Dorfleben

Registriert
30 Jul 2019
Beiträge
3.429
Wenn ich wissen will, was so los ist, geh ich zur Rosel in den Kramladen. Dort gibt's vom Schulranzen über Wäscheklammerbeutel bis Flexscheiben ALLES. Und man weiß, wer wem ned mehr gut ist, oder besonders gut (die Fraa vum Borjemaschder mim soundso).
Und wenn dem Nachbar die Moug uff die Gass rennt und kaaner merkst außer mir, sitzt de Nachbar uffm Bulldog.
Ich find's gut.
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.134
Dorfleben,

die Chance ein wirklich erfülltes Leben zu haben in dem der Schöpfer von einen Tag auf den anderen einfach den Schalter umwirft.

Sollten wir uns nicht mehr lesen können, es war eine schöne Zeit mit Euch. Ich werde mich ebenfalls nicht dem Zwang beugen, nur um im Forum schreiben zu dürfen.

Keiner weiß wann ihm die Stunde schlägt.
 
Registriert
26 Jan 2020
Beiträge
1.573
Also - schwermütig solltet ihr nicht werden! Lest lieber was im "Kaliberfaden", das heitert euch wieder auf!:devilish: :evil:
 
Registriert
22 Aug 2012
Beiträge
1.694
Moin,

Ich setz mich einfach schon Mal selber drauf.
Hab zwar sogar ein DJZ Abo, aber das hat sich dann damit zum nächst möglichen Zeitpunkt auch erledigt, also spare ich mir die Angaben in meinem Account und lösche ihn einfach.

Mache das mal hier, weil ich zuletzt eh die meiste Zeit im Witzebereich unterwegs war, was viel über das Forum in der letzten Zeit aussagt.
Hier nehmen sich die Leute glücklicherweise noch nicht ganz so ernst.

Vielleicht sieht man sich ja bald noch auf der dunklen Seite der Jagd und des Waldes. ;-)

Waidmannsheil,
Skidder
 
Registriert
24 Nov 2010
Beiträge
4.764
Das war Ende der 40er und Anfang der 50er Jahre im letzten Jahrhundert. Wenn Du damals nur einen unbekleideten weiblichen Oberschenkel gesehen hast kam der kleine Spieß schon recht ordentlich in Bewegung:ROFLMAO:. Daher der Ausdruck "Spießer":devilish: :evil:

Richtig. Wir wurden zwar prüde erzogen, aber die Straßenaufklärung war sehr wirkungsvoll. :)
Etwas nach Mitte der 50er. Der DS war etwas spät dran um den 05:23 Uhr Zug zu erwischen. Ein langezogener Sprint und ein Sprung über den seitlichen Begrenzungszaun des Bahnhofs ermöglichte, den anfahrenden Zug - Dampflok mit Kohletender, Schaffner-/ Transportwaggon sowie 2 Personenwaggons - zu erreichen. Der Jüngling bemerkte beim Überspringen zwar einen starken Schmerz im Schritt, beachtete diesen aber in der Eile nicht.
Nach dem 2. Halt war Fahrscheinkontrolle. Der Schaffner schrie mich an, was die Sauerei auf der Holzbank solle. Ich blutete ziemlich. Am nächsten Bahnhof, es war auf knapp 15 Bahnkilometer der einzig besetzte, informierte er den naheliegenden Bahnhof in der Kreisstadt. Ich wurde mit einem Sanka ins knapp 900 Meter entfernte KH gefahren. Der diensthabende Assistenzarzt entschied, die Risswunde am Hodensack muss genäht werden.
Eine hübsche, mit viel "Holz vor der Hüttn" Mitzwanzigerin assistierte. Das Luder hatte anscheinend Gefallen daran, als sich mein "Kleiner Freund" während sie ihn hielt regte. Einige getarnte schnelle Bewegungen bewirkten mein, "Schwester nia....", dann war Wischen angesagt. Beide lachten und der Jüngling schämte sich damals. Der ca. 30-jährige Arzt meinte trocken, "Gell die tät dir gefallen wie du uns gerade eindrucksvoll gezeigt hast".
Die Folgeschmerzen vermiesten mir aber das Erleichterungsgefühl. :sick:
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.134
Letztens im örtlichen Raiffeisen-Markt...

Kind (ungefähr 6 oder 7 Jahre alt, T-Shirt mit Pferd darauf) : "Rabääääh! Ich will keine Latzhose haben, ich will eine normal Hose haben."

Mutter (Offensichtlich Pferdenärrin, die hier schon zur Sommerfrische aufgeschlagen ist): "Aber Marvin, wir wohnen doch bei Onkel ...!"

Kind (kreischt den Laden zusammen, ich bin kurz vor einer Panikattacke): "Ich will aber nicht wie Onkel Paul aussehen, der ist Bauer, ich will nicht!"

Mutter (leicht entnervt): "Aber Marvin, die Leute beobachten uns schon. Das ist doch peinlich."

Kind (schaut sich um und sieht wie ich mich schnell durch die Vordertür aus dem Staub machen will, weil diesen Bohei kann ich nicht gebrauchen)

"Na Gut, dann nehme ich auch so eine Latzhose wie der Bauer, der da gerade rausgeht!"

Autsch!

Ich hoffe das Raiffeisen demnächst auch Bullstar Latzhosen im Angebot hat, das Kind hat sich als recht stilsicher gezeigt.
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.134
Richtig. Wir wurden zwar prüde erzogen, aber die Straßenaufklärung war sehr wirkungsvoll. :)
Etwas nach Mitte der 50er. Der DS war etwas spät dran um den 05:23 Uhr Zug zu erwischen. Ein langezogener Sprint und ein Sprung über den seitlichen Begrenzungszaun des Bahnhofs ermöglichte, den anfahrenden Zug - Dampflok mit Kohletender, Schaffner-/ Transportwaggon sowie 2 Personenwaggons - zu erreichen. Der Jüngling bemerkte beim Überspringen zwar einen starken Schmerz im Schritt, beachtete diesen aber in der Eile nicht.
Nach dem 2. Halt war Fahrscheinkontrolle. Der Schaffner schrie mich an, was die Sauerei auf der Holzbank solle. Ich blutete ziemlich. Am nächsten Bahnhof, es war auf knapp 15 Bahnkilometer der einzig besetzte, informierte er den naheliegenden Bahnhof in der Kreisstadt. Ich wurde mit einem Sanka ins knapp 900 Meter entfernte KH gefahren. Der diensthabende Assistenzarzt entschied, die Risswunde am Hodensack muss genäht werden.
Eine hübsche, mit viel "Holz vor der Hüttn" Mitzwanzigerin assistierte. Das Luder hatte anscheinend Gefallen daran, als sich mein "Kleiner Freund" während sie ihn hielt regte. Einige getarnte schnelle Bewegungen bewirkten mein, "Schwester nia....", dann war Wischen angesagt. Beide lachten und der Jüngling schämte sich damals. Der ca. 30-jährige Arzt meinte trocken, "Gell die tät dir gefallen wie du uns gerade eindrucksvoll gezeigt hast".
Die Folgeschmerzen vermiesten mir aber das Erleichterungsgefühl. :sick:

Wenigstens musstest Du noch nicht dafür bezahlen...
 
Registriert
24 Nov 2010
Beiträge
4.764
Wenigstens musstest Du noch nicht dafür bezahlen...

Dooooooooooch - knapp 2 Jahre später. 😜
Der DS wurde zwischenzeitlich Mitglied eines örtlichen Vereins in dem ihr, ihm bis dahin unbekannter Mann Vorstandsmitglied war.
Als ich bei ihm etwas abholen sollte, bestellte sie mich für 2 Tage später, da sie erst nachfragen müsse. Er war an diesem Tag verreist, was das Luder natürlich wusste und ihrer Erwartung entsprach. Sie verführte und entjungferte den 181-monatigen Jüngling. :love:🥲
Sie wollte ein länger dauerndes Vergnügen, aber der DS bemerkte beim fünften Stelldichein, dass es gefährlich :devilish: :evil: wurde und er es sofort beenden musste.
Erneuten Anwerbeversuchen konnte er zum Glück widerstehen. :cool:
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.134
Dooooooooooch - knapp 2 Jahre später. 😜
Der DS wurde zwischenzeitlich Mitglied eines örtlichen Vereins in dem ihr, ihm bis dahin unbekannter Mann Vorstandsmitglied war.
Als ich bei ihm etwas abholen sollte, bestellte sie mich für 2 Tage später, da sie erst nachfragen müsse. Er war an diesem Tag verreist, was das Luder natürlich wusste und ihrer Erwartung entsprach. Sie verführte und entjungferte den 181-monatigen Jüngling. :love:🥲
Sie wollte ein länger dauerndes Vergnügen, aber der DS bemerkte beim fünften Stelldichein, dass es gefährlich :devilish: :evil: wurde und er es sofort beenden musste.
Erneuten Anwerbeversuchen konnte er zum Glück widerstehen. :cool:

Da bekommt das Lied "Und es war Sommer" dann plötzlich einen ganz anderen Hintersinn.
 
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
12.681
Letztens im örtlichen Raiffeisen-Markt...

Kind (ungefähr 6 oder 7 Jahre alt, T-Shirt mit Pferd darauf) : "Rabääääh! Ich will keine Latzhose haben, ich will eine normal Hose haben."

Mutter (Offensichtlich Pferdenärrin, die hier schon zur Sommerfrische aufgeschlagen ist): "Aber Marvin, wir wohnen doch bei Onkel ...!"

Kind (kreischt den Laden zusammen, ich bin kurz vor einer Panikattacke): "Ich will aber nicht wie Onkel Paul aussehen, der ist Bauer, ich will nicht!"

Mutter (leicht entnervt): "Aber Marvin, die Leute beobachten uns schon. Das ist doch peinlich."

Kind (schaut sich um und sieht wie ich mich schnell durch die Vordertür aus dem Staub machen will, weil diesen Bohei kann ich nicht gebrauchen)

"Na Gut, dann nehme ich auch so eine Latzhose wie der Bauer, der da gerade rausgeht!"

Autsch!

Ich hoffe das Raiffeisen demnächst auch Bullstar Latzhosen im Angebot hat, das Kind hat sich als recht stilsicher gezeigt.


Bischde voll der Influenza! Lass dir Geld dafür zahlen. 😁
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.134
Bischde voll der Influenza! Lass dir Geld dafür zahlen. 😁

Jau, ich mach auch demnächst meinen eigenen You-Tube Kanal auf...

Themen, "Wie trage ich formvollendet Klauenlack in modischen Farben auf die Klauen meiner Kühe auf (ohne dass die mir gleich eine vor das Chemisette klastern)" oder "Kühe putzen, leicht gemacht." oder "Stylisches Gülletauchen."

Letzteres natürlich nur als Vorwand um diese Stadtratten darinnen kielzuholen. Auf die langen Gesichter bin ich mal gespannt.
 

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
19
Zurzeit aktive Gäste
605
Besucher gesamt
624
Oben