Diskusion über die Anschallpflicht mit Pol.-Beamten

Anzeige
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.453
Gefällt mir
2.040
Nein, ich habe kein Problem, das Problem liegt bei Euch, denn noch mal: Ein Polizist hat die Entscheidungen einer Behörde zu befolgen, es steht Ihm nicht zu, darüber eine Diskusion mit dem Gegenüber über die Rechtmäßigkeit zu führen!
D.T.
Aber er hat doch mit seinem Ratschlag, dass die Fahrt mit Gurt sicherer als ohne ist durchaus recht.

Könnte es sein, dass der Beamte es nur gut mit dir meinte?

Wenn es dich so erzürnt, reiche eine Dienstaufsichtsbeschwerde ein, Kämpfe dich durch alle Instanzen bis das oberste Weltgericht dir sagt ob er es darf oder nicht. Wenn Du dann zufrieden bist!?

Sorry, ich verstehe langsam diese Haarspalterei nicht mehr.
 
Mitglied seit
28 Jan 2019
Beiträge
2.269
Gefällt mir
2.270
Aber er hat doch mit seinem Ratschlag, dass die Fahrt mit Gurt sicherer als ohne ist durchaus recht.

Könnte es sein, dass der Beamte es nur gut mit dir meinte?

Wenn es dich so erzürnt, reiche eine Dienstaufsichtsbeschwerde ein, Kämpfe dich durch alle Instanzen bis das oberste Weltgericht dir sagt ob er es darf oder nicht. Wenn Du dann zufrieden bist!?

Sorry, ich verstehe langsam diese Haarspalterei nicht mehr.
So langsam reicht es mir, der Beamte hat es nicht nur "gemeint", sondern eine"Belehrung abgegeben"
die Ihm nicht zusteht!
Und eine Harrspalterei betreibe ich keineswegs. Ich werde mich jetzt zu diesem Thema nicht weiter äußern!!
D.T.
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
9.029
Gefällt mir
1.544
Es wurde wohl als Belästigung empfunden.
Ist ja auch keine normale Meinung sondern in Dienstuniform, damit gewissermaßen autoritär. :)
 
Mitglied seit
31 Dez 2017
Beiträge
1.175
Gefällt mir
1.149
Nein, ich habe kein Problem, das Problem liegt bei Euch, denn noch mal: Ein Polizist hat die Entscheidungen einer Behörde zu befolgen, es steht Ihm nicht zu, darüber eine Diskusion mit dem Gegenüber über die Rechtmäßigkeit zu führen!
D.T.
Er hat dir doch keinen Strafzettel gegeben, was willst du also eigentlich.
Und natürlich darf er dir seine Meinung sagen und dich auch Belehren wenn er meint. Ob die das passt oder nicht.
Wie man an diesen dämlichen Faden sieht ist das auch nötig.
Hattest ja eh Glück.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
3.048
Gefällt mir
5.850
Die Probleme mancher Menschen hätte ich gern...😀😬😉
Nein, ich nicht. Es ist sicher nicht erstrebenswert zu den Typen zu zählen die sich über jeden Schas endlos aufregen.
Nach den sicher gutgemeinte und sachlich auch sicher richtigen Worten "es ist grundsätzlich anzuraten den Gurt anzulegen." hat man die Antwort selbst in der Hand und ich denke unser gu(r)ter Befreiter hat sich dabei redlich bemüht eine Diskussion entstehen zu lassen ;)
 
Mitglied seit
31 Aug 2020
Beiträge
60
Gefällt mir
97
Ich weiß jetzt auch nicht genau, auf was der Thread hinauslaufen soll... aber gut, bin selbst vorletzte Nacht bei der Rückkehr von der Jagd in eine Kontrolle geraten, lief dann so ab:

Mit "gedimmter Feldbeleuchtung" vom Feldweg auf eine öffentl. Straße eingebogen und während des Einfahrens in den öffentl. Straßenverkehr die Normalbeleuchtung angemacht.
Just in diesem Moment kommt mir die Polizei entgegen, macht kehrt und fordert mich anschl. mit Lichtzeichen auf zu halten.
Nächste Ortseinfahrt rechts ran.
LWaffe lag (natürlich entladen), offen auf dem Futteral auf der Rücksitzbank (befinde mich immer noch im Revier).
Beamten stiegen aus, einer trat an die Fahrertür, der andere leuchtete ins Auto.
Pol: "Ah, sie sind Jäger. Bitte einmal Jagdschein, WBK... die Waffe ist entladen?"
Ich: "Ja, ist sie. Papiere sind im Rucksack, muss ich aussteigen."
Pol: -checkt JS/WBK (gar nicht aus der Hülle genommen) - "Wenn Sie uns jetzt noch ihren Führerschein zeigen sind wir auch schon fertig." - checkt Führerschein -
Pol: Hr. X , vielen Dank wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend und eine gute Weiterfahrt.

Die machen auch nur ihren Job.
Die Aktion hat nicht mal eine Zigarettenlänge gedauert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben