Dorfleben

Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
13.160
Ich glaube diese Meldung gehört auch in diese Rubrik:

18.07 / Unfall zwischen Krankenfahrstühlen

Böhme: Am Sonntagabend, gegen 21.35 Uhr fuhr der Fahrer eines Elektro-Krankenrollstuhls mit seinem Gefährt an der L159, zwischen Böhme und Altenwahlingen auf einen dreirädrigen Krankenrollstuhl auf. Beide Beteiligte stürzten und verletzten sich dabei leicht. Der 61jährige Unfallverursacher führte einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis lautete 3,74 Promille. Sein 55jähriger Unfallgegner war nicht mehr in der Lage das Alkoholmessgerät zu bedienen. Beiden Beteiligten wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Der Einfachheit halber habe ich es aus dem Link kopiert

So vollgetankt wie der war, kann es sich schon nicht mehr um einen reinen Elektroroller gehandelt haben, das müßte schon Hybrid sein...;)


CdB
 

Westwood

Moderator
Registriert
4 Apr 2016
Beiträge
2.085
Ja ist denk ich ein gern verschwiegenes Thema. Hab vor etwa 3 Jahren einen mit dem Auto gestriffen. Hat unvermittelt die Richtung geändert, ohne auf den Verkehr zu achten. Da hab ich ihn leicht erwischt. Dem Fahrer ist außer einer gebrochenen Hand nichts passiert. Hatte 2,3 Promille.
Die Polizei an der Unfallstelle sagten mir, die testen grundsätzlich auf Alkohol, denn oft sind die besoffen.

Robert

Betrunkenen sind da eh gefährlich....
Es ereignete sich im letzten Jahr bei mir etwas ähnliches... Ich war auf dem Ansitz, welcher auch noch von Erfolg gekrönt war, auf dem Heimweg musste ich damals noch durch eine kleine Kreisstadt fahren.

Auf dem Weg sah ich schon von weitem eine Truppe auf dem Bürgersteig die entweder mittels Schlangenlinien den Gehsteig vermessen wollten oder schlichtweg rotzvoll war.
Ich verringerte die Geschwindigkeit und lies gut zwei Meter Platz zum Gehsteig (war ja nix los, 2 Uhr Nachts), auf der Höhe der Truppe schubst dann einer den anderen auf die Straße und ich erwische ihn volles Rohr mit dem rechten Kotflügel.
Ich hatte vielleicht noch 30 drauf, wenn man aber mit einem Pick Up in so ein Weichziel einschlägt räumt das trotzdem sehr.
Er hat es aufgrund fehlender Körperspannung und dem Umstand das er nicht vor das Auto geraten war ganz gut überstanden und hatte ``nur´´ das Wadenbein durch weil der da am Trittbrett hängen geblieben war und ein paar Rippen durch.

Gepustet hat der ``Schubser´´ gut über 2 Promille und ich hatte natürlich einen riesigen Aufwand mit Behörden und Co.
Bin aber zum Glück unbeschadet aus der Nummer raus gekommen.
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.662
Gepustet hat der ``Schubser´´ gut über 2 Promille und ich hatte natürlich einen riesigen Aufwand mit Behörden und Co.
Bin aber zum Glück unbeschadet aus der Nummer raus gekommen.

Wegen solcher "unberechenbaren" gab es hier schon öfters Probleme - vor allem während der Sommersaison, aber auch bei diversen Boßel- oder Klootschießveranstalltungen.

Ich Boßel selber gerne, leider gibt es da immer weniger Gruppen, welche das noch einigermaßen vernünftig machen. Wir hatten früher immer von Sahlenburg nach Neuwerk geboßelt.
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.662
Boßel`n kenn ich ja noch... Aber was ist Klootschießen?

Boßeln = Große Kugel aus Holz oder Hartgummi

Klootschießen = kleinere Holz oder Kunststoffkugel, die mit Bleischrot gefüllt ist.

Klootschießen im Freien kann recht lustig sein, die Holz oder Hartgummikugel beim Boßeln schwimmt, wenn die mal im Graben fällt.

Der Kloot sinkt... und wer unsere Graben kennt... deswegen spaßig und kurzweilig.

Wir haben noch eine andere sehr regionale im Sommer ausgeübte Sportart... Das Klootstockspringen genauso lustig... vor allem für die Zuschauer. Bei den derzeitigen Temperaturen für die Teilnehmer eine nachhaltige und sehr willkommene Abkühlung.
 

Westwood

Moderator
Registriert
4 Apr 2016
Beiträge
2.085
Wir haben noch eine andere sehr regionale im Sommer ausgeübte Sportart... Das Klootstockspringen genauso lustig... vor allem für die Zuschauer. Bei den derzeitigen Temperaturen für die Teilnehmer eine nachhaltige und sehr willkommene Abkühlung.

Das Stockspringen ist die Nummer bei der man im Wasser landet wenn man den Stecken nicht richtig packt und beherzt genug vorgeht oder?!
 
Registriert
27 Sep 2006
Beiträge
25.037
Jupp.

