Doppelte Jagdabgabe für Leute die mit Waffe als auch mit Beizvogel jagen

Anzeige
Registriert
17 Jun 2019
Beiträge
547
In Brandenburg wird die Jagdabgabe ebenfalls nur einmal kassiert.

Den von dir angesprochenen politischen Verhältnissen entsprechend, vermute ich du bist aus Thüringen? Wenn ja, dreh den Spieß um und beantrage eine Förderung des Jagdwesens aus der Jagdabgabe.
 

Anhänge

  • thuerjwfrl (1).pdf
    712,4 KB · Aufrufe: 11
Registriert
14 Apr 2018
Beiträge
568
Dass man für den Falknerschein eine extra Verwaltungsgebühr blechen muss hätte ich mir noch denken können. Dass man jedoch die explizit davon getrennt ausgewiesene Jagdabgabe noch einmal verlangt wenn man zusätzlich den normalen Jagdschein löst haut nach meinem Gefühl dem letzten Fass den Boden raus und ist auch rein sachlich schwer zu argumentieren. Also hier mein Beileid für die Betroffenen und die Ermunterung zum Protest auf allen Ebenen.

Wenn ja, dreh den Spieß um und beantrage eine Förderung des Jagdwesens aus der Jagdabgabe.

Welch ketzerische Idee!
Irgendeine falknerische Aktion die ihr (Excubitor, Bausau etc.) so oder so durchziehen würdet als "gemeinnütziges, förderungswürdiges" Falknerprojekt verbrämen und dann auch die doppelte Jagdabgabe mit auf die Rechnung...

Waidmannsheil concolor
 
Registriert
28 Mrz 2015
Beiträge
565
Nach ca. einem Jahr mal ein Update. Habe neulich den LJV angerufen, da man sich, so wie es mir versprochen wurde, bei mir nicht gemeldet hat. Man hat sich für das Vergessen entschuldigt und mir mitgeteilt, daß man im zuständigen Ministerium angerufen hat, dort aber das Anliegen strickt abgelehnt worden ist.
Man müsste sich damit abfinden, es ist eben so, wurde mir sinngemäß mitgeteilt.
Mal sehen, wenn ich mal Zeit und Lust habe, wende ich mich mal an einen Abgeordneten.
Das lasse ich nicht einfach so im Raum stehen.
PS : Es ist wirklich traurig, daß da weder der LJV was erreicht hat, noch die beiden Falknerverbände sich darum kümmern.
Die machen lieber Saufgelage und lächerliche Jagdgerichte auf ihren Verbandstagungen, zumindest der eine, der sich immer in den Vordergrund spielt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
15 Apr 2014
Beiträge
809
Kleines Update zum Thema. Hatte vor einigen Wochen zum wiederholtem male beim Landesjagdverband angerufen und wieder eine ähnliche Antwort wie beim ersten Anruf erhalten.
Man will sich des Themas widmen, leider aber bis heute keine Rückmeldung über entsprechende Aktivitäten erhalten. Eigentlich hatte ich ja weiterhin die Absicht, einen geeigneten politischen Interessenvertreter dazu mit ins Boot zu nehmen.
Leider ist es aber in meinem Bundesland im Moment so, daß durch die abstrusen politischen Verhältnisse (wie sicher allgemein bekannt), im Moment sicher kein Abgeordneter dafür ein Ohr hat, da man sich ja lieber mit sich selbst beschäftigt.
Deshalb bin ich gezwungen abzuwarten, bis die Damen und Herren sich wieder mit dem beschäftigen, für das sie bezahlt werden.
Es wird Dir im Endeffekt sowieso nichts nützen, es sei denn Du trittst aus dem LJV aus. Siehe NRW, dort gibt es keine Jagdabgabe mehr, dafür schlägt sie der LJV dann auf den Mitgliefsbeitrag drauf.

Waidmannsheil
bonchasseur
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
108
Zurzeit aktive Gäste
433
Besucher gesamt
541
Oben