Digitale Zieloptiken

Anzeige
Mitglied seit
12 Mai 2013
Beiträge
72
Gefällt mir
1
#1
Guten Abend zusammen,

mehr per Zufall bin ich auf einige vielversprechende Geräte gestoßen, die mir die Richtung zu zeigen scheinen, in die der Zielfernrohrmarkt geht: Hoch lichtempfindliche Digitalkameras mit Zielfunktion. Das Absehen wird elektronisch eingeblendet und per integriertem Ballistikprogramm gleich mehrfach korrigiert:
  • Entfernung
  • Wind
  • Temperatur
  • Luftfeuchte
  • Neigung
  • und Verkanten, das gleich an der Waffe gemessen wird.

Der zugehörige Laser- Entfernungsmesser überträgt die gemessene Entfernung gleich per Blauzahn in das Zielfernrohr und das passt sofort den Haltepunkt an.

Was sich nach Zukunftsmusik anhört, gibt es schon zu moderaten Preisen zu kaufen:

Entfernungsmesser: http://www.drmair.at/nv-accessories/diverses/atn-laser-ballistics-1000-1500-detail
ZF in 3-14: http://www.drmair.at/nv-zielfernrohre/atn-x-sight-ii-3-14x-detail
ZF in 5-20: http://www.drmair.at/nv-zielfernrohre/atn-x-sight-ii-5-20x-detail

Natürlich gibt es auch noch erhebliche Einschränkungen:
  • Geringe Auflösung des Kamera- Sensors
  • Noch geringere Auflösung des Monitors
  • Extremer Batterie- Hunger
  • Bedienung durch Herumtappen auf einer Tastatur.

Aber die Richtung scheint mir klar zu sein, wenn man sich an den Mobiltelefon- Kameras und Akkus orientiert. Die haben die digitalen- Kompaktkameras nahezu ausgelöscht.

Mal sehen, was mit den klassischen ZF passiert.

WH
Tarolla
 
Mitglied seit
13 Sep 2012
Beiträge
4.409
Gefällt mir
96
#2
Ich sehe in der Nutzung in De derzeitig ein Verstoß gegen § 19 BJG...( Sachliche Verbote )

Verboten ist :

künstliche Lichtquellen,
Spiegel,
Vorrichtungen zum Anstrahlen oder Beleuchten des Zieles,
Nachtzielgeräte,
die einen Bildwandler oder eine elektronische Verstärkung besitzen und für Schußwaffen bestimmt sind,
Tonbandgeräte oder elektrische Schläge erteilende Geräte beim Fang oder Erlegen von Wild aller Art zu verwenden oder zu nutzen sowie zur Nachtzeit an Leuchttürmen oder Leuchtfeuern Federwild zu fangen;



Ist Eindeutig und damit Aus die Maus.

TM
 
Mitglied seit
11 Nov 2012
Beiträge
5.736
Gefällt mir
3.155
#3
Zählt ein Samsunghandy auch als Tonbandgerät ( hat kein Tape ) ?
 
G

Gelöschtes Mitglied 7846

Guest
#4
servus auch

Guten Abend zusammen,

mehr per Zufall bin ich auf einige vielversprechende Geräte gestoßen, die mir die Richtung zu zeigen scheinen, in die der Zielfernrohrmarkt geht: Hoch lichtempfindliche Digitalkameras mit Zielfunktion. Das Absehen wird elektronisch eingeblendet und per integriertem Ballistikprogramm gleich mehrfach korrigiert:,
,
,
,

Aber die Richtung scheint mir klar zu sein, wenn man sich an den Mobiltelefon- Kameras und Akkus orientiert. Die haben die digitalen- Kompaktkameras nahezu ausgelöscht.
ja.. aber solange die Gesetzgebung hinterher hinkt, wirds leider nichts damit, dass auch wir diese Technik nutzen dürfen :(



Mal sehen, was mit den klassischen ZF passiert.
vorerst einmal rein gar nicht.. zur reinen Tagjagd wird das klassische ZF noch sehr sehr lange immer seinen Nutzer finden.

WG gipfl
 
Mitglied seit
12 Mai 2013
Beiträge
72
Gefällt mir
1
#6
ja.. aber solange die Gesetzgebung hinterher hinkt, wirds leider nichts damit, dass auch wir diese Technik nutzen dürfen :(
So wird das sein. Auf der "Hohen Jagd und Fischerei" gab es jedenfalls jede Menge Nachtsichtausrüstung zu bestaunen und massig Interessenten. Vermutlich kaufen die das Zeug ausschließlich für die Auslandsjagd. Oder verwenden es als Fernrohr, ohne es je auf einer Waffe zu montieren. Oder sind einfach nur technisch interessiert. Wer weiß das schon so genau?

Die Entwicklung an sich schreitet zumindest in USA ungebremst voran. Das ist nicht aufzuhalten von der deutschen Gesetzeslage. Und wenn die US- Produkte ausgereift sind und rundum Verwendung finden, wird der Druck schon dafür sorgen, daß Gesetze geändert oder neu ausgelegt werden. Nur dann sind deutsche Hersteller nicht dabei.

Sogar Schalldämpfer setzen sich in DE langsam durch, weil EU- Recht schlicht vor den hübschen ordentlich ausgefeilten deutschen Gesetzen kommt. Das war doch eigentlich undenkbar. Die Beamtenschaft leistet immer noch pflichtbewußt hinhaltenden Widerstand, aber das bröckelt. Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten. Die Welt ändert sich und das nicht immer in Übereinstimmung mit den allgemeinen Dienstvorschriften.

Wer weiß: Wenn Berlin endgültig von WildschweinInnen und WölfInnen übernommen wurde und der/die/das erste GrünIn in eine WölfInnen-ExkrementIn getreten ist, könnte genau diese Partei im "unteilbaren Interesse des TierInnenschutzes" verpflichtende SchalldämpferInnen und NachtsichtgerätInnen für das "WildtierInnen- Management" fordern. Die Welt ist genau betrachtet ein Irrenhaus. Und die Wirklichkeit übertrifft meine kühnsten Erwartungen.

WH
Tarolla
 
Mitglied seit
8 Aug 2014
Beiträge
177
Gefällt mir
1
#7
Natürlich liegen digitale Geräte im Trend und die Technik macht beachtliche Fortschritte.

Aber wenn ich betrachte, wie lange schon die Technik "Schalldämpfer" verfügbar ist und dann berücksichtige, dass ich als "Einwohner NRWs" bis heute keinen kaufen darf, habe ich doch so meine Zweifel, digitale Zieleinrichtungen in überschaubarer Zeit nutzen zu dürfen...


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
12 Mai 2013
Beiträge
72
Gefällt mir
1
#8
Aber wenn ich betrachte, wie lange schon die Technik "Schalldämpfer" verfügbar ist und dann berücksichtige, dass ich als "Einwohner NRWs" bis heute keinen kaufen darf, habe ich doch so meine Zweifel, digitale Zieleinrichtungen in überschaubarer Zeit nutzen zu dürfen...
Eine nachvollziehbare Einschätzung in einem "Land in dem alles verboten ist, was nicht ausdrücklich erlaubt ist". So hatte ein etwas verzweifelter deutscher Bürger mir gegenüber vor ca. 20 Jahren die Lage beschrieben. Und er hatte gefragt, wie sich da jemals noch etwas Neues entwicklen solle. Tja...

Ein fleißiger, tatkräftiger, freundlicher, sympathischer Russlanddeutscher hatte mich vor ca. 8 Jahren mal im Vertrauen gefragt, was ich denn von "den Deutschen" hielte. Ich fragte zurück, was er denn meine und da kam seine Einschätzung, daß "ganz Deutschland ein riesengroßes Freiluft- KZ voller Verbote wäre und daß den Bewohnern genau das auch noch gefiele". Erstmal war ich platt und fragte nach, was er denn meine.

Der Mann war in Sibirien aufgewachsen und mit 13 hatte ihm sein Vater ein Gewehr in die Hand gedrückt und damit war das dann seines. Punktum. Als er als Erwachsener in DE eine Langwaffe kaufen wollte, geriet er in die Mühlen der Bürokratie und gab das Vorhaben auf. Er war an die selbstverständliche grenzenlose Freiheit eines riesigen Landes gewöhnt und aus seiner Perspektive war das Leben in Deutschland dabei, unter einem Wust an Gesetzten, Vorschriften, Regelungen und Verboten langsam zu ersticken.

Was hätte ich da entgegnen sollen?

