Disskussion zum Jagdlichen Weitschuss

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Mitglied seit
18 Apr 2019
Beiträge
824
Gefällt mir
391
Für mich müssen die Schalenwild-Jagdgeschosse bleifrei sein und da hört die brauchbare Wirkung bei vielen Konstruktionen aus (Mittelkaliber-Patronen) bei plusminus 400m auf, bedingt durch zu niedrige Vz und ungenügendes Ansprechen.

Letztes WE kam für meine 6,5x55 ein neues Los Fox-Geschosse an (100gr.), das ich eben mit einem Kontrollschuss (cbs) auf 400m zur aktuellen TPL meiner alten 100 gr. Fox überprüft habe und mit dem Ergebnis sehr zufrieden bin (Hardox-Stahl 30x40cm mit 6cm Zentrum):

Anhang anzeigen 134920

Anhang anzeigen 134921
Guten Abend, ist das Deine 400m (aufgepasst Herr Tschud) Freerange?
 
Mitglied seit
27 Aug 2004
Beiträge
3.361
Gefällt mir
1.153
Hier muss ich Stoeberjaeger zustimmen. Wenn ich als ausgebildeter Scharfschuetze nur bis 150 oder 200m schiesse dann ist das seine selbst auferlegte Limitation und das ist auch lobenswert........aber Gospel fuer jedermann ist es nicht. Den Spruch das jemand daheim auf 150m schiesst aber im Ausland auf 300 und weiter, den hoehre ich herueben oefter.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
11.436
Gefällt mir
12.717
Genau da trifft der SToberjäger ja eine falsche Unterstellung. Das ist das Problem.
Dann macht er auch noch eigene fehlerhafte Schlussfolgerungen daraus.
Das ist halt blöd.
 
Mitglied seit
16 Jan 2003
Beiträge
30.763
Gefällt mir
4.792
Es lieght mir fern, iregend wem mit was auch immer zu "missionieren".
Was ich hier einstelle habe ich selbst ausprobiert und wo ich hinkomme, noch nicht in dieser Form gesehen.
Wenn eine Gewehrauflage (Geländer, Fensterrahmen, Baumstumpf, Stein) vorhanden ist, reicht schon was einfaches, um die Führhand NICHT als Gewehrauflage zu "verschwenden", denn diese unter dem Hinterschaft einzusetzen, ist ungleich "zielführender".
Nochmals: meine eigenen JE sind entsprechend optimiert, ohne "verbastelt" zu sein.
Basteln ist Spielerei, aber Jagd ist etwas, das mit Spielen nix zu tun hat.
 

EJG

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
4 Feb 2011
Beiträge
1.796
Gefällt mir
954
@EJG obwohl ich gerne Deine Berichte lese und auch selbst jagdlich manchmal den weiten Schuss vollziehe, bist mit der Geschichte 223, schweres Geschoss, 50 cm LL und dann noch ca 1100 Meter Überschall in eine unangenehme Sackgasse gelandet...

Kurz gesagt, dies ist ein Märchen... Tut mir leid, für meine Ausdrucksweise
Wenn Du auf dem Bild schaust habe ich momentan nur ein 6.5-20 x50 Conquest auf der Buechse, das hat eh nicht genug Verstellung um ueber ca. 850m zu kommen wie es momentan eingestellt ist. Deshalb nahm ich das nicht so ernst und bin erst am Anfang des testens. Mit der 75gr A-max habe ich seit einem halben Jahr nur bis ca. 650m geschossen und drops bestaetigt. Als naechstes teste ich die 75ELDM etwas genauer. Die zwei Geschosse passen eben sehr gut in meine T3 Lite, Kammer ist wie fuer diese Geschosse gemacht mit COL von 62,7mm . Geschoss liegt kurz vor den Zuegen. Selbst mit nur 57,15mm COL liegt der Druck laut Hodgdon bei nur 48400 CUP und erreicht 2900fps bei 24". Da ich 5,5mm weiter raus lade ist deutlich mehr Volumen vorhanden. V0 liegt bei mir bei 2800fps, mit N140 etwas hoeher ist aber zu Temp empfindlich wenn man an die Obergrenze geht. Wie gesagt laut Theorie sind wir schon nah dran an den 1100m. Als handliche Fuchs Buechse reicht mir das. Selbst wenn sich herausstellt das es etwas unter 1000m in der Praxis waere. Als Vergleich liegt die 50gr HP Muntion (AE) die ich fuer die 223 habe bei nur knapp ueber 500m im Ueberschall. Eine 22-250 mit 50gr HP AE munition knapp 650m. Deshalb etwas hoch mit Geschossgewichten.
Jeder muss selber testen welche Ergebnisse aus den jeweiligen Laeufen erzielt werden kann, meine Daten nuetzen niemanden ausser als Tendenz. Das war das Ziel meiner Aussage.
edi
 

EJG

Anzeige/Gewerblicher Anbieter
Mitglied seit
4 Feb 2011
Beiträge
1.796
Gefällt mir
954
Schlitz in die Huelse, gut entgraten. Geschoss mit 5 min Epoxid harz in die Huelse setzen… vorsichtig reinrepetieren und 20 min drin lassen. Dann entnehmen und messen. Evtl. wiederholen.
edi
 
