Drilling - Eine Waffe zum verlieben!

Drilling: Weg damit oder Trennung unmöglich?

  • Drilling, die beste Waffe der Welt

    Stimmen: 353 69,5%
  • Drilling, ein komplexer Schießprügel aus längst vergangenen Zeiten

    Stimmen: 155 30,5%

  • Umfrageteilnehmer
    508
Registriert
16 Mai 2001
Beiträge
6.845
Kann man aus der Ferne nicht beantworten, solche Umbauten bzw deren Qualität kann man entweder gar nicht selbst und allenfalls dann beurteilen, wenn man das Gewehr life begutachten kann
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.106
Opa vom Kumpel hatte ein Waldlaufbündel und ein Feldlaufbündel.
OK, der war auch Förster. Leider ist die Waffe nicht mehr in der Familie.
 
Registriert
3 Jul 2013
Beiträge
252
Wmh zusammen!:)
Trotz intensiver Recherche bin ich nicht schlau geworden.
Ich jage seit Jahren mit einem Ferlacher Drilling, der aufgrund des Alters (8*57 IR OHNE S , 16/65, fixes 8*56 S&BGlas)..EL in 5,6*50RMag.(vom Büchsenmacher überprüft und für gut befunden) ...nicht mehr ganz so "zeitgemäß" ist......ich weiß, ein Großteil denkt, der Drilling wäre das eh nicht mehr....😉
Folgende Frage:
Für mich ein Glücksfall, konnte ich heuer über eine Anzeige in der W&H einen Sauer 3000 erstehen, in meiner Traumkaliberkombination und mit einem klassischen, aber sehr guten variablen Zeissglas, welches auch noch formschön zur Waffe passt.
Die Waffe verfügt über eine separate Kugelspannung, die (so hat es ein Forist hier beschrieben) erst ab 1977 serienmäßig bei S&S verfügbar gewesen ist.
Der Beschussstempel sagt "HD", was von einem anderen Foristen als "1973" identifiziert wird.
Wurde mein Drilling (TOPPWAFFE!!! Möchte hier nicht im Nachhinein irgendwas am Kaufvertrag rumnöhlen...die passt zu mir wie Arsch auf Eimer!!!!😃) nachträglich mit einer separaten Kugelspannung ausgestattet und wenn ja, ist das auch der Grund, dass sich der 3. Signalstift für das Kugelschloss auch beim Spannen nicht anhebt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
3 Jul 2013
Beiträge
252
Der Grund für den Wunsch/die Suche nach einem einem "neuen" Drilling:
Ich sitze gern im Wald und auf 15 m ein Stück Wild mit fixem 8fachGlas ins Bild zu bekommen😉...gibt Besseres.....und er EL (älteres Modell) lässt in der Eigenpräzision zu wünschen übrig.
Ich bin seit Jugendtagen Sportschütze und jagdlich fühl ich mich nur wohl, wenn die Kugeln eines Laufes JAGDLICH auf 100m regelmäßig auf 6,25 qcm zusammenliegen
Werde ihn aber nicht "verkloppen", habe schöne Jagderlebniserinnerungen mit ihm, sondern werde den EL rausmachen (der Drillling war ein tolles, persönliches Geschenk) und da die große Kugel super präzise schießt, die verbaute SEM umwerfend gut wiederholgenau arbeitet.....den Drilling zur täglichen Hunderevierrunde nutzen.....ohne Glas...federleicht, Krähe, Taube, Eichelhäher....😊...und solte doch mal die Kugel gefragt sein...Glas drauf und gut.
 
Registriert
20 Okt 2016
Beiträge
4.237
@ HWL & awo425:
Mein "schussbereiter" Drilling mit Wechsellauf und original Wiederladezubehör 9,3x72Sauer-12er Schrot und 5,6x52R-16er Schrot...Bei garantierter Hochdruck-Sonnenwetterlage darf er mit raus und tut dann genau das, was ich von ihm verlange.1. S&S-SS-Mod.XXV 2Laufb..JPG
9,3x72R S&S-Wdl. (1).JPG
Im Herbst auf Rotwild auch mit dem 15g Delsing TMsp oder - in den Landesforsten - mit 11,34 HDBIII (bleifrei).
 
Registriert
20 Okt 2016
Beiträge
4.237
@kraut:
S&S modell XXV

@ boris0815:
Deshalb überlege ich, ob ich den Drilling dem örtlichen Alteisensammler überlasse oder
zum Dorfschmied bringe, der mir die Basküle und Laufwurzel etwas leichter feilt:p
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
12 Mai 2002
Beiträge
4.974
@ didymus

, es gab einen Nachrüstsatz mit sep. Kugelspannung für den Sauer-Drilling. Muss aber für den Büma eine verfluchte Knösterei beim nachträglichen Einbau gewesen sein. Manche Büma haben den Auftrag schlicht abgelehnt.
Es kann also durchaus sein, dass Deiner nachträglich umgerüstet wurde.
 
Registriert
16 Mai 2001
Beiträge
6.845
Die Waffe verfügt über eine separate Kugelspannung, die (so hat es ein Forist hier beschrieben) erst ab 1977 serienmäßig bei S&S verfügbar gewesen ist.
Der Beschussstempel sagt "HD", was von einem anderen Foristen als "1973" identifiziert wird.
Wurde mein Drilling (TOPPWAFFE!!! Möchte hier nicht im Nachhinein irgendwas am Kaufvertrag rumnöhlen...die passt zu mir wie Arsch auf Eimer!!!!😃) nachträglich mit einer separaten Kugelspannung ausgestattet und wenn ja, ist das auch der Grund, dass sich der 3. Signalstift für das Kugelschloss auch beim Spannen nicht anhebt?

Der Forist, der das beschrieb, war ich und die Information stammt aus dem Kettnerkatalog 1977/1978. Dort steht auf S. 41: Neu! Sauer-Drilling jetzt auch mit separater Kugelspannung Mehrpreis 418.- Das kann theoretisch auch heißen, dass Kettner den Drilling mit Kugelspannung erst 1977 ins Programm genommen hat, das glaube ich aber nicht. Denn im Frankonia-Katalog 1974/1975 ist von einer separaten Kugelspannung beim Sauerdrilling noch keine Rede. Die Konkurrenz war da schon weiter. Krieghoff und Heym gab es nur noch mit separater Kugelspannung, beim Suhler Drilling war sie gegen 300 DM Aufpreis lieferbar, der nachträgliche Einbau schlug mit 350 DM zu Buche. Ich glaube daher, dass Deine Kugelspannung nachgerüstet wurde.

Übrigens: mein Sauer ist 1978 beschossen und hat auch separate Kugelspannung. Auch bei dem geht der 3. Signalstift nicht hoch, wenn man das Kugelschloss spannt. Die haben offensichtlich bei der Fertigung der Baskülen noch nicht danach unterschieden, ob der Drilling eine separate Kugelspannung bekommen soll oder nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
20 Okt 2016
Beiträge
4.237
Die Nachrüstung kostete bei meinem Büma so Ende der 70er-Anfang 80 um die 400.- bis 450.-DM!, egal ob man dies für einen Suhler (Fortuna-)Drilling wollte oder für einen aus S&S-Eckernförde...
 
Registriert
8 Nov 2016
Beiträge
2.287
Gab es dafür einen Teilesatz vom Hersteller, mit dem der Büchsenmacher Schloss und Basküle umgebaut hat?
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
13
Zurzeit aktive Gäste
154
Besucher gesamt
167
Oben