Drückjagdbock mit Gitterrost

Anzeige
Registriert
16 Mrz 2008
Beiträge
6.779
Waidmannsheil!

Im "Fundus" meiner Firma bin ich auf einen verzinkten Gitterrost mit den Maßen 100x80cm gestoßen. Der "schreit" geradezu danach, zu einem Drückjagdbock verbaut zu werden.

Vorteil: Kein Durchfaulen, kein Rutschen.

Nachteile ? Bin für Hinweise dankbar.

Jetzt die Frage, ob jemand eine passende Bauanleitung zur Hand hat ?

Gruß, WB
 
Registriert
11 Feb 2017
Beiträge
1.082
Wie befestigst Du ihn an den Ständern?
unter dem Rost Horizontalbalken als Auflage, dann wären sie die Schwachstelle der Konstruktion.
Ist es von der Bauart des Rostes möglich sie direkt an den Ständern zu befestigen? (Mit z.B. Schlossschrauben?)

MfG
 
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
6.401
Waidmannsheil!

Im "Fundus" meiner Firma bin ich auf einen verzinkten Gitterrost mit den Maßen 100x80cm gestoßen. Der "schreit" geradezu danach, zu einem Drückjagdbock verbaut zu werden.

Vorteil: Kein Durchfaulen, kein Rutschen.

Nachteile ? Bin für Hinweise dankbar.

Jetzt die Frage, ob jemand eine passende Bauanleitung zur Hand hat ?

Gruß, WB
Nachteile: Geräusche und, wenn nicht speziell eine rutschhemmende Version verwendet wird, gar nicht so rutschsicher wie manche so annehmen.
Bauanleitungen würde ich mal goggeln und den Bretterboden eben durch den Gitterrost ersetzten.
 
Registriert
26 Mai 2004
Beiträge
1.876
Einfach statt Bretterboden nehmen. Balken als Rahmen da drunter. Lärche/Douglasie sind ideal und zusätzlich Dachpappe zwischen Rost und Holz. Dann bist du lange und gut damit unterwegs damit.
Nachteil: Gewicht, aber da wir statt Bretter Gerüstbohlen nehmen tut sich das nichts.
 
Registriert
14 Dez 2000
Beiträge
2.067
Nachteile: Geräusche und, wenn nicht speziell eine rutschhemmende Version verwendet wird, gar nicht so rutschsicher wie manche so annehmen.
Bauanleitungen würde ich mal goggeln und den Bretterboden eben durch den Gitterrost ersetzten.

Nach meinen Erfahrungen kann ich Geräuschentwicklung bei Bewegungen bestätigen.
Allerdings waren die von mir erlebten Gitter immer extrem stumpf, sodass eher die Gefahr bestand sich die Gelenke zu verrenken, wenn man sich gedreht hat.
Liegt vielleicht an der jeweiligen Struktur. Ich kenne nur Gitter mit quadratischen "Löchern" und senkrecht verbundenen Metallleisten, wie man sie zur begehbaren Abdeckung von Kellerrosten benutzt.

wipi
 
Registriert
13 Mrz 2018
Beiträge
340
Würde ich nicht machen. Bei Frost hast du oft Spannung im Metall, dann knarzt das Ding bei jeder Bewegung. Wir haben einen als Podest vor einer Kanzel, dort ist genau das beschriebene Problem bei Frost.

Wenn es rutschig ist, werf ich immer bissel Waldstreu drauf und gut ist.

Mfg
 
Registriert
23 Mrz 2004
Beiträge
576
Waidmannsheil!

Im "Fundus" meiner Firma bin ich auf einen verzinkten Gitterrost mit den Maßen 100x80cm gestoßen. Der "schreit" geradezu danach, zu einem Drückjagdbock verbaut zu werden.

Vorteil: Kein Durchfaulen, kein Rutschen.

Nachteile ? Bin für Hinweise dankbar.

Jetzt die Frage, ob jemand eine passende Bauanleitung zur Hand hat ?

Gruß, WB
Hast PN mit Fotos.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
16 Mrz 2008
Beiträge
6.779
Wenn schon Gitterrost, dann auch KDI-Stangen aus dem Baumarkt. Habe da bei Ansitzleitern sehr gute Erfahrung gemacht.

Würdet ihr da 70x70 oder 90x90 nehmen ? Der Bock soll bis zur Brüstung 240cm hoch sein, dementsprechend Höhe der Standfläche 140cm, also kein sooo großes Bauwerk.

Unter den Rost mache ich dann auch KDI-Streben, 45x90, und dann mit Schloßssschrauben mit dem Ständer verbunden.

Wie stark sollten die Schlossschrauben sein ? Länge wäre ca. 130mm oder eben 150mm.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
54
Zurzeit aktive Gäste
227
Besucher gesamt
281
Oben