Der Winterkeiler

Anzeige
Registriert
17 Sep 2019
Beiträge
180
Servus Leute,
Bei uns in Hessen ist der Schnee jetzt komplett weg geschmolzen.
Ich sitze nun schon seit einiger Zeit an einer Wiese an, die an einen großen Wald grenzt.
Nutrias habe ich gesehen aber eben auch immer Mal wieder einen richtig dicken Keiler der allerdings immer im Wald bleibt und nicht auf die Wiese zieht.

Wie kann ich den rauslocken, der Keiler ist seit 2 Wochen fast jeden Tag da.


Gibt es da irgendwas was ich versuchen kann?
Die Kirrung nimmt er nicht an.

LG David
 
Registriert
29 Sep 2005
Beiträge
1.526
Hast Du ihn mit der WBK schon gesehen oder weißt Du von seiner Anwesenheit nur vom Abfährten?
 
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
5.102
Setz Dich mit mobilem Sitz in den Bestand bei gutem Wind, wenns Laubholz ist. Checken de Wechsel, wo das Stück her kommt.

Aber sicher sein muß Du um diese Zeit, daß es wirklich ein Keiler ist und keine Bache, die um ihren Wurfkessel umher zieht!
 
Registriert
20 Nov 2012
Beiträge
5.087
Der Wald gehört nicht zum Revier.
Ich gehe in einem 360ha. Feldrevier ohne Wald zur Jagd
dann verstehe ich deine Bemühungen grad nicht...
Bist du direkter Nachbar, im Feldrevier?

Servus Leute,
.....

Wie kann ich den rauslocken, der Keiler ist seit 2 Wochen fast jeden Tag da.

Gibt es da irgendwas was ich versuchen kann?
Die Kirrung nimmt er nicht an.

LG David

Wenns ein wirklich "dicker Keiler" also alt, ist, wird alles was du tust nur zum Vergrämen führen.
Die bekannten Mittel, wie z.B. Buchenholzteer, könnten zwar funktionieren, riechen aber andrerseits landauf landab schon verdächtig nach Tod und Verderben!
Grad für eine erfahrene alte Sau

Wenn Du an Eicheln oder Buchheckern aus diesem Wald kommt, sammle sie und kirre damit an.
Oder falte eine Rehdecke mehrfach, schmeisse sie am geeigneter Stelle hin und mache sie mit einem Holzpflock gegen Verzerren fest.
Das wäre das, was ich persönlich versuchen würde.

Du kannst nur auf gut Glück sitzen und hoffen!
 
Registriert
10 Mrz 2003
Beiträge
3.829
Schwierig, gerade jetzt bei zunehmendem Mond. Ich würde nur sitzen (Wind!?) und weiter beobachten.
 
Registriert
13 Sep 2016
Beiträge
2.103
Sitzen sitzen sitzen.... irgendwann macht er mal einen Fehler. Oder die Nachbarn erwischen ihn.
 
Registriert
24 Mai 2017
Beiträge
295
Ich tippe sich schwer auf ne Bache mit Frischlingen.
nen richtig dicker alter ist wie nen Zigeuner. Er ist heute da und morgen dort. Kommt zwar schon regelmäßig an seinen Punkten vorbei aber ist nicht so standorttreu. Hab bei mir auch einen, immer wenn Nord-Ost Wind ist, ist er da und bei NO ist kein rankommen😡...... der hats zu oft krachen gehört und weiß was er macht.......
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben