. Ausserdem gibt es Einhand-Klingen bei den "normalen" (95mm) Modellen, das fehlt leider bei Victorinox. Manche Werkzeuge (z.B. Kapselheber/Schlitzschraubendreher, Ahle und die Feder des Korkenziehers) sind bei Victorinox stabiler. Die Ahle ist bei Swiza in Längsrichtung angeordnet, so wie bei den 93mm Alox Modellen von Victorinox bzw. dem Soldatenmesser 1961. Diese Anordnung finde ich brauchbarer.
Das Design finde ich schön frisch. Alles in allem gefallen mir die Victorinox aber besser.

Gruss und WH
 
Registriert
18 Dez 2004
Beiträge
4.462
Ein schöner Faden. Da will ich dann auch mal meinen Senf dazu geben.
Die Messer dei ich habe wurden ja schon x mal im Fred beschrieben.
Ich habe für meine Victorinox Taschen gemacht die ich Euch mal im Bild zeigen möchte. Für das Hunter und die Abkömlinge davon:

38849104so.jpg


38849103dq.jpg


38849105zj.jpg


Und das Tool:

38915071wn.jpg


38915069pn.jpg


38915072ki.jpg
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
141
Zurzeit aktive Gäste
548
Besucher gesamt
689
Oben