Aber seit wann schwimmt eine Boßelkugel bzw. was habt ihr in den Gräben? Das kann kein Wasser sein. Die Holzkugeln fürs Boßeln, die ich kenne, bestehen aus sehr dichten Hölzern, die, damit sie nicht reissen, feucht bis nass gelagert werden. Die schwimmen nicht. Die Kunststoffkugeln auch nicht.

Bei uns ganz zu Hause wird auch vom Namen her mit dem "Kloot" geboßelt und die Trupps haben entweder einen Käscher dabei oder einer - vorzugsweise der jüngste - läuft zeitweise in Unterhose hinterher um die Dinger aus den Gräben zu fischen. Dafür werden sogar an langen, geraden, aspaltierten Feldwegen permanente Metermarkierungen aufgemalt und am WE gibt es Krieg, wenn da dann die Großstädter für den Waldspaziergang parken ...
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.662
Jupp.

Aber seit wann schwimmt eine Boßelkugel bzw. was habt ihr in den Gräben? Das kann kein Wasser sein. Die Holzkugeln fürs Boßeln, die ich kenne, bestehen aus sehr dichten Hölzern, die, damit sie nicht reissen, feucht bis nass gelagert werden. Die schwimmen nicht. Die Kunststoffkugeln auch nicht.

Bei uns ganz zu Hause wird auch vom Namen her mit dem "Kloot" geboßelt und die Trupps haben entweder einen Käscher dabei oder einer - vorzugsweise der jüngste - läuft zeitweise in Unterhose hinterher um die Dinger aus den Gräben zu fischen. Dafür werden sogar an langen, geraden, aspaltierten Feldwegen permanente Metermarkierungen aufgemalt und am WE gibt es Krieg, wenn da dann die Großstädter für den Waldspaziergang parken ...

Im Winter sind die meistens noch voller Modder, da schwimmen die noch - nur halt nicht die, welche mit Blei gefüllt sind.

Der Hauptgraben auf Neuwerk ist dafür ein ganz gutes Beispiel.

Das mit dem Krieg stimmt - aber anders als vor 500 Jahren Tjede Peckes - sind wir in der Lage diese Schlachten für uns zu entscheiden. 😝
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.662
Schade.... Ich hätte da eine Geschichte eines horizontal benachteiligten Mod´s am Grunde eines Graben´s gehabt :ROFLMAO:

Da ist Pudlich nicht der einzige, mir ist das auch schon passiert.

Also kannst ruhig erzählen - sowas passiert öfters. Du hast meine ausdrückliche Erlaubnis.

Manchmal bricht der Stock auch mitten im Sprung... je nach Lage machst Du dann entweder den Sittich oder aber eine richtig deftige Arschbombe... Ab und an, vor allem im Moor, bleibt der Stock auch vertikal stecken... dann bleibt Dir nichts anderes übrig als den Rest per pedes zu überbrücken... auch wenn der Schiet bauchnabeltief ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
24 Nov 2010
Beiträge
5.275
Ich glaube diese Meldung gehört auch in diese Rubrik:

18.07 / Unfall zwischen Krankenfahrstühlen

Böhme: Am Sonntagabend, gegen 21.35 Uhr fuhr der Fahrer eines Elektro-Krankenrollstuhls mit seinem Gefährt an der L159, zwischen Böhme und Altenwahlingen auf einen dreirädrigen Krankenrollstuhl auf. Beide Beteiligte stürzten und verletzten sich dabei leicht. Der 61jährige Unfallverursacher führte einen Atemalkoholtest durch. Das Ergebnis lautete 3,74 Promille. Sein 55jähriger Unfallgegner war nicht mehr in der Lage das Alkoholmessgerät zu bedienen. Beiden Beteiligten wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Der Einfachheit halber habe ich es aus dem Link kopiert

Ergo: Alter oder Behinderung schützen nicht vor "Alkohol-" Durst. :LOL:
 
Registriert
24 Nov 2010
Beiträge
5.275
Meistens hat es ja einen Grund, warum bestimmte Verkehrsteilnehmer halt nur noch 25er oder sogar 6er-Autos fahren und ganz oft ist auch Alkohol im Spiel gewesen. Kann man die 25er nicht mit einem Moped-/Mokick-Führerschein fahren?

Seht es halt etwas entspannt. Da sie meist nicht mehr sporteln, tanzen usw. können, müssen sie ihre Zeit eben anderweitig totschlagen. :LOL:
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.662
Heute, Regenwetter - das vorläufig letzte mal Gülle ausbringen.

Klappt mit 10 m³ je ha ganz gut, problematisch wurde es nur als sich ein Kieselsteinchen zwischen Schieber und Saugschlauch drückte.

Bis der raus war hatte ich leider schon ein nasses, klebriges Bein. Kein Problem. Einzig die Kunden an der Tankstelle auf dem Weg nach Hause schauten ein wenig sparsam aus der Wäsche.

Mein Cousin der an der Kasse stand kennt das ja schon.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
10
Zurzeit aktive Gäste
106
Besucher gesamt
116
Oben