DHL und Ablagevertrag wichtig zu wissen, vor allem für teuere Käufe!

Anzeige

Maximtac

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
7 Aug 2019
Beiträge
753
Gefällt mir
1.643
#1
Möchte euch mein Erfahrung zu Ablagevertrag teilen, das ist sehr Praktische Option, dass der Postbote, wenn keiner zuhause ist das Paket in abgesprochene Ort zustellen darf (im Garten ablegen oder in der Garage rein bringen oder vor der Tür ablegen etc).
In der Praxis ist das sehr gefährliche Sache!

Kunde hat hat bei uns E3max bestellt, Paket ging auch raus, dann haben wir ein Anruf erhalten das die Ware ist als Zugestellt markiert ist, obwohl er nichts bekommen hat.

Geprüft, Zugestellt an Wunschort zu Zeit der Zustellung war unsere Kunde zuhause und hat auf das Paket gewartet, laut seinen Angaben.

Nachforschung gestartet, und mehrmals mit Zuständigen bei DHL Telefoniert nach 2 Wochen hin und her alles ohne Erfolg, DHL wollte kosten nicht übernehmen da zugestellt ist und haben mitgeteilt, dass die aus der Haftung beim Verlust raus sind und dies steht auch (kleingedruckt) in Ablagevertrag.
Gut hab ja eine sehr teuere Transport-Versicherung wo jedes Paket bis 10.000€ versichert ist, hab diese eingeschaltet, damit diese aber zahlen kann, muss von DHL bestätigt werden, das Paket verloren ist oder Beschädigt wurde, dies war auch nicht möglich da "Zugestellt" ist!
Selbst die Anzeige gegen unbekannten bei der Polizei hat nichts gebracht.

Wir können nicht wissen ob der Zusteller Schuld war / oder Paket gestohlen wurde / oder Kunde hat es doch übersehnen oder so (letztere nahezu ausgeschlossen)
Natürlich hab Kunden 2tes Gerät zu mein Einkaufspreis verkauft aus Kulanz, aber es war Tropfen auf heißen Stein fürs Kunden...
Fatiz: Anlagevertrag ist natürlich Praktisch aber lieber finger Weg, vor allem wenn man was teureres anschaffen möchte!

Ich möchte das sowas nie euch passieren wird und natürlich selber nicht wiedererleben als Händler.

1587147828207.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
18 Okt 2018
Beiträge
602
Gefällt mir
692
#3
Du kannst aber auch nix machen, siehst Ja beim Versenden ned ob der n Ablagevertrag hat...

Kann man denn von deinem Absender her drauf schließen was drin ist?
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.455
Gefällt mir
2.040
#4
Derzeit verzichtet DHL - wegen Corona - ja auch auf eine Unterschrift, die den Empfang belegt.
 

Maximtac

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
7 Aug 2019
Beiträge
753
Gefällt mir
1.643
#5
Derzeit verzichtet DHL - wegen Corona - ja auch auf eine Unterschrift, die den Empfang belegt.
Das ist eine andere Baustelle, hab oft fälle gelöst wo war "Zugestellt an Briefkasten", hier kann meine Versicherung oder DHL eingreifen und erstatten, bei Ablagevertrag geht aber die Haftung an Kunden und hier sind mir alle Hände gebunden...
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
166
Gefällt mir
60
#6
bei mir haben die Aufgrund eines Ablagevertrages des VORMIETERS sogar mal ein sehr wichtiges Paket auf die Terasse gelegt..
 
Mitglied seit
6 Jan 2017
Beiträge
2.525
Gefällt mir
3.782
#8
Das ist eine andere Baustelle, hab oft fälle gelöst wo war "Zugestellt an Briefkasten", hier kann meine Versicherung oder DHL eingreifen und erstatten, bei Ablagevertrag geht aber die Haftung an Kunden und hier sind mir alle Hände gebunden...
Was auch gut so ist, dass du dafür keine Haftung trägst, denn der Empfänger hat diese Entscheidung getroffen und muss auch die "denkbaren" Konsequenzen im Worst Case tragen.
 

Maximtac

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
7 Aug 2019
Beiträge
753
Gefällt mir
1.643
#9
Das mit dem Ablagevertrag ist ein wichtiger Hinweis, danke.
Wobei bei uns DHL mit Abstand am besten funktioniert.
Es klappt auch meistens und kann auch mehrere Jahre gut gehen, aber was ist wenn...

Finde selber DHL ist beste Versandfirma hab schon Hermes, GLS und DPD hinter mir als Händler, da zahle ich lieber etwas mehr an DHL pro Paket, hab aber hinterher weniger Aufwand mit verlorenen/beschädigten Paketen!
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
9.029
Gefällt mir
1.546
#10
Ich hab auch keinen Ablagevertrag unterschrieben, habe aber offensichtlich einen an der Adresse.
Wird auch einfach so vor die Tür gelegt - ob sie noch dazu klingeln ist Glück:
hab mehrfach just durch die Sendungsverfolgung erfahren, dass es zugestellt/abgelegt wurde
obwohl ich extra darauf gewartet hatte.
Es war auch mal etwas (billiges) am "Wunschort" hinterlegt laut Zettel im Briefkasten (natürlich
ohne geklingelt zu haben), hab nichts finden können und deswegen bei der Post einen Fall
aufgemacht.
Am nächsten Tag kam ein Nachbar von einem Haus weiter vorbei und gab mir das Paket... o_O
 
Mitglied seit
16 Mai 2001
Beiträge
6.332
Gefällt mir
1.444
#13
Das mit dem Ablagevertrag ist ein wichtiger Hinweis, danke.
Wobei bei uns DHL mit Abstand am besten funktioniert.
Das ist reiner Zufall. Ich habe berufsbedingt öfter mit den Subunternehmern der großen Paketdienste zu tun und weiß daher, dass die oft für mehrere Auftraggeber, oft auch neben anderen für DHL tätig sind. Besonders imposant fand ich einen Fall eines erst 2008 aus Anatolien eingewanderten Türken, der bis heute nicht richtg deutsch spricht, aber schon 2017 über 100 Arbeitnehmer bzw. Zusteller verfügte. Was das für Leute waren könnt Ihr Euch denken. Wer einen Abstellvertrag abschließt verlässt sich darauf, dass solche Leute das Paket weder klauen noch irgendwo abstellen, wo man es nicht findet. Nie im Leben! Mittlerweile bekommt man ja meist vorab bei jedem Paket von dhl & Co. eine Email, in der man ein nur auf das Paket bezogene Abstell-ok geben kann. Wenn nix dolles drin ist, kann man das ja mal machen. Ansonsten sicher nicht.
 
Mitglied seit
4 Dez 2013
Beiträge
2.540
Gefällt mir
1.190
#14
Moin,

kleine Idee für Versender wertvoller Ware: deutlich sichtbarer Aufkleber "Paketweg ist GPS überwacht".
;)

Cheers,
Schnepfenschreck.
 
Mitglied seit
8 Sep 2016
Beiträge
1.740
Gefällt mir
1.119
#15
Aktuell verschwinden jede Menge Pakete und Briefe spurlos dank/wegen Corona,
da auf die Unterschrift des Empfängers verzichtet wird.

Früher war das mal so, daß ein Ablageort nur für EINE bestimmte Sendung gilt.
Bei allen anderen Sendungen mußten/müssen wieder neue Ablagevereinbarungen getroffen werden. Ist das nicht mehr so?
Also nach dem Motto: Einmal erlaubte Ablage immer erlaubte Ablage?
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben