DJV Zielscheiben aufkleben

Anzeige
Registriert
27 Sep 2015
Beiträge
51
Hallo Zusammen,

ich habe mit ein paar Kumpels mehrere Schießstandtermine für uns als Gruppe gebucht. Da es den laufenden Keiler auf der Scheibe dort nur von rechts gibt, habe ich beim DJV mal einen Schwung verschiedener Scheiben bestellt. Dabei handelt es sich ja um gerollt gelieferte Drucke und in der Artikelbeschreibung wird Tapetenkleister erwähnt.

Was ist denn hier das bewährte Vorgehen? Eine dünne Holzplatte mit Tapetenkleister einstreichen und dann die Papierscheibe aufdrücken und nochmal drüberkleistern? Oder die bedruckte Papierscheibe quasi einweichen und dann auf ne Platte aufbringen?

Als Platte dürfte sich eine dünne MDF-Platte (sollte nicht splittern) ganz gut eignen oder was ist hier ratsam?
 
Registriert
9 Mai 2016
Beiträge
1.766
Ganz einfach: wie beim Tapezieren. Rückseite des Scheibenpapiers einquasten, etwas anweichen lassen und mittels Tapezierbürste auf dem Untergrund glattstreichen. Wenn der saugfähig ist, hilft es, auch den Untergrund einzukleistern. Es muss kein Scheibenkleister (Pinnecke und Engelhardt) sein, normaler Tapetenkleister tut´s. Sprühkleber ist teuer und meistens wenig haltbar.
 
Registriert
17 Feb 2015
Beiträge
2.299
Als Platte dürfte sich eine dünne MDF-Platte (sollte nicht splittern) ganz gut eignen oder was ist hier ratsam?
Der Stand bei mir um die Ecke hat auch nur die Steckvorrichtung, Platten muss man sich selbst besorgen. Also MDF-Platte nach Maß zuschneiden lassen und die Scheibe mit einem Tacker drauf tackern. Allerdings sind die Scheiben auch nur max. 50*50cm, bei größeren Scheiben dann vielleicht doch kleben mit Tapetenkleister.
 
Registriert
22 Dez 2004
Beiträge
8.232
Ich habe Bordürenkleber verwendet. Gibts in der Tube oder in kleinen Eimerchen. So braucht man nicht erst Kleister anrühren und hat dann auch keine Reste übrig. Die Tapezierbürste ist natürlich nötig. Relativ saubere Sache.
Die Tuben haben auch gleich einen Applikator vorn drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
1 Aug 2013
Beiträge
5.338
Scheiben auf Pappe aufkleben. Geht gut mit Sprühkleber oder auch Kleister. Diese werden auf 19mm Sperrholzplatten aufgrschraubt (Spaxx). Die Sperrholzplatten werden mit der Klemmvorrichtung der Schiene vom lfd.Keiler befestigt.
Scheibe mit Pappe muss öfters (alle 4 Wochen) mit Spiegeln ausgebessert werden. Sperrholz hält ca 1 Jahr. (elektronische Schussanzeige)
 
Registriert
23 Sep 2007
Beiträge
8.508
Ich hab die Grundplatte immer fett eingekleistert und dann die Scheibe mit einem Rakel aufgezogen. Wenn man das Papier auch einkleistert wird es weich .
 
Registriert
27 Sep 2015
Beiträge
51
Vielen Dank für die Tips!

Beim Transport im Auto und auch bei der Fahrt des Keilers durch den Regen zum Abkleben sinkt bei Pappe die Lebensdauer des Konstrukts wahrscheinlich deutlich. Der Standbetreiber ist übrigens grade im Urlaub und leider nicht erreichbar...

Dann werde ich morgen mal mal in den Baumarkt fahren, ich denke die Kombination aus Tapetenkleister und einer Platte wirds dann werden. (y)
 
Registriert
24 Jun 2017
Beiträge
2.937
Da es den laufenden Keiler auf der Scheibe dort nur von rechts gibt, habe ich beim DJV mal einen Schwung verschiedener Scheiben bestellt.

Wenn der Standbetreiber zu faul ist, vernünftige Scheiben zu bestellen, würde ich mal ein konstruktives Gespräch mit ihm führen. Selbst Hand anlegen würde ich allein aus versicherungstechnischen Gründen nicht.

Es gibt rechte und linke Scheiben, siehe hier :



Hier ein Foto von "meinem" Stand, heute Nachmittag.

WS1.jpg

Diese Scheiben sind genauso teuer die die rechten / linken Scheiben und ihr Einsatz ist trotz des komischen Aussehens zielführend.

 
Registriert
26 Feb 2014
Beiträge
1.154
Ich weiß ja nicht, ob die Platten, wo ihr die Scheiben draufklebt eine bestimmte Stärke haben müssen, aber ich verwende immer die dünnen Sperrholzrückwände von alten Schränken. Evtl. sind die auf den laufenden Keiler aber zu labbrig.
 
Registriert
27 Feb 2016
Beiträge
36
Wir haben als Scheibenträger Hartschaumplatten verwendet. Die gibt es für ca. 6€ für 120x60 cm in verschiedenen Stärken in jedem Baumarkt.
Scheiben (hatten nicht die DJV Scheiben, sondern 10er-Ring) kann man super mit Tacker oder Dachpappenägeln befestigen.
Aus meiner Sicht ist der Vorteil, dass nichts splittern kann, dabei die Scheiben mit Träger federleicht sind.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
81
Zurzeit aktive Gäste
494
Besucher gesamt
575
Oben