Dorfleben

Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
7.443
Tagsüber erwischt man halt keine Alkoholsünder, auch wenn genug davon unterwegs sind. Hält man Autos an die des nachts auf kleinen Straßen unterwegs sind, sind die Chancen um einiges größer.
Und wer nach den bekannten Veranstaltungen und/oder auf den bekannten Promillewegen dann erwischt wird, brauch sich dann aber eigentlich nicht beschweren.
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
7.443
nur blöd wenn der "Promilleweg" dein normaler Heimweg ist weil du keine andere Zufahrt hast
Klar. Aber in meinem Beispiel dachte ich an diejenigen, die dann tatsächlich auch was/zu viel Getrunken haben.

Ich erinnere mich da an eine Begebenheit, als die Polizei hier im Ort gerne nach dem Stammtisch im Sportheim kontrolliert hat.
Wie groß war die Empörung, als dann mal einer erwischt wurde und das Ticket geknipst wurde
Witzigerweise war der Betroffene nur über seine eigene Dummheit empört, dass er mit dem Auto dort war, obwohl er hätte laufen oder mit dem Rad fahren hätte können.

Ja ich weiß, auch mit dem Rad oder zu Fuß kann man im Suff den Führerschein verlieren. Aber da muss man dann schon richtig Gas geben haben bzw auffällig sein.
 
Registriert
30 Dez 2004
Beiträge
19.100
ist schon etliche Jahre her, war kurz vor Weihnachten und ein Kumpel und ich sind beim Wirt "übriggeblieben". Als wir dann zum Auto sind musste ich noch schnell in den Hof runter um ein wenig Flüssigkeit dort zu lassen wo sie "getankt" wurde. Mein Kumpel fuhr gleich weg, ich halt 2 Minuten später. Ihn hat die Zivilstreife, die gut 300 m weiter weg gewartet hat, noch etliche Kilometer fahren lassen bevor sie ihn angehalten haben. Mir kam es nur komisch vor dass hinter mir ein Auto gewendet hat als ich aus meinem Postkasten (300 m vom Haus entfernt) die Post geholt habe. Naja, dachte mir eigentlich gar nix dabei. Erst als ich vom Kumpel gehört hab dass die ihn nach dem Nachbarort angehalten und auf Alkohol getestet haben ging mir ein Licht auf. Gut war nur..... beide hatten wir nix getrunken.

2 mal bisher wurde ich angehalten und auf Alkoholisierung getestet. Einmal als ich von einer Jagdeinladung kurz vor Mitternacht von der Autobahn abfuhr... Auf die Frage ob ich Alkohol getrunken hätte war meine Antwort "Ja, vor 3 Stunden 2 kleine Bier". Also Alkotest und dann die Überraschung.... 0,00 %o. No na, 3 Stunden nach 2 kleinen Bier. Das zweite mal war ich nicht angegurtet als ich dienstlich schnell in den Ort gefahren bin. 50 Euro Strafe wegen nichtangurten, Alkkontrolle... wieder 0,00 %o. No na, NOCH saufen wir in der Firma nicht. Das zweite mal war es eine Zivilstreife von ausserhalb. Die "zigeunern" bei uns immer wieder rum.

Ansonsten habe ich mit unseren Polizisten absolut kein Problem, im "Gegentum", die Zusammenarbeit bei Wildunfällen funktioniert prächtig.
 
Registriert
11 Aug 2011
Beiträge
2.481
nur blöd wenn der "Promilleweg" dein normaler Heimweg ist weil du keine andere Zufahrt hast
Trotzdem kann man es bei den Erfolgsaussichten keinem Polizisten verdenken. Vielleicht mußt Du es den Kontrollierenden einfach erklären und sie lassen Dich in Ruhe.
Ich mußte vor Jahren regelmäßig recht früh ins Büro mitten in Hannover. Irgendwann habe ich den Damen an denen ich vorbeigehen mußte erklärt, daß ich selbst grade auf dem Weg zur Arbeit bin. Danach gabs beim Vorbeigehen ein "mojn" statt des Anmachens.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
8 Okt 2014
Beiträge
679
Trotzdem kann man es bei den Erfolgsaussichten keinem Polizisten verdenken. Vielleicht mußt Du es den Kontrollierenden einfach erklären und sie lassen Dich in Ruhe.

Das ist umgemein praktisch und führt auch zu erstaunten Blicken der Beifahrer wenn die Sherrifs nach kurzem Blick ins Auto sagen:
"ach Herr Güros, sie trinken ja nicht und dürfen hier auch fahren. Schönen Abend noch"
 
Registriert
20 Sep 2018
Beiträge
1.386
Den Damen des Blaulicht- oder Rotlichtgewerbes?

Gefährliches Pflaster, konnte mir gerade die Antwort "passt steigens ein" noch verkneifen, als eine Polizistin 30 Euro für Geschwindigkeistüberschreitung haben wollte. Will nicht wissen was da passiert wäre, hübsch war sie ja :confused:

Früher bei den Dorfpolizisten gab es nie ein Problem wenn man als Einheimischer sturzbesoffen den "Promilleweg" benutzte, mein Onkel trieb es mal weit konnte die Spur nicht mehr halten Auto war links und rechts ziemlich abgeschliffen, da traf er den Polizisten im Zivil, der ermahnte ihn, bitte nicht so übertreiben, ansonsten kann er nicht mehr wegsehen.
Außer man verarscht die Polizei, dann ist der Schein schneller weg als man schauen kann, Alkkontrolle am richtigen Ort zur richtigen Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
30 Dez 2004
Beiträge
19.100
Trotzdem kann man es bei den Erfolgsaussichten keinem Polizisten verdenken. Vielleicht mußt Du es den Kontrollierenden einfach erklären und sie lassen Dich in Ruhe.
Ich mußte vor Jahren regelmäßig recht früh ins Büro mitten in Hannover. Irgendwann habe ich den Damen an denen ich vorbeigehen mußte erklärt, daß ich selbst grade auf dem Weg zur Arbeit bin. Danach gabs beim Vorbeigehen ein "mojn" statt des Anmachens.
ach die kennen mich eh alle.... egal ob vom Heimfahren oder vom "Rehvonderstrassekratzen"

Weil man soll nicht glauben dass die "Dorfschandi" (Dorfpolizist übersetzt, ist kein Schimpfwort sondern eine Anerkennung) nicht wissen wann man wo mit wem sitzt und ev. eine oder mehrere Hopfenkaltschalen genießt
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Apr 2022
Beiträge
73
Einmal als ich von einer Jagdeinladung kurz vor Mitternacht von der Autobahn abfuhr... Auf die Frage ob ich Alkohol getrunken hätte war meine Antwort "Ja, vor 3 Stunden 2 kleine Bier". Also Alkotest und dann die Überraschung.... 0,00 %o. No na, 3 Stunden nach 2 kleinen Bier.

Ansonsten habe ich mit unseren Polizisten absolut kein Problem, im "Gegentum", die Zusammenarbeit bei Wildunfällen funktioniert prächtig.
Kann auch mit der Korpulenz zu tun haben:
zwei Freunde, davon ein Riesenkerl, Grossviehtierarzt, 1,90m, athletisch und der Zweite, Büromensch, Inhaber eines Labor, wo die Blutabnahme von Alkkontrolle analysiert wird, ein 1,70m grosser eher so um die 70kg trinken beim Schüsseltreiben genau das Gleiche, sie essen genau dasselbe; sie sind zusammen gekommen und fahren zusammen nach Hause, Madame fährt. Nach ungf. 200km messen die Freunde ihren Atem: der Grosse war frei, der Kleinere war noch positiv auf Promille.
Meine Erklärung dazu: grössere Personen haben auch so eine grössere "Wechselfläche" in den Lungen; wobei sich auch Substanzen wie zBspl Alkohol mehr verdünsten können.
Oder sehe ich das falsch?
 
Registriert
11 Aug 2011
Beiträge
2.481
Da kannst Du einfach einen der gängigen Promillerechner im Internet öffnen und groß mit klein vergleichen. Dort wird alles abgefragt, Männlein, Weiblein, Gewicht, wann zuerst, wann zuletzt wie viel gesoffen, wie viel Prozent im Bier...
Und ja, zwischen dick und dünn gibt es Unterschiede.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
10
Zurzeit aktive Gäste
101
Besucher gesamt
111
Oben