WH
Tarolla
 
Mitglied seit
31 Jan 2012
Beiträge
235
Gefällt mir
103
#9
Was hätte ich da entgegnen sollen?

WH
Tarolla[/QUOTE]

Ihn fragen sollen, warum er dann gekommen ist!



Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
 
Mitglied seit
10 Nov 2007
Beiträge
1.215
Gefällt mir
512
#10
Was hätte ich da entgegnen sollen?

WH
Tarolla
daß der toitsche Staat keine Gelegenheit ausläßt, seine Bürger zu reglementieren und sich damit unglaublich beliebt macht. Und daß dem ....staat das egal ist. Und daß des Staates Schergen Menschen sind, die sich dazu berufen fühlen, den Rest der Bevölkerunng einzuenegen, mit Verboten zu belegen und üblicherweise zu der Spezis gehören, die von anderer Menschen Steuern leben. Und das gut und unbekümmert. Und bevor sie als Institution Staat Zweifel an sich und ihrer Effektivität hegen, sie lieber noch tiefer in des Bürgers Tasche greifen und daß es wenige Länder auf der Welt gibt, wo das Volk widerstandslos so mit sich umgehen läßt.
 
Mitglied seit
18 Sep 2015
Beiträge
6.952
Gefällt mir
17.232
#11
Wenn am ZF die seitliche Scheine fehlt, dann kann kein zusätzlicher Aufheller an der Optik montiert werden und damit soll es in DE legal sein. Hab ich von mehreren Händlern in DE bestätigt bekommen, da ich mich selbst dafür interessiere. Die Dinger sind auf die AR10/15 von Montage und Höhe her abgestimmt, auf eine 460 WbyMag würde ich es nicht installieren.

Wenn man in den englischsprachigen Foren liest, sollte man sich zumindest noch den zusätzliche Akkupack gönnen, reicht aber auch jeder normale Powerpack, wenn der mehr als 2Ah Strom liefern kann.

Den Rangefinder habe ich und was mir gefällt, dass über die entsprechenden Handy- App gleich auch noch eine Visierkorrektur berechnet wird, wenn jemand "klicken" will. Oder direkt an die Optik koppeln, jeweils über Blauzahn.
 
Mitglied seit
13 Sep 2012
Beiträge
4.409
Gefällt mir
96
#12
Wenn am ZF die seitliche Scheine fehlt, dann kann kein zusätzlicher Aufheller an der Optik montiert werden und damit soll es in DE legal sein.
Was hat eine seitliche Schiene zur Montage von Aufhelleren mit

die einen Bildwandler oder eine elektronische Verstärkung besitzen und für Schußwaffen bestimmt sind,


zu tun ?

Auch ohne zusätzliche beleuchtung ist und bleibt es nach der derzeitigen Rechtslage ( und die ist für alle Verbindlich !)

ein Verbotener Gegenstand.

Muß mann mögen oder auch nicht... ändert aber nix an der Gestzlichen Lage.

Und sollange die nicht geändert ist; bleibt es Verboten.

Wer meint das anders zu Interpretieren dem ist das frei gestellt; bewerten und Be( Ver-) Urteilen werde ich das nicht... ist nicht mein Job
das be-( Ver-) urteilen machen dann andere; und das mit Sicherheit nicht die Personen die das Nutzen.

Also... wer noch Jegdpappe übrig hat: Bitte... den wird geholfen.

Ich jedenfalls nicht.


TM
 
Mitglied seit
31 Mai 2015
Beiträge
1.122
Gefällt mir
3.334
#13
Er war an die selbstverständliche grenzenlose Freiheit eines riesigen Landes gewöhnt und aus seiner Perspektive war das Leben in Deutschland dabei, unter einem Wust an Gesetzten, Vorschriften, Regelungen und Verboten langsam zu ersticken.

Was hätte ich da entgegnen sollen?

WH
Tarolla
Ich für meinen Teil bin ja ganz froh, dass ich die "selbstverständliche grenzenlose Freiheit" in Russland nicht dauerhaft genießen muss. Da ist mir Deutschland dann doch um einiges lieber. Komisch, dass der Herr in dieses Elend nach Deutschland gekommen ist. Noch komischer, dass er anscheinend geblieben ist.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4585

Guest
#14
..... Der Mann war in Sibirien aufgewachsen und mit 13 hatte ihm sein Vater ein Gewehr in die Hand gedrückt und damit war das dann seines. Was hätte ich da entgegnen sollen? WH Tarolla[/QUOTE] Warum er dort nicht geblieben ist? Russland? Freies Land Dann doch lieber Deutschland. Mit Mutti, und nun Laaschie in NRW. Wenn das mal nicht die Freigabe von Schalli und Co. bedeutet?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
28 Feb 2016
Beiträge
2.431
Gefällt mir
3.537
#15
Eine nachvollziehbare Einschätzung in einem "Land in dem alles verboten ist, was nicht ausdrücklich erlaubt ist". So hatte ein etwas verzweifelter deutscher Bürger mir gegenüber vor ca. 20 Jahren die Lage beschrieben. Und er hatte gefragt, wie sich da jemals noch etwas Neues entwicklen solle. Tja...

Ein fleißiger, tatkräftiger, freundlicher, sympathischer Russlanddeutscher hatte mich vor ca. 8 Jahren mal im Vertrauen gefragt, was ich denn von "den Deutschen" hielte. Ich fragte zurück, was er denn meine und da kam seine Einschätzung, daß "ganz Deutschland ein riesengroßes Freiluft- KZ voller Verbote wäre und daß den Bewohnern genau das auch noch gefiele". Erstmal war ich platt und fragte nach, was er denn meine.

Der Mann war in Sibirien aufgewachsen und mit 13 hatte ihm sein Vater ein Gewehr in die Hand gedrückt und damit war das dann seines. Punktum. Als er als Erwachsener in DE eine Langwaffe kaufen wollte, geriet er in die Mühlen der Bürokratie und gab das Vorhaben auf. Er war an die selbstverständliche grenzenlose Freiheit eines riesigen Landes gewöhnt und aus seiner Perspektive war das Leben in Deutschland dabei, unter einem Wust an Gesetzten, Vorschriften, Regelungen und Verboten langsam zu ersticken.

Was hätte ich da entgegnen sollen?

WH
Tarolla
Horrido...fürs nächste Gespräch mit unzufriedenen Russlanddeutschen eine kleine Argumentationshilfe
...ich hätte ihn gefragt ob er,im Falle eines Krankenhausbesuches seine Bettwäsche mitbringen will , seine Frau ihm das Essen jeden Tag ins Krankenhaus bringen soll , jedem der Ärzte eine Flasche Hennesy spendieren will oder auch 2 :-D, und ob er wenn er Krank ist auf seine Lohnfortzahlung verzichten möchte :no:??? Oder ganz aufs Gehalt weil der Chef sich gerade eine neue S-Klasse gekauft hat , und jetzt seinen Leuten erzählt er hat kein Geld mehr und sie die nächsten paar Monate halt auf ihr Gehalt verzichten sollen und sparen sollen, trotzdem zur Arbeit kommen müssen wenn sie den Job nicht ganz verlieren möchten .... Ob er bei einer Routinepolizeikontrolle genug Dollar dabei hat um nicht unschuldig im Privat-Gefängnis des örtlichen Dorfpolizisten landen möchte, und ob er , falls selbstständig mit eigenem Laden auch genug Schutzgeld an die örtliche Mafia zahlen kann , damit nicht alle 4 Wochen der Laden abfackelt , oder er jeden Abend mit platten Reifen heimfährt , und ob die Querschläger von besoffenen Sibiriaken nachts auch durch seine Küchenfenster pfeifen sollen und im Fernseher stecken bleiben....?
Das hätte ich ihn gefragt ...!!! So sieht es nähmlich dort aus ....im freien Sibirien , meine Frau kommt übrigens auch dorther , und die hält sich lieber an deutsche Gesetze und bleibt hier:thumbup: ,....wenn er also seine Heimat so vermisst , dann helfe ich ihm gerne beim Packen ....das habe ich schön öfter unseren deutschstämmigen Dauernörglern aus Fernost angeboten , sogar mit Hinbringen zum FF-Main , angenommen hatte es bis jetzt keiner ....!
ja dumaju eta nije lutsche w rossia ....es ist nicht besser in Russland ! ...oh Gott bin ich froh dass nicht jeder hier eine Waffe bekommen kann ....wohin das führt, sieht man ja im fernen Westen und auch im fernen Osten..:unbelievable:..nöö lass mal gut sein ...!!!!
Grüße + WMH , Olli
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben