Die Webseite von Werner Reb ist weg

Mitglied seit
7 Jul 2017
Beiträge
1.407
Gefällt mir
378
#16
Wenn's um die Änderung einer vorhandenen Büchse geht, würde ich einen neuen Lauf einbauen lassen. Mein aufgezogener 98er vor Jahren war ein Fiasko ...
 
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
4.185
Gefällt mir
541
#18
Was war denn damit? Würde mich mal sehr interessieren, weil ich auch mit dem Gedanken spiele meinen 98er aufziehen zu lassen (evtl. auf 8,5x63).
Einen 98er aufziehen ist im Vergleich zu einem neuen Lauf wohl kaum günstiger . Und um die Lager sauber zu reiben nimmt der Fuhrmann sehr weite Lagerreiber .
 
Mitglied seit
13 Sep 2018
Beiträge
35
Gefällt mir
22
#19
Einen 98er aufziehen ist im Vergleich zu einem neuen Lauf wohl kaum günstiger (...)
Stimmt wohl, aber mir ist es wichtig, dass der 98er - genauer ZK 52 - auch danach noch vom System u. Lauf wie einer aussieht, zumal System und Lauf auch nummerngleich sind.
Den Lauf exakt so zu fertigen wie er aktuell ist dürfte - wenn überhaupt - nicht viel günstiger kommen, denn es müssten Kimme und Korn aus dem alten Lauf wieder angebracht werden. Zudem müsste der Lauf außen auch exakt die Maße des aktuellen Laufs haben, da sonst aufgrund des Stutzenschaftes da auch wieder Kosten anfallen.
 
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
4.185
Gefällt mir
541
#20
Stimmt wohl, aber mir ist es wichtig, dass der 98er - genauer ZK 52 - auch danach noch vom System u. Lauf wie einer aussieht, zumal System und Lauf auch nummerngleich sind.
Den Lauf exakt so zu fertigen wie er aktuell ist dürfte - wenn überhaupt - nicht viel günstiger kommen, denn es müssten Kimme und Korn aus dem alten Lauf wieder angebracht werden. Zudem müsste der Lauf außen auch exakt die Maße des aktuellen Laufs haben, da sonst aufgrund des Stutzenschaftes da auch wieder Kosten anfallen.
Dann lass ihn einfach so wie er ist und feddisch . Entweder wartest dann bis dir eine passende Basiswaffe für Lauftausch günstig über den Weg läuft ,oder auf eine 98er Grundwaffe bei der das System ok ist .
 
Mitglied seit
13 Sep 2018
Beiträge
35
Gefällt mir
22
#21
Oder ich lasse den Lauf aufziehen, dabei stehen 8,5x63 und 9,3x62 im Raum - wobei ich bei letzterer nicht weiß, ob das möglich ist.

Der ZK52 an sich ist ja schon genau das, was ich möchte. Das System (98er von FN) ist klasse, nur der (Heym-)Lauf geht wohl auf sein Ende zu. Aktuell reicht die Präzision jagdlich noch aus, aber falls nicht mehr soll er halt aufgezogen werden, um wieder einen schön scharfkantigen Übergang zwischen Feldern und Zügen zu haben. So lange noch eine ausreichende Präzision gegeben ist bleibe ich ohnehin der 8x57IS treu.
 
Mitglied seit
13 Sep 2018
Beiträge
35
Gefällt mir
22
#23
Habe ich schon, da geht nicht viel.

Ist günstiger als den alten Lauf zu bearbeiten.
Naja, zunächst mal müsste die Visierung vom alten auf den neuen Lauf umgebaut werden, dann müsste dieser komplett mit Cerakote beschichtet werden und dann muss er noch in den Schaft eingepasst werden:

Breiterer Lauf hieße: Schaft ausstechen und neu betten.

Schmalerer Lauf hieße: neuer Maßschaft - und spätestens da wird es teurer als eine Überarbeitung des alten Laufes.
 
Mitglied seit
3 Jun 2011
Beiträge
1.237
Gefällt mir
111
#24
Wenn du Glück hast, dann ist der geänderte Lauf auch präzise.... oder du bist mit 30mm Streukreisen zufrieden .
Warum werden heute kaum noch Läufe aufgezogen ?
Weil der Preis zum Ergebnis nicht stimmt.
Die 8,5 ist eine tolle Patrone mit sehr viel Potential .
Da würde ich keine zweitklassige Lösung akzeptieren .
Ich habe eine ab Werk, und eine mit Laufwechsel.
 
Oben