Dorfleben

Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.610
das sind doch Deine Kunden, oder? Das Geld nimmst Du schon und die Subventionen auch!
Das kann man entweder mit Humor oder mit bierernster Entgegnung beantworten.

Ich werde mich mal auf Humor verlegen.

Nö - unsere Kunden, weil ich bin eh nur angestellter Landwirt und daher bin ich auch kein Subventionsempfänger im klassischen Sinne, schieten noch ihre Windeln voll.

Und da in dem Bereich nahezu alles aus einer Hand kommt, sind die anderen nicht meine Baustelle.

Aber so als kleine Ernste Einlassung warum ich etwas angepisst bin von dem Verhalten einiger gewisser "Metroegotisten" bin... hier ein paar aktuelle Nachrichten.




Ein befreundeter selbständiger Landwirt hatte dieses auch auf seiner Bullenweide, vor ein paar Tagen - die Litzen waren durchschnitten worden... Drei Bullen sind entkommen, aber glücklicherweise nicht weit genug um Schäden zu verursachen... nur für die Bergung brauchte er die Feuerwehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Sep 2012
Beiträge
4.688
wo darf ich Dich einordnen:

Knecht
Großknecht
Verwalter
Wo würdest du dich einordnen :

Arrogant
Überheblich
Unausstehlich ?

Die gleiche Frage die ich eine Ministerin schon mal Gefragte habe möchte ich dir stelle; ich tu es aber nicht.
Die Frage damals :

Was halten Sie als Nicht-betroffener von der Intelligenz ?

Wie gesagt; ich stelle dir die Frage nicht ! Du brauchst darum darauf auch nicht zu Antworten.
 
Registriert
13 Sep 2012
Beiträge
4.688
Die nächste unverschämte, persönliche Frage, sag mal, was geht dich das an?
@ Coureur de Bois :
Was meinst du;

Wen er " Nur" einen BS im Forst hätte;
ob er dann auch eine gleichlautende Artikulation der Forstverwaltung gegenüber anstimmen würde ?

Solange er noch einen BS hätte; vermutlich nicht.
Hätte Mann ihn den mit Sofortiger Wirkung entzogen; Vermutlich doch.
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.610
wo darf ich Dich einordnen:

Knecht
Großknecht
Verwalter

Wir sind zum Glück im 21. Jhd und nicht mehr in der postindustriellen Phase.

Die richtige Berufsbezeichnung ist heutzutage Landwirt - völlig werteneutral. Es gibt noch den Werker, aber auch wenn ich behindert bin, so arm dran bin ich nun auch wieder nicht.

Wobei wenn ein Werker gut funktioniert ist er einiges mehr an Arbeitspotential wert als so ein verweichlichtes Bürschchen das mit dem Klammerbeutel gepudert wurde und in Watte gewickelt wird (manche Praktikanten oder eben Anwärter, die mal reinschnuppern möchten).

Einordnen darfst Du mich unter die Leute, die Ahnung von dem haben was sie sagen und schreiben - und nicht unter die Dummschwätzer!

Vor allem kann man mir nicht die Schuhsolen im Laufen beschlagen, und mein Dach muss auch nicht ständig neu eingedeckt werden weil ich mich mal dreckig gemacht - oder eben nass - das gehört zum Beruf, wer das nicht abkann soll sich was suchen was besser passt.

Ja, ich bin stolz auf meinen Job - ich habe auch einen besonderen Arbeitsethos. Nein, jeder Mensch macht Fehler, ich bin nicht dafür bekannt einen Fehler zwei mal zu machen. Und Nein, im Zweifel glaube ich nicht an die Unschuld der breiten Masse.

Ich stehe bei uns im Betrieb zusammen mit allen anderen abhängig Beschäftigten auf einer Stufe. Der untersten. Ist da irgendetwas schlimm dran? Tut das meiner Sach- und Fachkompetenz irgendeinen Abbruch? Immerhin bereite ich mich auf die Meisterprüfung vor, besuche Lehrgänge z. B. Besamer damit ich immer einen guten Qualifikationsstand habe und bestreite diese aus eigener Tasche.

Im Gegensatz zu anderen stand ich schon an anderer Stelle, auch als leitender Angestellter (Projektleiter und Interne Ermittlungen) - ist es schlimm wenn man sich im Leben ein paar mal umorientiert? Nö, mit Nichten, schlimm sind nur die ständigen Ja-Sager, auch wenn sie Nein meinen.

54 Jahre sind da nur ein Punkt der möglicherweise stutzig macht, aber ich jammer nicht rum weil, "Es gibt ja keine passende Arbeit."

Ich schaffe mir Arbeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.610
Ein neues aus dem Dorfleben...

Wenn Der Spruch "Ich stinke also bin ich!" für den Händler in der Corona-Interimszeit zum freudigen Happening wird, weil die Kurgäste ordentlich auf Abstand zu Dir gehen...

Aus Angst sich mit "Stallgeruch" zu infizieren...

Und Du als Landwirt feststellen musst, das Städter einen sehr intensiven "Silage"-Geruch an sich haben, so eine Mischung aus 5 % Buttersäure und Schimmelpilzen und unsereiner die Überlegung anstellt, ob das vielleicht irgendeinen Rückschluss auf die Fütterung der betreffenden zulässt.

Definitiv jedoch auf deren Hygienestatus... da hilft auch keine ganze Dose Axe, oder Old Spice.
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.610
Da gibt es 3 Sorten Menschen:
1. die die gerne baden
2. die die gerne duschen
3. die die gerne neben mir im Bus fahren
😎
Ich bade, dusche und schwimme gerne - auch draußen in der freien Natur...

Zum Glück fahre ich nie Bus, aber ich musste schon das eine oder anderen mal Bahn fahren - da kann man wenigstens das Abteil oder die Etage wechseln...

Auch wenn die Arbeit ein dreckiger Job ist, man selber braucht deswegen nicht tagelang nach Schweiß, Gülle, Mist und Silo stinken... und ich duschen 1-2 mal am Tag, wenn es richtig heiß draußen ist, eher noch öfter - inklusive Klamottenwechsel.

Nur der Stallgeruch, der bleibt ein wenig immer an einem haften - na und, dann rieche ich eben nach Kuh - na und?
 
A

anon

Guest
Ein neues aus dem Dorfleben...

Wenn Der Spruch "Ich stinke also bin ich!" für den Händler in der Corona-Interimszeit zum freudigen Happening wird, weil die Kurgäste ordentlich auf Abstand zu Dir gehen...

Aus Angst sich mit "Stallgeruch" zu infizieren...

Und Du als Landwirt feststellen musst, das Städter einen sehr intensiven "Silage"-Geruch an sich haben, so eine Mischung aus 5 % Buttersäure und Schimmelpilzen und unsereiner die Überlegung anstellt, ob das vielleicht irgendeinen Rückschluss auf die Fütterung der betreffenden zulässt.

Definitiv jedoch auf deren Hygienestatus... da hilft auch keine ganze Dose Axe, oder Old Spice.
Na ja, es muß aber ein Dorfbewohner auch nicht so stinken wie ein Iltis, der sich in einer Gefahrensitutation nochmal "einparfümiert" hat.;)
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
29
Zurzeit aktive Gäste
119
Besucher gesamt
148
Oben