Mitglied seit
18 Apr 2019
Beiträge
824
Gefällt mir
391
Guten Abend,

ich habe keine "freerange", es ist nur eine besonders dafür geeignete Stelle im Revier, mit perfektem Kugelfang gegen einen großen Erdhügel am ansteigenden Hang zum Ende eines abgelegenen Stichwegs.
Das mit der freerange ist ja auch nicht ernst geneint! Ich wollte nur das der Tschud was zum Lachen hat...wenn er in den Keller geht. Der lacht immer über meine freerange. Obwohl ich kein Alpinist bin (Avatar ist ein Urlaubsbild) schaut meine freerange doch etwas saver aus! Ich komme da her wo über den Höhen der Wind so kalt ist...(deutsches Volkslied was bald verboten wird!)
 
Mitglied seit
28 Jun 2018
Beiträge
951
Gefällt mir
1.866
Ich verbitte mir diese infame Unterstellung!

ICH HABE DAS LACHEN ERFUNDEN!

Tatsächlich bist Du halt ein Paradebeispiel für Ahnungs- samt Verantwortungslosigkeit,
und das wird Deine einfältige Gottheit STRELOK nicht ändern.

Deswegen verpfeife ich mich jetzt mit einem Zitat des wohl erfolgreichsten
deutschen F-Class/Open-Schützen Heinz-Ahmed Mußgewinnen:

"Warum soll ich mich mit Deppen unterhalten?"

derTschud
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
3.821
Gefällt mir
2.779
Das ist der Punkt, der in deutschen Jagdforen oft etwas nervt: missionarischer Eifer, die deutsche Waidgerechtigkeit dadurch zu retten, dass man unbeliebte Erscheinungen frei von jeder Sachkenntnis generell stigmatisiert. Es gibt sogar Leute, die es besser wissen und trotzdem meinen, nicht die volle "Wahrheit" über realistische Trefferquoten auf weite jagdliche Distanzen äußern zu dürfen, um keine unfähigen Nachahmer zu produzieren.
Hallo.
Sei doch froh, dass auf dieser Basis beruhend überhaupt noch Jemand mit Dir "diskutiert"...

Das treibt dann so kuriose Blüten, wie Aussagen von bekannten Schießausbildern: "in Deutschland schieße ich auf Wild nicht weiter als 150m, nur im Ausland bis 300m, obwohl ich als professioneller Scharfschütze auch schwierigere Schüsse beherrsche".
wer nur etwas bei Trost ist und sich überlegt, wo und zu welchen Uhrzeiten irgendwelche Honks erlaubterweise(!) durchs Gebüsch vulgo Landschaft hampeln, erkennt darin die eigene Selbstbeschränkung des Herrn Rosenberg.
Freiwillige Selbstbeschränkung in der Hinterlandgefährdung.

Kann ich nur zustimmend zur Kenntnis nehmen und goutieren!

Ah ja, mit Überqueren der nationalen Grenze wird das Treffen automatisch halb so schwer, bzw. das Wild verdoppelt seine Größe. Oder halbiert sich außerhalb Deutschlands der Tierschutz und die Waidgerechtigkeit?
...nein. Ich bin bin überzeugt davon, es liegen andere Überlegungen in der von dir zitierten Aussage des Herrn Rosenberg!

Der weiss mit Sicherheit a u c h, wovon er spricht und weshalb er sich in Deutschland in seiner Schussweite freiwillig beschränkt.
Du spielst halt gerne den deutschen 350m Longrangesniper und stellst das im Forum gerne zur Schau. Ein Herr Rosenberg hat das aber nicht nötig.

Jedem das Seine!
 
Mitglied seit
27 Apr 2009
Beiträge
13.190
Gefällt mir
6.666
..... Ein Herr Rosenberg hat das aber nicht nötig.

Jedem das Seine!
Wenn NIEMAND es mehr nötig hätte, seine Fähigkeiten zur Schau zu stellen, gäbe es keine sportlichen Wettkämpfe mehr und auch kein Marketing von Dienstleistern.

Foren übrigens auch nicht, weil es niemand mehr nötig hätte, seinen Senft zu einem Thema öffentlich zu machen. ;)
 
Mitglied seit
20 Nov 2012
Beiträge
3.821
Gefällt mir
2.779
Wenn NIEMAND es mehr nötig hätte, seine Fähigkeiten zur Schau zu stellen, gäbe es keine sportlichen Wettkämpfe mehr und auch kein Marketing von Dienstleistern.
...das hat jetzt genau was mit der Aussage des Herrn Rosenberg, von dir möglicherweise total fälschlich interpretiert, zu tun?

Foren übrigens auch nicht, weil es niemand mehr nötig hätte, seinen Senft zu einem Thema öffentlich zu machen. ;)
Nebenkriegsschauplatz!
Ein Forum ist so etwas wie der allgemein zugängliche Stammtisch eines Wirtshauses.
Wenn ich ausreichend halbe im Schädl habe und mich Themen nerven, dann wende ich mich entweder davon ab oder gehe nach Hause.
Die Wirtshäuser sind bekannt.... man muss sich ja nicht hinein begeben :whistle:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben