Die Schalldämpferschwein-Nachsuche

Anzeige
Registriert
10 Nov 2007
Beiträge
1.421
Natürlich habe ich den Schalldämpfer getrocknet, zwei komplette Tage lang bevor er wieder auf die Waffe gekommen ist. Trotzdem war irgendwie noch Flüssigkeit drin. Ich habe den Dämpfer dann nochmal gereinigt, auch da war nach zwei Tagen noch minimal Feuchtigkeit im Dämpfer.

Ja, ich bin lernfähig. Passiert mir nicht mehr.
Bin sehr froh, dass ich der einzige nicht Perfekte im Forum bin :)

mach dir nix draus. Also aus dem Besserjäger-Gespräch. Ist doch typisch hier.
Ist passiert, dumm gelaufen. Wird dir sicherlich nicht wieder passieren. Und vielleicht dient es ja dazu, daß jemand anderem dieser Fehler nicht passiert.
 
Registriert
17 Nov 2016
Beiträge
3.223
Registriert
17 Feb 2015
Beiträge
2.352
Waidmannsheil zur doch noch erlösten Sau (y)

Meinen Dämpfer hab ich neulich auch mal gereinigt. Wahnsinn, wie lange man braucht bis der innen wieder trocken ist...
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
6.603
Man liest es im Forum ja regelmäßig : Dämpfer aufrecht und getrennt von der Waffe lagern!
Das sollte doch auch in der Bedienungsanleitung der Hersteller so erwähnt sein, oder nicht?
Gab doch erst neulich mal wieder ein Thema hier, wo der montierte Dämpfer zu "Lochfraß" im Lauf führte.
Schuldig war da aber wohl der schludrige Büma.
 
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
6.674
So wenig wie du schießt brauchst der sowieso nie eine Reinigung. Ansonsten verdampft in deinem Stalon der Schmauch auch nicht auf magische Weise. Aber mach mal 1000 Schuss mit deinem Dämpfer und schau mal rein.

Ansonsten ich mach meine alle 250 Schuss auf, nach jedem Schuss wird er mit einer Rohrbürste durchgebürstet und alle 10-15 Schuss bekommt er einen Spritzer WD40. Das ist auch so die Empfehlung vom Hersteller.
 
Registriert
30 Aug 2007
Beiträge
3.367
Na bloß gut, dass ich meinen Roedale nicht reinigen brauche. Der hat ordentlich MoS2 auf das Gewinde bekommen und wird gelegentlich mal kurz locker und wieder fest gedreht. Und juuut is. Als ich den nach etwa 500 Schuss mal zum Drüberguggn zu Pete geschickt habe, wurde ich ausgelacht. Der Schalldämpfer ist im jagdlichen System das Teil, was die geringste Aufmerksamkeit benötigt. Vom ordentlich gepflegten Gewinde mal abgesehen...
Gruß-Spitz
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
13.078
Kein Schalldämpfer muss überhaupt gereinigt werden. Die werden als Verschleissteile bis zum Lebensende einfach geschossen.
Warum sollte man darin überhaupt etwas reinigen?
Es wird weniger gut gedämpft, ist das einzig erzielbare ergebnis.
Lagern übrigens besser waagerecht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
5 Aug 2013
Beiträge
10.302
Wieder ein Grund mehr für mich auf SD und Nachtsicht-/Wärembildgedöns, die einem einen "sichereren Schuß" vorgaukeln, komplett zu verzichten.
Wenn´s dunkel ist, und/oder die Sauen zu weit wegstehen, bleibt der Finger gerade.
War eine sehr ungewöhnliche, schweißtreibende und für den ÜL sehr schmerzhafte (für den SH-Führer mit zerschundenen Händen und Gesicht wohl auch) Variante das nächtl. SW von der Wiese zu vergrämen. 😕
Trotzdem Weidmannsheil zum ÜL-Keiler.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
66.049
So wenig wie du schießt brauchst der sowieso nie eine Reinigung. Ansonsten verdampft in deinem Stalon der Schmauch auch nicht auf magische Weise. Aber mach mal 1000 Schuss mit deinem Dämpfer und schau mal rein.

Ansonsten ich mach meine alle 250 Schuss auf, nach jedem Schuss wird er mit einer Rohrbürste durchgebürstet und alle 10-15 Schuss bekommt er einen Spritzer WD40. Das ist auch so die Empfehlung vom Hersteller.

Geschwätz. Stalon schreibt es auf der HP. Da keine der Reinigungsprozeduren wirklich Wirkung hat, kann man sie einfach lassen.
Dämpfer trocknen lassen und fertig.
Sollte man beim durchschauen irgendein Hindernis sehen, Bronzebürste durch. Gewinde mit dem passenden Mittel pflegen.

Ansonsten benutzen und nicht reinigen.
 

ElCaracho

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Registriert
12 Feb 2014
Beiträge
1.321
Kein Schalldämpfer muss überhaupt gereinigt werden. Die werden als Verschleissteile bis zum Lebensende einfach geschossen.
Warum sollte man darin überhaupt etwas reinigen?
Es wird weniger gut gedämpft ist das einzig erzielbare ergebnis.
Lagern übrigens besser waagerecht.

Ich hab nachdem ich mir mal die halbe Werkstatt versaut habe auch geschworen da keinen Schuss Pulver mehr drauf zu geben. Ich zieh meine Kanone samt Dämpfer durch und hab nen Trockner im Schrank. Fertig.

Wenn das ding aufge(b)raucht ist, dann soll ein Neuer her. Glaube allerdings eher daran, dass ich die Dinger mechanisch zerstöre als beim Schiessen. Ich bin ein außgesprochener Grobmotoriker und was ich nutze/herstelle muss halten, anders komm ich nicht rum.
Mein erster Dämpfer hat inzwischen in etwa 600 Schuss durch, der sieht noch gut aus innen, aber außen ist er verschrammelt.


@Sirius das funktioniert alles mach dir keinen Kopp.



@Ufra-Jager Waidmannsheil!
Geht mir auch immer so, wenn ich die Verein Hirschmann Leute in Aktion sehe und selbst nach Luft schnappen muss, während da einer noch im Laufschritt übers Totholz gleitet.
 
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
4.181
Schön, daß das Nachsuchegespann so motiviert war und die Sache durchgezogen hat!

Waidmannheil!

Zu dem anderen Punkt: Aus Fehlern lernt man und wenn man daraus nichts lernt, sollte man sich was anderes suchen (angeln z.B. ;-) )
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
85
Zurzeit aktive Gäste
311
Besucher gesamt
396
Oben