Dorfleben

Registriert
7 Jul 2020
Beiträge
2.815
Eine Episode aus dem Dorfleben...

Ernte des Grünlandes. Guter Freund wohnt im Moor, und die Wiesen sind ebenfalls Moor. Heute Nachmittag nach der Arbeit dachte ich es sei eine Gute Idee, besagtem Freund einen Besuch abzustatten...

Ohne Umschweife gleich nicht zum Kaffee eingeladen sondern zum Bergen des großen Schleppers mit dem Ladewagen. Naja, kennen wir schon - irgendwie.

Aber die Physiognomie einer Moorwiese zu deuten... das geht mir im wahrsten Sinne des Wortes am Arsch vorbei.

Ich geh mit der Kette an den Schlepper, hänge den Schlepper an die Kette - gehe zurück zu meinem Kumpel, weil Sohn sitzt schon auf den versackten Trecker und trete in eine getarnte Quelle.

Ich sagte ja, das deuten einer Moorwiese geht mir am nunmehr "nassen" Arsch vorbei.

Aber mit nassen und dreckigen Klamotten arbeite ich immer noch weiter - gehört halt auch dazu... Vor Regen kann ich auch nicht davonlaufen... und wir können froh und dankbar sein, das Regen immer von oben kommt. Nur hier nicht - da kommt er aus der Windrichtung und hat sich vorher noch ein wenig über den Schleifstein Schärfe geholt.
Das schöne an Moorwiesen ist die Tatsache, dass sich Fahrspuren wie von Geisterhand wieder schließen, auf dem Lehm hättest Du noch länger was davon.
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.810
Das schöne an Moorwiesen ist die Tatsache, dass sich Fahrspuren wie von Geisterhand wieder schließen, auf dem Lehm hättest Du noch länger was davon.

Ja, und wenn man selber zu tief in die Erde einfährt hat sich das mit dem Stein auch erledigt.

:ROFLMAO:

Können sie dann höchstens noch hinterherwerfen... So als Findling in einigen Jahrzehntausenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.810
Apropos Moor und Modder in den Stiefeln.

Ich habe das ja eher regelmäßig, das meine Stiefel mit flüssigen und halbflüssigen Substanzen volllaufen.

Da meine Mitbewohner bzw. meine Gäste nicht immer mitbekommen müssen, dass ich prinzipiell eher zu den ständig an- und eingeschmierten gehöre habe ich da auch schon meine eigenen Strategien entwickelt.

Klamotten die vollgeschmoddert sind, werden 24 Stunden in warmer Seifenlauge eingelegt.

Gummistiefel - vor allem jene mit Futter, werden mit warmen Wasser und einem Messbecher Natron (Backsoda) gefüllt und für 24 Stunden (mindestens) an die Heizung gestellt.

Danach mit einem Spülmittel mit "Zitrus"-Duft von innen wie außen ein und abgerieben, noch einmal mit kaltem Wasser gefüllt und 12 Stunden auf die Terrasse gestellt.

Dann geleert und getrocknet.

Hilft auch gegen den hartnäckigsten Moddergeruch - und ein Stück weit gegen mit Gülle vollgelaufene Stiefel... denn auch sowas kann mal passieren.
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
13.082
Du meinst also, unsere Vierläufer haben recht, und wir sollten es ihnen nachtuen, wenn sie sich in frisch geodelten Wiesen wälzen? o_O
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.625
Es reicht doch wenn du die Jagdjacke im Schweinestall an die Wand hängst....
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
13.082
Jaja, mein Schweinestall...latürnich...*Handvor denkopfklatsch*
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
2 Jul 2019
Beiträge
1.067
also wenn ich der Kühltruhe auf den Boden sehen kann, leih ich mir beim bauern ne rauschige sau und binde die im Wald irgendwo an. Unter Wind nahebei hinsetzen und ein paar Stunden später ist der Fall erledigt. Für so ein zwei ÜL_Keiler Platz sollte man aber schon haben....
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.810
Kenn ich. Je mehr ich nach Stall gestunken habe, umso näher kam das Wild. Je sauberer … ;-)

Ist so.

Ich bin aber nicht nur auf einen Hof tätig, dann wär es egal.

Naja - bald ist es das auch ;)

Dann spar ich mir den Waschgang.

Ach ja, Desinfektionsmittel kommt auch noch an die Stiefel - Noch.

Freitag bin ich das letzte mal bei meiner anderen Betriebsstelle.

Dann ein wenig Frei und ab August dann nur noch auf einem Gehöft. Das spart viel, viel Reinigung und Wäsche.
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
13.082
Zu Wirken scheint es ja zumindest. :)

Kannst Du ja mal ausprobieren und hier berichten… ;-)

PS: Ich komm auch vorbei und dokumentiere den Versuch mittels Video.

Dafür reichte mein Stichprobenumfang nicht hinten und nicht vorne, weder Odelwiesen noch Wildaufkommen....das bliebe bei episodischen Ereignissen.

Ich hatte allerdings schon öfter das Gefühl, ich sollte meinen Faserpelz nicht immer wieder mal als Hundedecke zweckentfremden :unsure:
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
134
Zurzeit aktive Gäste
409
Besucher gesamt
543
Oben