Dipol TFA Pointer oder Liemke Merlin 35

Anzeige
Registriert
30 Aug 2010
Beiträge
358
Guten Abend,

die beiden WB Vorsatzgeräte stehen zur Auswahl (Kauf). Beide passen auf meine kurze R8 mit SD.
Pulsar Krypton passt auch, allerdings ist es mir zu klobig/schwer und der Objektivdeckel ist ein Witz. Kleinigkeit aber sowas geht besser.
Für welches der beiden würdet Ihr Euch entscheiden, gerne auch warum.

Besten Dank.
 
Registriert
30 Aug 2010
Beiträge
358
Danke. Voraussetzung war natürlich das man sich mit der speziellen Technik bei der Jagd auskennt. Hatte ich vergessen zu erwähnen. Sorry.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Sep 2016
Beiträge
2.106
Warum das Merlin 35 und nicht das CL 42?

Warum das Dipol Pointer und nicht das Dipol TFA 2.0?

Wenn Du das Krypton erwähnst, warum nicht das CH 50?

Oder in die andere Richtung .... warum nicht das Nightehog Viper!?
Falls Du Gewicht sparen möchtest.
 
Registriert
30 Aug 2010
Beiträge
358
CL42/CH50 hatte ich nicht in der Hand. CH50 wäre sicher auch nochmal zu prüfen. Papierwerte sehen natürlich gut aus.

TFA 2.0 insgesamt zu lang und auch recht schwer

Nitehog Viper Spielzeug für die Kirrung
 
Registriert
27 Jan 2008
Beiträge
21
Voraussetzung für ein Urteil über das Viper ist natürlich, dass man sich mit der speziellen Technik bei der Jagd auskennt. Und ggf. mal eins montiert hatte. Auch sorry.
 
Registriert
4 Feb 2020
Beiträge
54
Ich hatte schon das Dipol und das Liemke auf dem Glas, wenn es unbedingt eins von den beiden sein soll, dann auf jeden Fall Dipol. Viel sauberes Bild + detailgenauer. Pulsar und nitehog ist halt wie du schon sagtest spielzeug.... vorallem beim pulsar was mir persönlich üüüüüberhaupt nicht gefallen hat, komisches bräunliches Bild. * Schau dir mal auf youtube das neuste modell von Gun-Tec an. Die Jungs haben was nettes zusammengebaut und die Bildqualität ist auch nicht ohne. Preislich sind die alle fast gleich.
https://night-check.de/GT-Oberon-LRF.html
 
Registriert
18 Nov 2014
Beiträge
365
Ich hatte bis dato das CL 42 mit Rusan Adapter im Einsatz, was vom Bild her ein gutes Ergebnis gebracht hat, bin aber nun auf das CH 50 mit Blaser BL52 Befestigung gewechselt. Bei der Rusan Befestigung ist immer ein „komisches Gefühl“ dabei gewesen, weil man ja den Adapter nicht immer identisch anbringen kann.
Das Upgrade mit der neuen Befestigung funzt super und ich kann mir kaum etwas besseres und zuverlässigeres vorstellen. Das „beruhigende“ Gefühl einer wiederholgenauen sicheren Montage stellt sich wieder ein... Das Bild des CH 50 ist grandios. Man könnte, wenn benötigt sogar Vergrößerungen bis 12 fach noch prima benutzen. Das geht mit dem CL 42 nicht. Da ist bei 5-6 fach Schluss.
 
Registriert
15 Nov 2015
Beiträge
1.289
Nitehog Viper Spielzeug für die Kirrung

? Aha, ja dann.

Ich kann absolut nicht klagen, weder auf Kirrungsentfernung noch im Feld. Aber jeder was er möchte und braucht. Das Nitehog ist so klein und leicht und dabei mit guten technischen Werten. Ich beschränke mich des Nachts auf Schüsse bis 100 - 150 m. Zusammen mit meinem 1-6 fach x 24 ist es nur 0,5 cm länger als mein 56er Glas und nur unwesentlich schwerer. Einfach nur genial und führig fürs anpirschen an die Sauen.

