Drilling, welchen würdet Ihr kaufen?

Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.301
Gefällt mir
100
#1
Ich träume von einem Drilling als fast schon Ultimative Waldjägerwaffe im Ansitz und ggf. Pirsch.:biggrin:
Ich mag zwar meine Repetierer, nur war die erste Jagdwaffe die ich bei unserem Förster als Bambini sah, ein Drilling auf dessen Schulter, als er mit dem Teckel an der Leine vorbei kam.:trophy: Ich glaube es war ein Suhler 16/70 mit 7x65R mit SEM und 6x42er Zeiss.

Somit wenn schon eine Kombinierte, dann einen Drilling mit Kugel ab 7mm und 12er Schrot da auch meine Flinte eine 12er ist.

Welches Kaliber würdet Ihr verwenden und was für einen Drilling? Ich suche einen Gebrauchten, neu ist eh nicht möglich. Tips worauf man Achten sollte?

MfG Brumbär:cheers:
 
A

anonym

Guest
#2
Ich suche auch ! Große Kugel 30-06, kleine Kugel (ESL) .22 Hornet oder .222 Rem und 12er Schrot. Die Kaliber möchte ich, weil bereits in Repetierern vorhanden (will nix neues). Mal schaun was bis zum Herbst so alles angeboten wird.
 
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.301
Gefällt mir
100
#3
Och beim Kaliber bin ich ab 7mm offen, was die große Kugel betrifft, da auch das Wiederladen Spaß macht.;-) Kleine Kugel nicht unter 22 Hornet gern bis ca.6,5mm.
Nur beim Schrot möchte ich bei den 12ern bleiben um nicht unnötig viel Schrotmun zu Bunkern. Hab schon eine 12er Flinte.:biggrin:

MfG Brumbär:cheers:
 
Mitglied seit
24 Jun 2013
Beiträge
954
Gefällt mir
7
#4
Tips worauf man Achten sollte?

MfG Brumbär:cheers:

Dass der Drilling die ultimative Waldjägerwaffe ist, teile ich. Ich würde sogar noch weiter gehen...
Jedoch zum Thema. Über folgende Dinge würde ich mir Gedanken machen:

- robuster Verschluss (unter anderem wg. Kaliber 12)

- bekomme ich evtl. einen guten gebrauchten thermostabilen Drilling zu einem annehmbaren Preis ?

- falls obiges verneint werden muss, auf jeden Fall jede Waffe mit verlöteten Läufen vorher testen ---> manche klettern mehr, andere weniger (es gibt durchaus traditionell hergestellte Drillinge/Kombinierte mit hervorragender Schussleistung; das sollte sich aber immer bei einem Test auf dem Schießstand erweisen)


Momentan führe ich einen Sauer in 7x65R, 16/70 und .22 Hornet EL, also der Klassiker.
Die Traumkombination wäre ein thermostabiler Drilling in 7x65R, 20/76 und .17 Hornet. Aber dieses Projekt wird wohl noch einige Zeit warten müssen, da diese Kombi meines Wissens nicht von der Stange erhältlich ist und daher auf eine Sonderanfertigung hinauslaufen wird (EL möchte ich in dieser Waffe dann nicht mehr...).
 
Mitglied seit
10 Jun 2009
Beiträge
686
Gefällt mir
99
#7
Welches Kaliber würdet Ihr verwenden und was für einen Drilling? Ich suche einen Gebrauchten, neu ist eh nicht möglich. Tips worauf man Achten sollte?
Ich habe in unserem Waldrevier eine Menge Wild mit einem Krieghoff Drilling mit freiliegendem Kugellauf in 7x65R, 12/70 und Zeiss 1,5-6x42 geschossen und benutze ihn immer noch sehr gerne, schwere Waffen mag ich aber eh ganz gern! Der Einstecklauf in 22 Magnum kommt allerdings kaum zum Einsatz.

Mir persönlich wäre eine separate Kugelspannung wichtig, bei dem auch vorhandenen Sauer Drilling ist mir die Handhabung zu unsicher und auch immer ein ungutes Gefühl bezüglich doppeln im Hinterkopf.

Bezüglich des Kalibers bin ich mit der 7x65 sehr zufrieden und halte sie für sehr universell. Letztlich kommt es aber wohl nicht so drauf an, 7x57R oder 8x57R wären für mich auch vollkommen OK. In einer kombinierten würde ich nur grundsätzlich Randpatronen verwenden. Beim Schrot hätte ein 16er oder 20iger einen optischen Vorteil, würde ich mir daher durchaus überlegen, wäre aber auch nicht kriegsentscheidend.
 
Mitglied seit
17 Mrz 2010
Beiträge
14.985
Gefällt mir
13
#8
Wenn ich es zu tun hätte, würde ich auf eines der unglaublichen Angebote auf eGun warten und mir einen Heym SS oder Neptun kaufen. Bei einer solchen Anschaffung kann man auch hinfahren, um ihn in Augenschein zu nehmen und zu schießen.
 
Mitglied seit
3 Mrz 2012
Beiträge
214
Gefällt mir
0
#9
Ich habe Anfang des Jahres einen Blaser Duo 99 in 8x57 IRS, 222r und 20/76 gekauft. Als Glas ein Zeiss HT 3-12x56. Ich habe auf den Listenpreis 20 % bekommen.

Einmal richtig zugeschlagen, ein moderner Drilling der auch schießt und für die nächste Generation nach mir auch noch ok ist. Ob der Drilling schön ist? M.E. ja - aber wie immer Geschmacksache.

Für mich ist es ein Kauf, den ich wohl nie bereuen werde. Schießt wie Gift und ist für mich die Waffe für den Ansitz schlechthin. Der Repetierer wird nur bei den Drückjagden gelüftet.
 
Mitglied seit
14 Jan 2010
Beiträge
9.537
Gefällt mir
3.274
#10
Moin,

auch mal mein Senf dazu , ich betone vorausschickend:
Jedem seine Meinung, jedem das Seine und überhaupt zählt m i r die Einstellung und n i c h t die Waffe!

Ich besitze zwei Drillinge, beide Suhler Provenienz - der eine ist Baujahr 1972, Kal. 16/7x65 R und das ist der, den mein Vater für mich kaufte, als ich den Prüfungslehrgang zu besuchen beabsichtigte; übrigens von meinem "Ausbildungsgeld",wie ich bei Übergabe erfuhr mit dem Hinweis, jetzt auch schneller studieren zu müssen....
Der andere Drilling stammt aus demselben Stall, ist Baujahr 1969 und im Kaliber 16/7x57 R - die über fast 20 Jahre einzige Kugelwaffe meines Vaters, er hinterließ sie mir, als er vom großen Jäger zur ewigen Jagd eingeladen wurde . Beide Waffen sind seither regelmässig geführt, geschossen und vor 7 Jahren generalüberholt worden. Beide haben k e i n e Kugelspannung, eine grobe ,speziell angefertigte, automatische Klappkimme und e tw a s modernere ZFe ohne Leuchtabsehen.

J e d e n würde ich sofort wieder kaufen, ich habe noch andere Büchsen, nur eine davon würde ich u n b e d i n g t nochmal kaufen,auch sie gehört zur Familie der Kombinierten.

Noch Fragen ?
Habe die Ehre und
Waidmannsheil
 
A

anonym

Guest
#11
Wenns was modernes sein darf, dann ein Blaser D99.

Aber wenn es nach meinem Wunsch geht, dann ein Sauer 3000 mit Bieberschwanzvorderschaft in 30/06, 22Hornet und 12/70.
Viele mögen den 12er Schrotlauf am Drilling nicht, ich schon!

Durfte bei meinem alten Beständer solch eine Waffe des Öfteren führen und irgendwann kommt der Tag wo ich mein Sparbuch plündern werde um diesen Drilling bei ihm abzuholen :)
 
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
1.301
Gefällt mir
100
#12
Ich mag auch 12er Querflinten sehr gern. Daher stören die 12er Läufe meine Ästhetik nicht. Halt ordentlich Hüfte und Taille :biggrin: ne Lady braucht etwas Figur.:p:lol::twisted:

Wer mag schon magere Supermodels, da holt man sich nur blaue Flecken.:roll::twisted:

7x65R, 8x75RS, 9,3x74 oder gar die 375H&H würden mir gut Passen. Ja ich weiß die H&H wird oft als zu Stark angesehen. Ist nur prinzipiell gemeint.:roll: Klar würden es auch 7x57R, 8x57IRS und30R Blaser tun. Aber die andern sind einfach Fetziger. :biggrin:

MfG Brumbär:cheers:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
1 Feb 2014
Beiträge
406
Gefällt mir
121
#14
Moin,

ich führe einen Sauer 3000 Luxus in 12/70 und 30-06 mit einem .22 Hornet Einstecklauf (nachträglich eingebaut). Diesen Drilling werde ich sicherlich an meine Tochter vererben - das Teil ist für mich einfach super und daher unverkäuflich. Ich habe damit so viel erlegt und erlebt - eine meiner Lieblingswaffen (auch wenn alt und ohne separate Kugelspannung etc.). Außer auf Drückjagden oder Treibjagden ab dem 16. Juni immer am Mann/im Revier.

munter bleiben!!

hobo
 
Mitglied seit
14 Jan 2010
Beiträge
9.537
Gefällt mir
3.274
#15
Ich mag auch 12er Querflinten sehr gern. Daher stören die 12er Läufe meine Ästhetik nicht. Halt ordentlich Hüfte und Taille :biggrin: ne Lady braucht etwas Figur.:p:lol::twisted:

Wer mag schon magere Supermodels, da holt man sich nur blaue Flecken.:roll::twisted:

7x65R, 8x75RS, 9,3x74 oder gar die 375H&H würden mir gut Passen. Ja ich weiß die H&H wird oft als zu Stark angesehen. Ist nur prinzipiell gemeint.:roll: Klar würden es auch 7x57R, 8x57IRS und30R Blaser tun. Aber die andern sind einfach Fetziger. :biggrin:

MfG Brumbär:cheers:
Moin,

fetziger stimmt sicher - aber im Drilling sollte es dann doch die Randversion "flanged" sein, oder - :biggrin::biggrin::biggrin:
(I c h giere noch nach einem Drilling mit 9,3x74R - aber auch nach einem Gelddrucker wg. Maßschaft....)

Habe die Ehre und
Waidmannsheil
 
Oben