Drilling S&S 3000, wechselseitige Stangensicherung

Mitglied seit
27 Dez 2006
Beiträge
178
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
haben alle 3000er eine wechselseitige Stangensicherung oder ist die erst mit den Jahren dazu gekommen? Der Drilling wird sich ja nicht nur äußerlich verändert haben?

WMH
wild boar
 
Mitglied seit
12 Mai 2002
Beiträge
4.796
Gefällt mir
343
#3
Sauer hat die wechselseitige Stangensicherung schon in den 30er Jahren verbaut. (Der sagenumwobene Luftwaffendrilling hatte die auch schon.)
Die 3000er haben sie auch immer gehabt.
 
Mitglied seit
14 Apr 2005
Beiträge
250
Gefällt mir
1
#4
Die 3000er haben sie auch immer gehabt.[/quote]

Nein, hatten nur die Modelle ohne separate Kugelspannung.
 
Mitglied seit
12 Mai 2002
Beiträge
4.796
Gefällt mir
343
#5
thermolabil hat gesagt.:
Die 3000er haben sie auch immer gehabt.
Nein, hatten nur die Modelle ohne separate Kugelspannung.[/quote]

Ja, das stimmt und ist technisch bedingt. Aber die mit separater Kugelspannung waren immer die seltene Ausnahme. Also:
Die 3000er haben sie in der Regel auch immer gehabt.
 
Mitglied seit
14 Apr 2005
Beiträge
250
Gefällt mir
1
#6
OldHand hat gesagt.:
thermolabil hat gesagt.:
Die 3000er haben sie auch immer gehabt.
Nein, hatten nur die Modelle ohne separate Kugelspannung.
Ja, das stimmt und ist technisch bedingt. Aber die mit separater Kugelspannung waren immer die seltene Ausnahme. Also:
Die 3000er haben sie in der Regel auch immer gehabt.[/quote]

Meines Wissens hatten die "späteren" 3000er so ab den 80iger Jahren eine separate kugelspannung als Weiterentwicklung zur wechselseitigen Stangensicherung. So kenne ich das jedenfalls von den S & S Drillingen einiger Jagdkollegen.
 
Oben