DJV vs Tierrechtler

Anzeige
Mitglied seit
20 Dez 2000
Beiträge
17.272
Gefällt mir
47.284
#1
Ein Artikel des DJV.....
Am besten gefällt mir der Satz, den ich rot markiert habe :oops:


https://www.jagdverband.de/die-dunkle-seite-der-tierrechte

Die dunkle Seite der Tierrechte

15. Juni 2018 (DJV) Berlin/Bremen


Menschenrechte für Tiere? Zum Bundesjägertag veröffentlicht der DJV ein Comic, das Konsequenzen von gefährlichen Allmachtsphantasien zeigt. Gegen radikale Tierrechtler im Internet geht der Dachverband der Jäger derzeit vor.
Das Video ist auf Facebook und YouTube veröffentlicht. (Quelle: DJV)
Menschenrechte für Tiere und vegane Ernährung für alle: Weil kein empfindungsfähiges Wesen mehr leiden solle, entwickelt die Tierrechtslobby gefährliche antidemokratische Allmachtsphantasien. Die Jagd soll ebenso verboten werden wie Haus- und Nutztiere oder Nahrungsmittel wie Eier, Käse und Honig. Der Deutsche Jagdverband (DJV) veröffentlicht anlässlich des Bundesjägertages ein Comic und zeigt, welche Konsequenzen die Forderung hätte, dass jedes Wesen ein Recht auf Leben, Freiheit und Glück habe. "Fressen und gefressen werden ist ein Gesetz, dass auf der Erde gilt, seit es Lebewesen gibt. Bereits hier versagt die Glückstheorie der Tierrechtsszene jämmerlich: Ein Löwe, der eine Gazelle frisst, empfindet sicherlich etwas anderes als seine Beute", sagte DJV-Präsident Hartwig Fischer. Einige Philosophen wie David Pearce wollen dieses Dilemma jetzt lösen und forschen an Möglichkeiten, Fleischfresser genetisch auf vegane Ernährung umzuprogrammieren. "Tierrechtsanhänger haben offensichtlich Schwierigkeiten, die Natur so zu akzeptieren, wie sie ist. Wir Jäger leben von und mit der Natur, Jagd ist eine ursprüngliche schonende Nutzung", so Fischer. Es gehe nicht darum, Ernährungsformen zu verdammen, sondern vielmehr darum, nachhaltig mit der Natur umzugehen. Toleranz und Realitätssinn seien gefragt.
„Eine Ratte ist ein Schwein ist ein Hund ist ein Mensch“: Die Gründerin der wohl bekanntesten Tierrechtsorganisation PETA, Ingrid Newkirk, prägte diese provokante These. Um Menschenrechte für Tiere durchzusetzen, schrecken radikale Verfechter auch vor Beleidigungen und Straftaten nicht zurück. "Dies können und werden wir nicht tolerieren", sagte DJV-Präsident Fischer. Deshalb geht der Dachverband gegen Hetze im Internet vor. Eine junge Jägerin, Sinah B., bekannt als "Waidfräulein", hat kürzlich mehr als 2.000 Hasskommentare auf Facebook erhalten, weil sie einen erlegten Fuchs zeigte. „Widerliches Stück Dreck, du bekommst noch, was du verdienst“, ist noch eine vergleichsweise harmlose Äußerung. Selbst davor, die Betroffene zu Hause aufzusuchen und einzuschüchtern, schreckten selbsternannte vermeintliche „Tierrechtler“ nicht zurück. Alle relevanten Rechtsverletzungen sind zwischenzeitlich zur Anzeige gebracht. Die Staatsanwaltschaft hat bereits Namen und IP-Adressen der teilweise unter Pseudonym agierenden Täter ermittelt. "Wer glaubt, aus der vermeintlichen Anonymität des Internets heraus Straftaten zu Lasten einer jungen Jägerin begehen zu können, dürfte sich bald wundern", sagte DJV-Präsident Hartwig Fischer.
Anschauen können Interessierte das Kurzvideo auf Facebook und YouTube.
Remy
 
Mitglied seit
5 Sep 2019
Beiträge
87
Gefällt mir
181
#5
Leider ist der Artikel und der Film genau so schwarz-weiß-populistisch gehalten wie die üblichen Veröffentlichungen der "Gegenseite". Kein Ruhmesblatt....
 
Mitglied seit
5 Sep 2019
Beiträge
87
Gefällt mir
181
#7
Populismus hat immer einen wahren Kern. Allerdings liegt die Wahrheit in den seltensten Fällen bei Schwarz oder Weiß, sondern grautönig irgendwo dazwischen.
Diese Grauzonen auszuloten ist unbequem und anstrengend. Deshalb sind Menschen auch so empfänglich für populistische Meinungen. Es ist so schön einfach. Man ist entweder dafür oder dagegen, muss aber nicht differenzieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
10.546
Gefällt mir
13.033
#8
Trotzdem bildet sie der Staat massenhaft an den Universitäten aus. So nutzlos und in vielen Fllen sogar schädlich, so wie die vielen Genderwissenschaftler*?innen.
Ich habe ja nix gegen Taxifahrer mit Uniabschluß...


Leider ist der Artikel und der Film genau so schwarz-weiß-populistisch gehalten wie die üblichen Veröffentlichungen der "Gegenseite". Kein Ruhmesblatt....
Was hast du erwartet, saubere Argumentation gegen notorische Dreckwerfer? Hat jahrelang nicht funktioniert, jetzt bekommen sie es - nicht in gleicher Weise- aber etwas ruppiger zurück.

UND wir wollen mal festhalten nach der juristischen Aufarbeitung läuft die Nachrichtenkampagne.

Die Dreckwerfer dagegen lassen gerne Vorverurteilungen in den Medien laufen, inclusive Pranger und öffentlicher (medialer) Hinrichtung.


CdB
 
Mitglied seit
5 Sep 2019
Beiträge
87
Gefällt mir
181
#9
Erwartet habe ich gar nichts, ich habe lediglich meine Meinung geäußert, dass ich diesen Film (der übrigens auch schon 2 Jahre alt ist) nicht sonderlich überzeugend finde.
Und wenn beide Seiten Scheiße schmeißen, kann dabei nur Scheiße rauskommen...
 
Mitglied seit
5 Sep 2019
Beiträge
87
Gefällt mir
181
#11
Lass uns nicht an der ein oder anderen Wortwahl aufhängen, bei Dir war es Dreck, bei mir Sche...e.
Erstens habe ich keine Lust (und erst recht kein Interesse...) die Dreckschleudern der Gegenseite zu verteidigen und zweitens ist das auch gar nicht das Thema.
Wie schon geschrieben, habe ich lediglich zum Audruck bringen wollen, dass ich den Film und den Artikel nicht gelungen finde. Der DJV äußert sich hier als Verband quasi stellvertretend für seine Mitglieder, zu denen ich auch zähle. Und der Film ist mir schlicht zu platt.

WMH Sebastian
 
Mitglied seit
25 Aug 2018
Beiträge
262
Gefällt mir
304
#12
"Einige Philosophen wie David Pearce wollen dieses Dilemma jetzt lösen und forschen an Möglichkeiten, Fleischfresser genetisch auf vegane Ernährung umzuprogrammieren." - klingt schon bisschen nach sojewtunion.
 
Mitglied seit
10 Jun 2016
Beiträge
1.268
Gefällt mir
1.404
#13
Ein Philosoph forscht an Möglichkeiten Lebewesen genetisch umzuprogrammieren... :rolleyes:

Ja nee... iss klar, Kernkompetenz!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben