Dieselverbote

Anzeige
Mitglied seit
21 Jun 2013
Beiträge
3.074
Gefällt mir
181
#2
ja, Rauchen ist gesund - wusste schon Dr. Marlborough....;-)

Stickoxyde wirken eindeutig cancerogen.

https://www.welt.de/newsticker/dpa_...O-Forscher-warnen-vor-Krebs-durch-Diesel.html

Außerdem ist der Reporter nicht so ganz in der Thematik. Er verwechselt eindeutig Partikel- und Stickoxydkonzentration. Das hat rein gar nichts miteinander zu tun!

Dass der Aufbau der Messstationen in der EU nicht einheitlich ist, stellt eindeutig ein Manko dar, weil so Messergebnisse verfälscht werden können.

Das alles kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es flammneue, vermeintlich also saubere Dieselfahrzeuge gibt, die den zulässigen Wert für Stickoxydemissionen um mehr als das Zehnfache (!) überschreiten.

Notwendig ist das nicht, denn die Technik, den Diesel sauber zu machen, ist vorhanden, wird aber eben nicht konsequent eingesetzt.

Schauen wir mal, was das morgige Nationale Diesel Forum bringt........
 
Mitglied seit
11 Aug 2012
Beiträge
2.502
Gefällt mir
1.320
#3
Täusche ich mich eigentlich, wenn ich vermute, dass die Atemluft in den deutschen Städten seit Anbeginn der industriellen Revolution nie so sauber war wie heute?
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
2.297
Gefällt mir
804
#4
ja, Rauchen ist gesund - wusste schon Dr. Marlborough....;-)

Stickoxyde wirken eindeutig cancerogen.

https://www.welt.de/newsticker/dpa_...O-Forscher-warnen-vor-Krebs-durch-Diesel.html

Außerdem ist der Reporter nicht so ganz in der Thematik. Er verwechselt eindeutig Partikel- und Stickoxydkonzentration. Das hat rein gar nichts miteinander zu tun!

Dass der Aufbau der Messstationen in der EU nicht einheitlich ist, stellt eindeutig ein Manko dar, weil so Messergebnisse verfälscht werden können.

Das alles kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass es flammneue, vermeintlich also saubere Dieselfahrzeuge gibt, die den zulässigen Wert für Stickoxydemissionen um mehr als das Zehnfache (!) überschreiten.

Notwendig ist das nicht, denn die Technik, den Diesel sauber zu machen, ist vorhanden, wird aber eben nicht konsequent eingesetzt.

Schauen wir mal, was das morgige Nationale Diesel Forum bringt........
Da hast Du recht. Eichenholzstaub ist aber auch cancerogen!

Was ist mit der Binnenschiffahrt (mal von den Oceanriesen ganz zu schweigen)?
Partikelfilter? Wie viele Großstädte liegen denn an Wasserschiffahrtsstrassen? Recht viele.
Z.B. in Köln, Düsseldorf, etc. darfst Du nur mit einer grünen Plakette am Auto in die Innenstadt. 30 Meter neben dir pustet das Binnenschiff fröhlich alles raus!?

Wie sieht es eigentlich mit den Abgasen der Luftfahrt aus? Nahezu neben jeder Großstadt liegt ein Flughafen ...?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jun 2013
Beiträge
3.074
Gefällt mir
181
#5
kommt alles! Das was wir gerade erleben, ist erst der Anfang...
 
Mitglied seit
1 Nov 2016
Beiträge
156
Gefällt mir
113
#6
Servus zusammen,

wir hatten im Bekanntenkreis auch eine lange Diskussion zu dem Thema. Eins steht fest: Ausbaden werden es wieder die "normalen" Mitarbeiter müssen, die am wenigsten dafür können.
Ich bin auch davon überzeugt dass es eine Welle an Rückgaben geben wird. Wird z.B. mein 2er Grand Tourer mittels Software / Umbau auf annehmbare Abgaswerte gebracht werde ich 2 Schritte tun: 1. Abgaskontrolle bei DEKRA / TÜV und nicht bei BMW! 2. Im gleich Atemzug eine Leistungsmessung! Denn diese Maßnahmen werden Motorleistung kosten, da bin ich mir sicher. Sollte dies der Fall sein ist das Fahrzeug nach der Umrüstung nicht mehr das, was ich bestellt und gekauft habe. Da wird man dann definitiv drüber reden müssen mit BMW. Wertausgleich, Rückwicklung etc. Denn ich kann definitiv am wenigsten dafür was in der Automobilbranche passiert. Ich kann weder Autos/Motoren entwickeln, noch die Messmethoden beurteilen. Ich muss mich halt auf die Angaben des Herstellers und im weiteren auch der zulassenden Behörden verlassen. Leider...

Artikel zu dem Thema lese ich schon garnicht mehr. Denn wie qualifiziert die meisten sogenannten Reporter / Journalisten recherchieren bekommen wir ja leider jeden Tag mit... :-( Sei es die Verwendung falscher Begriffe (Waffenschein nur mal so als Beispiel) oder auch das nutzen nicht zuverlässiger Quellen. Hauptsache der Aufreißer stimmt und die Auflage... (Ja, ich weiß! Es gibt solche und solche wie in jeder Branche! Auffallend sind zumeist die schlechten Vertreter)

Gruß
Jan
 
Mitglied seit
21 Jun 2013
Beiträge
3.074
Gefällt mir
181
#10
Servus zusammen,

wir hatten im Bekanntenkreis auch eine lange Diskussion zu dem Thema. Eins steht fest: Ausbaden werden es wieder die "normalen" Mitarbeiter müssen, die am wenigsten dafür können.
Ich bin auch davon überzeugt dass es eine Welle an Rückgaben geben wird. Wird z.B. mein 2er Grand Tourer mittels Software / Umbau auf annehmbare Abgaswerte gebracht werde ich 2 Schritte tun: 1. Abgaskontrolle bei DEKRA / TÜV und nicht bei BMW! 2. Im gleich Atemzug eine Leistungsmessung! Denn diese Maßnahmen werden Motorleistung kosten, da bin ich mir sicher. Sollte dies der Fall sein ist das Fahrzeug nach der Umrüstung nicht mehr das, was ich bestellt und gekauft habe. Da wird man dann definitiv drüber reden müssen mit BMW. Wertausgleich, Rückwicklung etc. Denn ich kann definitiv am wenigsten dafür was in der Automobilbranche passiert. Ich kann weder Autos/Motoren entwickeln, noch die Messmethoden beurteilen. Ich muss mich halt auf die Angaben des Herstellers und im weiteren auch der zulassenden Behörden verlassen. Leider...

Artikel zu dem Thema lese ich schon garnicht mehr. Denn wie qualifiziert die meisten sogenannten Reporter / Journalisten recherchieren bekommen wir ja leider jeden Tag mit... :-( Sei es die Verwendung falscher Begriffe (Waffenschein nur mal so als Beispiel) oder auch das nutzen nicht zuverlässiger Quellen. Hauptsache der Aufreißer stimmt und die Auflage... (Ja, ich weiß! Es gibt solche und solche wie in jeder Branche! Auffallend sind zumeist die schlechten Vertreter)

Gruß
Jan
Mit Software nicht vollumfänglich zu lösen - nur mit AdBlue-Technik (wenn der AdBlue-Tank denn ausreichend dimensioniert ist) ;-)
 
Mitglied seit
28 Dez 2006
Beiträge
9.868
Gefällt mir
933
#11
Die so dramatisch höheren Grenzwerte für den Arbeitsplatz wurden nach einer toxikologischen Studie festgelegt, bei der es zielgenau um die Auswirkungen von NOx ging.

Die absurd niedrigen Grenzwerte für die Straße waren ursprünglich eine Empfehlung der WHO und die hatte epedemiologisch untersucht, wieviele, in der Nähe von Straßen lebende Menschen erkrankten. Eine differenzierte Untersuchung der vielen verschiedenen, als Ursache in Frage kommenden Stoffe fand nicht statt. Kein sonderlich wissenschaftliches Vorgehen, aber für die german Angst und einen feuchten Schritt bei den Grünen langt's halt.
 
Mitglied seit
21 Jun 2013
Beiträge
3.074
Gefällt mir
181
#12
Das sieht man in anderen Ländern ähnlich. Beispiel Indien. Dort springt man von Bharat IV - (EURO IV) direkt auf EURO VI - lässt also V außen vor. Warum wohl?
 
Mitglied seit
1 Jun 2015
Beiträge
96
Gefällt mir
5
#13
Die so dramatisch höheren Grenzwerte für den Arbeitsplatz wurden nach einer toxikologischen Studie festgelegt, bei der es zielgenau um die Auswirkungen von NOx ging.

Die absurd niedrigen Grenzwerte für die Straße waren ursprünglich eine Empfehlung der WHO und die hatte epedemiologisch untersucht, wieviele, in der Nähe von Straßen lebende Menschen erkrankten. Eine differenzierte Untersuchung der vielen verschiedenen, als Ursache in Frage kommenden Stoffe fand nicht statt. Kein sonderlich wissenschaftliches Vorgehen, aber für die german Angst und einen feuchten Schritt bei den Grünen langt's halt.
Womit mal wieder bewiesen wäre das die Methodik einen wesentlichen Einfluss auf das Ergebnis hat.

Die Grenzwerte für die Straße klingen wie Trumps "Alternative Fakten":unbelievable:
 
Mitglied seit
11 Aug 2012
Beiträge
2.502
Gefällt mir
1.320
#14
Wenn denn dann alsbald die Schöne Neue Welt™ errichtet worden ist, dann gibt es keine Mobilität jenseits des Nahbereiches mehr - OK, das haben wir mittlerweile ja alle verstanden.
Für einen "guten Zweck" ist dem Deutschen ja immer schon kein Opfer zu gross gewesen.

Aber was bedeutet das für die, die vor kurzem erst aus fernen Ländern hierhin gekommen sind und sich hier ansiedeln wollen?

Ist das denen klar, dass die in Zukunft nie wieder einfach mal so zum Verwandtenbesuch in die Heimat fahren bzw. fliegen können sollen?
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben