Der Victorinox Thread

Registriert
27 Aug 2018
Beiträge
2.968
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
2.943
Kaufen

Als Alltags 08/15-Immerdabei-Messer ganz gut. Hab meins auch öfters auf Mann.
Einfach nicht erwarten, dass du damit bei ner DJ mal eben deine 5 geschossenen Sauen aufbrichst. 😉
Habs auch mit anderem Schliff versucht, hat wenig geholfen. Griff & Haptik gefallen mir aber nach wie vor sehr gut, Ich hoffe dass sie da mal etwas optimieren. Trotzdem: Siehe oben.
Ich hadere noch mit mir,
Habe soviele Messer,.....
Aber man hat halt doch immer zu wenig(e)
 
Registriert
17 Jun 2013
Beiträge
1.266
Ich nutze die Taschenmesser auch gerne für viele Dinge und sie verstecken sich an vielen Orten.
Aber zum Aufbrechnen haben sie mir nie gefallen. Durch die Technik war mir der Reinigungsaufwand immer zu hoch, da habe ich für den gleichen Preis lieber 4 Mora am Mann.
 
Registriert
2 Aug 2017
Beiträge
2.262
Ich hadere noch mit mir,
Habe soviele Messer,.....
Aber man hat halt doch immer zu wenig(e)

Gilt auch für Waffen
Motorräder
Geliebte
Geldscheine ...



... und wütende Diskussionspartner mit linksgrüner Einstellung 😎


Also kaufen & freude daran haben. Schlecht isses nicht.


Wenn ich gewusst hätte das ich dir deines günstig abnehmen kann, hätt ich mir keines bestellt :p ;):cool:

Ich verkaufs dir zum Freundschaftspreis von CHF 3'895.-
exkl. MWST & Exkl. Porto/Verpackung 😜
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
2.943
Na, Ihr bringt mich auf eine Idee.
Habe 5 Cybertools.
Vielleicht hat ja.........:unsure::unsure:
 
Registriert
27 Aug 2018
Beiträge
2.968
Gilt auch für Waffen
Motorräder
Geliebte
Geldscheine ...



... und wütende Diskussionspartner mit linksgrüner Einstellung 😎


Also kaufen & freude daran haben. Schlecht isses nicht.




Ich verkaufs dir zum Freundschaftspreis von CHF 3'895.-
exkl. MWST & Exkl. Porto/Verpackung 😜
Ich glaub dir ist die kommastelle zweimal zu weit nach rechts abgerutscht...wenn du sie wieder nach links rücken lässt wär's okay und das Porto übernehme ich gerne :p
 
Registriert
16 Jan 2017
Beiträge
667
Wenig begeistert bin ich von dem Kollegen.
Anhang anzeigen 164300
1x Reh aufbrechen: Klinge stumpf
1x Sau aufbrechen: Klinge nach halber Arbeit stumpf.

Hätte ich so nicht erwartet.
Victorinox verwendet meines Wissens für die Schneideklingen der Taschen-Tools und Haushaltmesser 1.4110 Stahl und für alle übrigen Messer 1.4034 / 0.43–0.50 / 12.5–14.5

Laut diverser Messerforen wird die Härte mit 55 - 58 HRC angegeben, was für ein mittel-thurgauisches Reh - nicht aber für ein deutsches Panzer-Reh - reichen sollte.
 
Registriert
16 Jan 2017
Beiträge
667
@ kristo
Deine eher kleine :D Messer-Sammlung gefällt mir.

Einigermassen erstaunt nehme ich zur Kenntnis, dass offenbar auch die Bundeswehr ihre Soldatenmesser bei Victorinox bezieht. Abgesehen von der Griffschale dürfte es wohl die gleichen Werkzeuge beinhalten - und vermutlich fehlt auch bei der BW-Ausgabe der Zapfenzieher (Korkenzieher).
1618324119746.png
 
Registriert
4 Nov 2012
Beiträge
975
@ kristo
Deine eher kleine :D Messer-Sammlung gefällt mir.

Einigermassen erstaunt nehme ich zur Kenntnis, dass offenbar Abgesehen von der Griffschale dürfte es wohl die gleichen Werkzeuge beinhalten - und vermutlich fehlt auch bei der BW-Ausgabe der Zapfenzieher

Nein, die BW hat das wesentliche Teil seinen Kriegern nicht vorenthalten !
ohne Zapfenzieher keinen Zapfenstreich.
Dieser ist sogar halbwegs zu gebrauchen, im Gegenteil zu den meisten anderen Mini Zäpfchen zieherlis.
 

GMV

Registriert
10 Mai 2015
Beiträge
933
Das Problem all der SAK mit den unzähligen Werkzeugen. Wer schleppt sowas schon durch die Gegend?
Merkwürdigerweise sind es meist Geschenke.

Es kommt wie immer drauf an...
Klar ein Multitool, ist immer ein Kompromiss.
Mein erster Gedanke bei dem Thread war « von allem ein bisschen, aber nichts richtig« . Dazu stehe ich immer noch, aber wenn du zB. unterwegs bist und so ein Teil eben dabei hast (!), bei mir zB im Auto, oder je nach Umständen auch mal am Gürtel, dann kann es schon den Unterschied machen. Bei reinen Stubenhockern oder Netzhengsten, sieht das natürlich anders aus. ;)

Ich finde insbesondere die leichteren kleinen oder "dünnen" SAKs sind doch ein Superkompromiss. Das kleine am Schlüsselbund, ggf in Verbindung mit z.B einem "Vic Tinker" sind leicht genug für den Alltag und bieten für ihr Gewicht ne ganze Menge - auf jeden Fall mehr als ein reiner "Gentlemanfolder". Mit dem added Benefit, dass es nicht allzu traurig ist, wenn man eines verliert oder in der Sicherheitskontrolle zwangsweise los wird, weil man es vergessen hat (zum Glück erst einmal passiert und Verlust konnte umgangen werden.)

Will nicht wissen, wie oft ich das Schlüsselbundige schon zur Nagelpflege nach Revierarbeit oder ner Runde Bowling gebraucht habe...
"Schwerere Geschütze" wie die 3-lagigen Aufwärts oder gar ein Swisstool nehme ich persönlich in der Regel nur mit, wenn es ans Jagern oder sonstwie mehrere Tage außer Haus geht.

Ich finde, das Sprichwort vom "dauerhaften Provisorium" passt auch auf das SAK ganz gut - was besseres konnte ich bisher nicht finden. Weiterhin ists doch ähnlich wie mit jagdlichen Kurzwaffen - Lieber ne Babyglock dabei, als den schweren Revolver zuhause...

bei Opinels gehts aber auch in die Richtung

Oh weh...dieses Fass lass lieber zu..das hat nen eigenen Faden verdient :ROFLMAO::sneaky:
 
Oben