Die Steyr-Mannl. S/M/L/SL Fans

Mitglied seit
28 Apr 2017
Beiträge
16
Gefällt mir
38
Ich melde mich hier nun auch mal zu Wort.
Besitze einen Steyr Mannlicher Luxus M und spiele mit dem Gedanken mir einen verstellbaren Schaftrücken einbauen zu lassen.
Wer hat das u.U. schon machen lassen und noch wichtiger - wer macht mir sowas?

Waidmannsheil!
 
Mitglied seit
30 Mrz 2006
Beiträge
1.108
Gefällt mir
267
Mal so zwischendrin... ich konnte kürzlich für sehr schmales Geld einen M in 6,5x57 mit nagelneuen EAW Basen schnappen. Holz war ok, und es hat bereits den Accurizer verbaut gehabt.
Ok, derjenige hatte wenig Ahnung, aber davon viel. Der Lauf wurde im Vorderschaft freigestochen, wahrscheinlich mit dem Dremel, denn der Lauf bekam auch sein Fett weg. Kurz: die Knifte konnte nicht wirklich schießen.
Alles rausgerissen, neu gebettet und so gut es mit dem verbliebenen Holz ging, den Accurizer neu eingesetzt.
Acra Gel...nicht die erste Wahl. Ich bin auf eine Alternative aus meinem Pfeilbaumaterial ausgewichen.
EAW Oberteile gekauft, ZF auf 0/0 und Probeschießen mit PPU Teilmantel. ZF korrigiert, 2. Runde. Seht selbst :p:ROFLMAO: 15mm je Gruppe :love: IMG-20190928-WA0012.jpeg 15713873027807508839436965023047.jpg
Wird mein Schlechtwettergewehr, da rechts
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Mrz 2006
Beiträge
1.108
Gefällt mir
267
Oh: falls jemand Bedarf an einem 308er Magazin mit seitlichen Drückern hat: ich hab eins über.

Falls eines OHNE seitlichen Drücker gebraucht wird: auch da hab ich eins. War damals ein Fehlkauf und der meine 308 kaufte, wollte kein Ersatzmagazin 🤔
Einfach PM.
 
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
3.072
Gefällt mir
481
.308 für L-System ohne seitlichen Drücker?
Muss wohl aus de Vorserie stammen.

SL sehe ich ein, die gab es bis ca. 1980; aber die L wurde gleich mit seitlichem Drücker auf den Markt geworfen.
Auch hatten die SSG69-Prototypen das alte System mit Verriegelung am Abzugsbügel, wurde in Serie aber nie umgesetzt.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
4.529
Gefällt mir
2.532
Die L gab es bis 1969/70 auch ohne seitl. Drücker, zumind. in 5,6x57 und .243Win. Meine L in 5,6x57 wurde Anfang 1971 gebaut und verfügt (offenbar als eine der ersten) schon über die seitl. Drücker am Magazin. Es sind aber genug L im Umlauf, die noch das alte Magazin und Schwenkhebelchen am Abzugsbügel haben.
Bei der .308Win. wird es dann in den beiden Jahren vor der Einführung des SSG69 auch die Version ohne seitl. Drücker gewesen sein.
 
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
3.072
Gefällt mir
481
Womöglich, die ältesten Büchsen der Serie Steyr-Mannlicher habe ich mit Beschussjahr 1967 gesehen. Muss wohl eine derselbigen sein.
 
Mitglied seit
30 Mrz 2006
Beiträge
1.108
Gefällt mir
267
Links: seitliche Drücker,
Rechts ohne.

15714049411345394403056789429479.jpg

ACCURIZER sind Pillarbettungen, die nachträglich eingesetzt werden. Damit wird der Druck von der Plastikeinlage weggenommen und direkt in den Schaft geleitet.
Seidler in Österreich hat das Patent und vertreibt die Teile. Um 300 Euro alles zusammen.
VG,
K95fuxx
 
Mitglied seit
27 Aug 2018
Beiträge
2.568
Gefällt mir
8.879
Die magazine sind sauteuer...ich hab fürs ssg leider nur noch eines mit ssg aufschrift, die andern haben alle schon die rehe drauf...
 
Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
3.072
Gefällt mir
481
Die magazine sind sauteuer...ich hab fürs ssg leider nur noch eines mit ssg aufschrift, die andern haben alle schon die rehe drauf...
„Teuer“ ist relativ, wenn man mit den Preisen aktueller Magazine vergleicht.

Für meine SL Jagdmatch in .222 Rem. haben die 6 Magazine, die ich zusätzlich horte im Schnitt € 40,—/Stk. gekostet.

Immer einzeln auf eGun zusammengetragen.
 
Oben