Ich brauche das Nitehog fürs schießen, fürs spektieren habe ich ein Pulsar mit LRF.

Man sollte das Viper mal testen und sich selbst ein Bild über seine Leistung machen.

Und man kann in der Minigröße nicht alles haben. Ich wollte so klein und leicht wie möglich dabei mit der bestmöglichen Bildauflösung. Das Merlin 13 war dann wegen der Bildqualität raus die andere Konkurenz vielleicht nen Ticken oder auch mehr (je nach Modell) besser aber von den Abmessungen und Gewicht einfach to much.

Das Viper fand ich z. Zt. als den gelungensten Kompromiss von Größe/Gewicht/Abbildungsqualität/Preis.

Aber da hat jeder wohl seine ganz eigenen speziellen Anforderungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
15 Nov 2015
Beiträge
1.289
Drei Dinge vermisse ich aber an meinem Viper:
- Hilfslinien auf dem Monitor im Adjustmodus.
- Objektivschutz
- Speichermodi für verschiedene Treffpunktablagen
 
Registriert
30 Aug 2010
Beiträge
358
Ich hatte bis dato das CL 42 mit Rusan Adapter im Einsatz, was vom Bild her ein gutes Ergebnis gebracht hat, bin aber nun auf das CH 50 mit Blaser BL52 Befestigung gewechselt. Bei der Rusan Befestigung ist immer ein „komisches Gefühl“ dabei gewesen, weil man ja den Adapter nicht immer identisch anbringen kann.
Das Upgrade mit der neuen Befestigung funzt super und ich kann mir kaum etwas besseres und zuverlässigeres vorstellen. Das „beruhigende“ Gefühl einer wiederholgenauen sicheren Montage stellt sich wieder ein... Das Bild des CH 50 ist grandios. Man könnte, wenn benötigt sogar Vergrößerungen bis 12 fach noch prima benutzen. Das geht mit dem CL 42 nicht. Da ist bei 5-6 fach Schluss.

Vielen Dank für die interessanten Rückmeldungen.
Das CH50 ist mittlerweile auch bei mir in die engere Wahl gekommen. Ein Punkt der mich allerdings noch beschäftigt ist die Bildkalibrierung bei diesem Gerät. Nach Aussagen eines anderen Nutzers hier im Forum kann man die automatische Kalibrierung nicht abschalten. Ich nutze bisher ausschließlich die halbautomatische Kalibrierung (Pulsar Helion) und würde dies auch auch beim Vorsatz nutzen wollen. Bildeinfrieren im Schuss oder sonstigen ungünstigen Momenten wäre blöd. Wie ist hier die Erfahrung?
 
Registriert
18 Nov 2014
Beiträge
365
Die Kalibrierung erfolgt beim ch 50 automatisch. Aber wenn es einschaltet passiert die erste Kalibrierung. Kurze Zeit später eine weitere. Dann hält das Bild perfekt und weitere Kalibrierungen sind eher selten bei dennoch perfekter Bildqualität. Und ich musste bisher noch nie genau dann schiessen, wenn kalibriert wird. Man merkt es ja sofort und es dauert nur ne Sekunde und macht keinen Lärm. Ob man manuell Kalibrieren kann weiss ich nicht genau. Ich muss dafür mal Anleitung studieren. Aber ich benötige das nicht. Viel wichtiger ist mir hingegen die einfache und gut gelöste Bedienung, das leichte Gewicht und die einfache und schnelle Akkuwechselmöglicheit
 
Registriert
27 Jan 2008
Beiträge
21
Drei Dinge vermisse ich aber an meinem Viper:
- Hilfslinien auf dem Monitor im Adjustmodus.
- Objektivschutz
- Speichermodi für verschiedene Treffpunktablagen

Für das Objektiv des Vipers passt sehr gut ein Butler Creek „Eye10“ (38,5mm)... kostet unter 20€, ggf. legt es der Händler ja „drauf“...
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben